Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.04.2013, 16:41

Lotte: Der Sportfreunde-Coach über das Erfolgsrezept

Walpurgis: "Teamgeist und harte Arbeit"

Die Sportfreunde Lotte liegen voll auf Titelkurs. Mit satten neuen Zählern Vorsprung liegen die Blau-Weißen an der Tabellenspitze der Regionalliga West. Am Samstag (14 Uhr) empfängt der Tabellenführer den FC Viktoria Köln zum Spitzenspiel. Derweil erklärt Lottes Trainer Maik Walpurgis das Erfolgsgeheimnis.

Maik Walpurgis
Da geht's lang: Lottes Trainer Maik Walpurgis.
© imagoZoomansicht

Es war der 6. Oktober 2012. Da verloren die Sportfreunde Lotte bei Viktoria Köln mit 1:3. Von Platz eins war die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis - der 39-Jährige hat vor einer Woche die Prüfung zum Fußballlehrer erfolgreich bestanden - meilenweit entfernt. Platz sieben und zehn Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria, die Saison war fast schon gelaufen.

Aus zehn Punkten Rückstand sind nun elf Punkte Vorsprung vor dem jetzigen Vierten aus Köln geworden. Seit damals haben die Walpurgis-Mannen eine beeindruckende Serie ohne Niederlage hingelegt, nur drei Unentschieden (in Bochum, bei Schalkes U 23 und kürzlich in Düsseldorf) weist die Statistik aus. Am Ostersamstag feierten die Sportfreunde nach 0:1-Rückstand noch einen 2:1-Sieg in Wiedenbrück. Wie meinte doch SCW-Trainer Theo Schneider nach dem Spiel: "Wenn der Tabellenführer so ein Spiel dreht, dann steht der Meisterschaft nichts mehr im Weg." Lottes Joker Aleksandar Kotuljac (31), der kurz nach seiner Einwechslung den 1:1-Ausgleich markiert hatte, ergänzte: "Das war ein ganz wichtiger Erfolg für uns."

- Anzeige -

Hinter dem Erfolgsgeheimnis des Klubs vom Lotter Kreuz verberge sich in erster Linie harte Arbeit, meint Maik Walpurgis. "Wir haben in dieser Saison versucht, einiges zu verbessern, spielerische Defizite aufzuarbeiten und das Coaching optimiert", erklärt der Sportfreunde-Coach. Gerade zu Beginn der Saison habe man gemerkt, "wie wichtig ein Gesamtkonzept ist." Aber auch der Teamgeist stimmt. "Es herrscht eine sehr gute Stimmung", so Walpurgis. "Aber wir haben auch eine klare Hierarchie. Und die in der Hierarchie weiter oben stehen, stehen auch in der Verantwortung, immer ihre Leistung zu bringen und zu führen."

Ob das am Samstag gegen Viktoria Köln erneut klappt, wird sich zeigen müssen. Fehlen werden dort auf jeden Fall Mittelfeldspieler Sofien Chahed (23, Mittelfußbruch), Verteidiger Gerrit Nauber (20, Rote Karte in Düsseldorf) sowie die jeweils wegen ihrer fünften Gelben Karte pausierenden Tim Gorschlüter (29) und Amir Shapourzadeh (30).

Am Dienstag war übrigens der DFB zu Besuch am Autobahnkreuz. "Alles in Ordnung", gab Lottes Fußballobmann Manfred Wilke Entwarnung angesichts andernorts aufkeimender Gerüchte, der Spitzenreiter bekäme keine Lizenz für die 3. Liga.

Uwe Wolter

04.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Walpurgis

Vorname:Maik
Nachname:Walpurgis
Nation: Deutschland
Verein:VfL Osnabrück

- Anzeige -

- Anzeige -