Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.03.2013, 14:46

Lok Leipzig: Präsident Notzon im kicker-Interview

Notzon: "Es gibt keine Garantie"

Die Lage beim 1. FC Lokomotive Leipzig ist angespannt: Präsident Notzon (53) spricht im kicker-Interview über Insolvenzgefahr, drohende Unterdeckung und Lösungen.

- Anzeige -
Michael Notzon
Sieht eine stabile Klubführung als Basis für eine erfolgreiche Zukunft: Michael Notzon.
© imago Zoomansicht

kicker: Die Nachfolger stehen bereit, am 12. April werden Sie wohl abgewählt. Warum tritt Ihr Präsidium nicht zurück, Herr Notzon?

Michael Notzon: Bernd Wickfelder, Hartmut Di­schereit und ich sind gestandene Unterneh­mer, seit Jahren die größten Sponsoren. Wir haben viel Zeit und Geld investiert, wollen eine geordnete Übergabe in Würde. Und ich bin nicht davon überzeugt, dass die neuen Leute es besser können.

kicker: Ist Lok noch zu retten?

Notzon: Eine Garantie für die Rettung gibt es nicht. Die nächsten Wochen besteht keine Insolvenzgefahr. Die Unterdeckung beträgt derzeit 150 000 Euro, ohne Zusatz-Einnah­men werden es bis Saisonende 325 000 Euro sein. Aber wenn unser Sanierungsplan greift, schaffen wir es. Wir sind an Sponsoren dran, setzen auf die Fans und hoffen auf die Ver­marktungsrechte für das Stadion. Wichtig ist, dass wir nach den Wahlen eine einheitliche, stabile, legitimierte Führung haben, die ge­schlossen auftritt.

kicker: Kann eine weitere Regionalliga-Saison finanziert werden?

Notzon: Wir kämpfen darum, werden die Lizenz beantragen. Aber wir brauchen ein neues Geschäftsmodell. Die Lage in Leipzigs Wirtschaft ist schwierig, RB Leipzig kostet uns Zuschauer. Wir brauchen einen neuen Hauptsponsor, müssen über Frauenfußball und Nachwuchsbereich nachdenken - und die Kosten für das Regionalliga-Team redu­zieren.

kicker: Was sagen Sie Trainer Marco Rose und den Spielern?

Notzon: Die nächsten Wochen werden die Wei­chen gestellt, dann sind klare Aussagen mög­lich. So lange ist Geduld gefragt. Ich hoffe, der Trainer bleibt. Sein Vertrag endet 2014, gilt aber nur für die Regionalliga.

Interview: Steffen Enigk

22.03.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Lok Leipzig
Gründungsdatum:10.12.2003
Vereinsfarben:Blau-Gelb
Anschrift:1.FC Lokomotive Leipzig
Connewitzer Straße 21
04289 Leipzig
Telefon: (03 41) 86 99 90
Telefax: (03 41) 86 99 911
Internet:http://www.lok-leipzig.com/

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -