Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.05.2013, 11:11

Köln: Wer wird Aussem-Nachfolger?

Viktoria: Entscheidung in der nächsten Woche

Viktoria-Trainer Ralf Aussem (52) freut sich auf das Derby am Samstag gegen den Kölner Stadtrivalen Fortuna. Seine Nachfolge ist weiter offen.

Ralf Aussem mit Cataldo Cozza (li.)
Die Gerüchteküche brodelt: Wer trainiert in der kommenden Saison Viktoria Köln und wird Nachfolger von Ralf Aussem?
© imagoZoomansicht

Die Gerüchte, wer zukünftig das Traineramt beim FC Viktoria Köln übernehmen wird, erhielten in den vergangenen Tagen neue Nahrung: So sollen sich gar Dragoslav Stepanovic (64) und Otto Pfister (75) als mögliche Kandidaten ins Spiel gebracht haben; zumindest einer schob Gedankenspielen um seine Person nun einen Riegel vor: "Ich kann definitiv sagen, dass ich nächstes Jahr kein Trainer bei Viktoria Köln sein werde", sagte jüngst Uwe Koschinat (41). Dem Coach von Fortuna Köln wurden Ambitionen nachgesagt, er wolle seinem Vize-Kapitän Lukas Nottbeck ins Rechtsrheinische folgen.

Die Verantwortlichen des FC Viktoria betonen derweil, dass die Trainerfindung noch nicht abgeschlossen sei: "In der nächsten Woche werden wir uns erklären und unseren neuen Trainer präsentieren", sagte Mäzen Franz-Josef Wernze am Dienstagabend beim 2:1-Sieg im Derby gegen den 1. FC Köln II. Als weitere Kandidaten scheinen sich Gino Lettieri (46) sowie Milan Sasic (54) herauszukristallisieren.

- Anzeige -

Nach Nottbeck kommt auch Musculus

Weniger nebulös gestalten sich die Transferaktivitäten: Nach Lukas Nottbeck sicherte sich Viktoria auch die Dienste von Lucas Musculus (22), der für den 1. FC Köln II bislang neun Saisontore erzielt hat. Weitere Verpflichtungen sollen aber ausschließlich in Absprache mit dem neuen Trainer über die Bühne gehen.

In derlei Aktivitäten nicht mehr eingebunden ist Ralf Aussem, für den das Kapitel "Viktoria Köln" am 30. Juni nach fünf Monaten beendet ist. Umso mehr freut sich der Trainer auf das Kräftemessen mit dem Lokalrivalen Fortuna, der nach dem Lotter 0:1 in Oberhausen wieder auf Platz 1 hoffen darf. "Ich habe natürlich eine Vergangenheit bei Fortuna, auch wenn ich, außer zu Präsident Klaus Ulonska, kaum noch Verbindungen dorthin habe", so Aussem, der von 1984-1992 für die Südstädter 193 Spiele in der 2. Liga absolvierte.

Nsereko ist abgereist

Das Derby nicht miterleben wird Viktorias Savio Nsereko (23): Um den einstigen U-19-Europameister ranken sich Diebstahlvorwürfe und Alkoholgerüchte. Nsereko ist inzwischen zu seiner Familie nach München gereist, um professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

O. Löer

10.05.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Aussem

Vorname:Ralf
Nachname:Aussem
Nation: Deutschland
Verein:Alemannia Aachen

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -