Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.11.2013, 10:12

Velbert: Neuer Trainer stieg 2012 mit dem Verein auf

SSVg entlässt Bruns und holt Leese zurück

Die SSVg Velbert sich am Montag von Trainer Hans-Günter Bruns getrennt. Das gab der Verein am späten Abend auf seiner Website bekannt. Somit reagierten die Verantwortlichen auf die anhaltende Talfahrt in der Regionalliga West. Der Nachfolger wurde unverzüglich präsentiert - es ist ein alter Bekannter.

Lars Leese
Der neue starke Mann: Lars Leese kennt die Trainerbank der SSVg Velbert bereits bestens.
© imagoZoomansicht

Platz 18, sechs Punkte aus 14 Spielen und die Gefahr, den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren - das hatten sich die handelnden Personen in Velbert sicher anders vorgestellt. Die Konsequenz: Trainer Bruns musste seinen Platz räumen.

Der Ex-National- (vier Einsätze) und 366-fache Bundesligaspieler (63 Tore) hatte erst zum Ende der letzten Spielzeit sein Amt angetreten. In der Folge schaffte der UEFA-Cup- (1979) und DFB-Pokal-Gewinner (1980) mit der SSVg in einem Schlussspurt noch den Klassenerhalt in der Regionalliga.

Nach der aktuellen Durststrecke sah sich der Verein allerdings in der Pflicht, etwas zu ändern. "Die Ergebnisse der letzten Wochen und die nicht ausreichenden Leistungen in den letzten Spielen zwangen die Verantwortlichen nun zum Handeln", heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Den Bock umstoßen soll jetzt ein alter Bekannter - Bruns' Vorgänger Leese, der im Frühjahr seinen Hut nehmen musste. Der 44-Jährige saß bereits von Oktober 2011 bis April 2013 auf der Trainerbank und schaffte 2012 den Aufstieg in die Regionalliga West. Ab Dienstag soll er die Mannschaft auf die Mission Ligaverbleib vorbereiten, sein erstes Ligaspiel steht am Sonntag (14.30 Uhr) an. Dann empfängt die SSVg die U 23 von Fortuna Düsseldorf.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine