Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.04.2013, 16:50

Neumünster: Erste Gespräche haben stattgefunden

Trainer Lamces Zukunft noch unklar

Der VfR Neumünster rangiert in der Regionalliga Nord auf Platz sieben und damit im gesicherten Mittelfeld. Von Euphorie will Ervin Lamce dennoch nichts wissen, der Coach verweist auf die lediglich vier Punkte Vorsprung auf den Tabellen-15. aus Oberneuland. Derweil rückt die Frage nach der Zukunft des Übungsleiters immer mehr in den Vordergrund.

Ervin Lamce
Ist er auch kommende Saison Trainer in Neumünster? Die Zukunft von VfR-Coach Ervin Lamce ist noch offen.
© imagoZoomansicht

Die erste englische Woche der Saison hat der VfR Neumünster mit fünf Punkten aus drei Spielen ungeschlagen überstanden, dementsprechend entspannt ist die Atmosphäre. Trainer Ervin Lamce (40) warnt allerdings. "Die Momentaufnahme in der oberen Tabellenhälfte ist schön, doch lassen wir uns davon nicht blenden. Der Abstand nach unten ist nicht allzu groß und gerade wir haben am eigenen Leib erfahren, dass jeder jeden schlagen kann", sagt er und bezeichnet im Nachhinein die 0:4-Pleite am Ostermontag bei Holstein Kiel als "Hallowach-Effekt": "Seitdem sind wir als Mannschaft noch enger zusammengerückt."

- Anzeige -

Ansonsten beherrscht ein dickes Fragezeichen die Szenerie in Neumünster: Wer trainiert den VfR in der kommenden Saison? Diese Frage ist noch nicht beantwortet. "Erste Gespräche mit Lamce haben stattgefunden. Wir müssen strukturelle, prinzipielle und personelle Dinge ausloten", erklärt VfR-Vorsitzender Detlef Klusemann. Der 48-Jährige macht keinen Hehl daraus, dass der Klassenerhalt sowie der Gewinn des Landespokals am 9. Mai und damit verbunden der Einzug in den DFB-Pokal auf dem Wunschzettel weit oben stehen: "Dann hätten wir Planungssicherheit."

Erst einmal geht es nun in Cloppenburg mit dem ersten Duell auf Augenhöhe weiter. Der Spielplan ist kurios. Gegen die beiden Letzten spielt der VfR nicht mehr, und von den ersten fünf wartet nur noch Hannover II. Ergo: In neun Partien trifft Neumünster auf acht Kontrahenten, die mit den Lila-Weißen im dicht gedrängten Tabellenmittelfeld rangeln.

Arne Schmuck

19.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -