Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.02.2014, 12:49

Neustrelitz: Spitzenreiter hält Verfolger auf Distanz

Brdaric-Elf marschiert weiter

Der einzige Kritikpunkt blieb die Chancenverwertung. TSG-Coach Thomas Brdaric zeigte sich nach dem 2:0-Erfolg seiner Neustrelitzer über Abstiegskandidat Rathenow "stolz auf die Mannschaft". Dennoch fand der Ex-Nationalspieler das Haar in der Suppe: Besonders vor dem Tor sei die Leistung seiner Mannschaft weiterhin "entwicklungsfähig".

Die Becker-Faust: TSG-Trainer Thomas Brdaric präsentiert sich in bekannter Jubelpose.
Die Becker-Faust: TSG-Trainer Thomas Brdaric präsentiert sich in bekannter Jubelpose.
© ImagoZoomansicht

In der Tat fehlte den Residenzstädtern im Abschluss lange Zeit die nötige Kaltschnäuzigkeit, um die drückende Überlegenheit auch in Zählbares umzumünzen. Schon vor der Pause boten sich dem Gastgeber, der mit enormer Laufbereitschaft auftrumpfte, zahlreiche Gelegenheiten, ehe Stürmer Velimir Jovanovic das Team per Kopf erlöste und zur Führung traf (34.). In Halbzeit zwei setzte sich das Geschehene fort, das 2:0 wäre bereits frühzeitig fällig gewesen. Auf der Gegenseite brachte Optik Rathenow unterdessen keine einzige Torchance zustande, zeigte sich gänzlich harmlos. Dennoch sorgte erst Mittelfeldspieler Dino Medjedovic mit einem sehenswerten, direkt verwandelten Freistoß in den Winkel für den Endstand (84.).

Brdaric hatte die 0:1-Auswärtsniederlage aus der Hinserie bis zuletzt "gewurmt", nun ist seiner Mannschaft zumindest die Revanche geglückt. Ein Garant des Erfolgs: Neustrelitz-Keeper Daniel Bittner ist im heimischen Parkstadion nahezu unbezwingbar. Zuletzt musste er Anfang August gegen Jena ein Gegentor vor eigenem Publikum hinnehmen.

Für Gäste-Trainer Ingo Kahlisch wäre ein Unentschieden in Neustrelitz ohnehin nicht mehr als ein "Zusatzpunkt" gewesen, den Klassenerhalt müsse sein Team in erster Linie über die Heimspiele schaffen. Dennoch spitzt sich die sportliche Lage der Rathenower allmählich zu. Durch den Sieg von Hertha II rutschten die Brandenburger nun erstmals in der laufenden Saison auf einen Abstiegsplatz ab und kassierten nach gutem Saisonstart nun bereits die zehnte Niederlage in den vergangenen zwölf Ligapartien.

Matthias Schütt

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Brdaric

Vorname:Thomas
Nachname:Brdaric
Nation: Deutschland
Verein: