Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

20.09.2013, 14:05

Goslar: SC will die Tabellenführung verteidigen

Fischer: "Wir wollen keine Stinkstiefel"

Für reichlich Furore sorgt derzeit der Goslarer SC in der Regionalliga Nord. Nach sieben Spielen als einzige Mannschaft ohne Niederlage, dazu mit 17 Punkten Spitzenreiter noch vor den Favoriten Wolfsburg II oder Hannover 96 II. Was die runderneuerten Kaiserstadt-Kicker derzeit leisten, ist beachtlich. Kapitän Karsten Fischer spricht über die Gründe des erfolgreichen Saisonstarts.

Karsten Fischer
Hat derzeit allen Grund zum Jubeln: Goslars Kapitän Karsten Fischer.
© imagoZoomansicht

"Die Hinrunde lief letzte Saison auch gut", mahnt Fischer. Er bekleidete das Amt auch vor Jahresfrist, ist einer der wenigen Spieler aus der Vorsaison, die auch in dieser noch zum festen Stamm gehören. "Mario Block konnte sich hier seine Mannschaft nahezu komplett zusammenstellen", hat Fischer als großen Faktor für die Erfolgsserie des GSC ausgemacht. Nahezu alle Zugänge kannte der Coach bereits, kannte ihre technischen Qualitäten sowie ihre Charaktere. "Wir wollen schließlich keine Stinkstiefel", so Fischer.

So präsentiert sich die neue Verteidigung spielstark und erfahren. Kevin Kahlert spielt "grundsolide und gradlinig", wie Fischer sagt. Seine enorme Präsenz hat auch Kai-Fabian Schulz, der im Winter zum GSC kam, neue Sicherheit gegeben. Mit Thomas Ströhl gesellt sich die Erfahrung aus knapp 100 Spielen 3. Liga dazu, Oliver Hofmann "ist eigentlich offensiv, aber er bringt alles mit, was ein Außenverteidiger braucht", sagt Fischer.

- Anzeige -

Offensive Marschroute

Zudem geht es immer vorwärts, so viele Tore schießen wie möglich. "Wir wollen nicht verwalten", sagt Fischer, "lieber Vollgas und vorne den Ball verlieren als in der eigenen Abwehr." Dafür hat Block die ideale Mischung gefunden. Viel Erfahrung gepaart mit quirligen Angreifern machen es den Gegnern schwer, den GSC zu stoppen.

Außerdem treibt Block sein Team bis zur letzten Minute nach vorne. Immer 100 Prozent fordert er von seinem Team. Auf dem Platz, neben dem Platz und im Training. Und das lebt er auch vor. "Der Trainer hat nach einem Spiel fast mehr geschwitzt als ich", scherzt Fischer. Nicht nur deswegen bescheinigt Fischer seinem Trainer: "Er hat enormen Anteil daran, dass wir da stehen."

Am Sonntag (14 Uhr) ist Goslar bei Eintracht Norderstedt zu Gast. Gegen den Vierzehnten wollen die Mannen von Trainer Block die Tabellenführung verteidigen. Parallel empfängt der auf Platz fünf notierte VfB Oldenburg den zweitplatzierten VfL Wolfsburg II im Verfolger-Duell.

Camillo Kluge

20.09.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu K. Fischer

Vorname:Karsten
Nachname:Fischer
Nation: Deutschland
Verein:Goslarer SC 08
Geboren am:27.05.1984

- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Block

Vorname:Mario
Nachname:Block
Nation: Deutschland
Verein:Viktoria 1889 Berlin

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -