Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.01.2014, 12:36

Neumünster: Der Boss dementiert Gerüchte

Klusemann: "Kein Grund, die Regionalliga abzuschenken."

Die Tage sind kurz und kalt, Fußballspiele unter freiem Himmel rar. In Neumünster ist das die Zeit, in der der VfR traditionell die Gerüchteküche befeuert - so auch 2014. Zuletzt war sogar zu vernehmen, die Rasensportler würden sich zum Saisonende aus der Regionalliga zurückziehen. "Da hat wohl einer zur Märchenstunde ausgeholt", dementierte Vereinsboss Detlef Klusemann.

Laut Boss Klusemann dürfen die Spieler des VfR Neumünster auch in der nächsten Saison Regionalligatore bejubeln.
Laut Boss Klusemann dürfen die Spieler des VfR Neumünster auch in der nächsten Saison Regionalligatore bejubeln.
© ImagoZoomansicht

"Es gibt überhaupt keinen Grund, die Regionalliga abzuschenken. Wir werden unsere Lizenzunterlagen fristgerecht abgeben. Nur ein sportlicher Abstieg könnte uns stoppen", betonte Klusemann.

Überdies wurde jüngst kolportiert, die Finanzlage an der Geerdtsstraße sei wieder einmal extrem angespannt. "Das ist sie doch beim VfR seit eh und je", zuckte der Vorsitzende mit den Schultern. Allerdings machte er keinen Hehl daraus, dass es im Etat Lücken gibt. "Das Aus im Landespokal-Halbfinale tut weh. Dadurch fehlen uns rund 50.000 Euro, die wir im Endspiel hätten generieren können. Vom Highlight DFB-Pokal ganz zu schweigen", sagte Klusemann, dessen Klub ferner auf 1000 Zuschauer pro Regionalligaheimspiel gehofft hatte. Tatsächlich lösten 2013/14 im Schnitt bislang nur 540 Besucher ein Ticket.

Immerhin gelang es dem VfR in den vergangenen Monaten, knapp 100 000 Euro bei der Berufsgenossenschaft abzuzahlen, auch wurde gerade der Insolvenzverwalter eines früheren Darlehensgebers mit 15 000 Euro bedient. Sorgen bereiten den treuen Anhängern indes die auslaufenden Verträge zahlreicher Leistungsträger, wie Amando Aust, Marcus Hesse, Yannik Jakubowski, Patrick Nagel, Christian Rave oder Kevin Schulz. "Ich würde gerne beim VfR bleiben, doch ich hätte ebenso gerne das Gefühl, dass auch der Verein möchte, dass ich bleibe", erklärte Kapitän Finn Thomas, dessen Kontrakt ebenfalls im Sommer endet und der nach eigenem Bekunden Anfragen von zehn Vereinen aus der Regional- und Oberliga hat. Mit dem 26-Jährigen und seinen Mitstreitern hat noch niemand offiziell gesprochen. Das soll sich in Kürze ändern. "Im Februar werden wir uns an einen Tisch setzen. Wir wollen alle Leistungsträger halten, aber nicht um jeden Preis", verriet Boss Klusemann.

A. Schmuck

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Neumünster
Gründungsdatum:03.03.1910
Vereinsfarben:Lila-Weiß
Anschrift:Verein für Rasensport Neumünster von 1910 e.V.
Geerdtstraße 14
24537 Neumünster
Tel.: (0 43 21) 25 21 30 0
Fax: (0 43 21) 26 63 42
Internet:http://www.vfr-nms.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine