Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.06.2013, 16:31

Trier: Etat für neue Saison noch nicht sicher

Wackelkandidat Quotschalla

Am Ende fehlten Eintracht Trier in der Regionalliga Südwest acht Punkte auf die Zweitplatzierte SV Elversberg und dem damit verbundenen Relegationsplatz für die 3. Liga. Nun heißt es mit den wenigen Mitteln die dem Verein zur Verfügung stehen, eine schlagkräftige Truppe für die anstehende Spielzeit zusammenzustellen. Neben sieben sicheren Abgängen, darunter Toptorjäger Pagenburg, steht außerdem noch ein Fragezeichen hinter dem Verbleib von Stürmer-Winterneuzugang Quotschalla.

- Anzeige -
Marco Quotschalla
Nach einem halben Jahr schon wieder auf dem Sprung? Trier kann Stürmer Marco Quotschalla (li.) momentan nicht finanzieren.
© imago Zoomansicht

Mit dem Finalerfolg im Rheinlandpokal gegen den alten Rivalen FSV Salmrohr (4:0) hat Eintracht Trier die Saison versöhnlich abgeschlossen. Die mit dem Sieg verbundene Qualifikation für die erste DFB-Pokalrunde spült rund 100 000 Euro in die Vereinskasse. Einen vernünftigen Etat für die Saison 2013/14 sichert diese Einnahme aber noch lange nicht. Es fehlt weiterhin Geld für die nächste Saison. Ein Gespräch mit einem potenziell sehr wichtigen Geldgeber steht noch aus.

Deshalb ist die Eintracht momentan offenbar noch nicht so handlungsfähig wie gewünscht. Beispielsweise hat Stürmer Marco Quotschalla (24), dessen Vertrag am 30. Juni endet, noch kein neues Angebot vorliegen. "Eine Offerte zu den bisherigen Konditionen können wir angesichts der bislang zur Verfügung stehenden Mittel noch nicht unterbreiten", sagt SVE-Geschäftsführer Dirk Jacobs. Damit läuft die Eintracht Gefahr, dass sich der im Winter dank einer Sammelaktion der Fans an die Mosel gekommene Angreifer zwischenzeitlich für einen anderen Verein entscheidet. Ein Angebot der Eintracht vorliegen hat dagegen Spielgestalter Alon Abelski. Jacobs: "Wenn er in der Regionalliga bleibt, dann in Trier. Aber natürlich schaut er, ob er in eine höhere Liga kommen kann."

Sieben Spieler verlassen den Klub

Bis jetzt hat Trier für die neue Saison zwölf Spieler unter Vertrag. Ziel ist eine personelle Kontinuität sowie der weitere Einbau von eigenen Talenten. Gleichwohl gibt es auch schon Abgänge: Chhunly Pagenburg (FSV Frankfurt), Mario Klinger (FC Homburg), Burak Sözen (TuS Koblenz), Steven Lewerenz (FSV Mainz 05 II), Markus Fuchs, Stephan Loboué und Baldo di Gregorio (Ziele unbekannt). Max Watzka soll zudem in Gesprächen mit dem Drittligisten Hallescher FC stehen.

Mirko Blahak

06.06.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Trier
Gründungsdatum:11.03.1905
Vereinsfarben:Blau-Schwarz-Weiß
Anschrift:Sportverein Eintracht Trier 05 e.V.
Am Stadion 1
54292 Trier
Telefon: (06 51) 14 67 13 3
Telefax: (06 51) 14 67 171
Internet:http://www.eintracht-trier.com/

- Anzeige -

- Anzeige -