Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.02.2013, 14:23

Wuppertal: Plan-Insolvenz im Gespräch

Düssel: "Wollen die Regionalliga un­bedingt halten"

Beim Wuppertaler SV steht der Verwaltungsrat vor entscheidenden Weichenstellungen. Im Etat droht ab April eine dicke Lücke. Sportlich soll nach zwei Unentscheiden in Folge gegen Kray wieder ein "Dreier" her.

Heiner Düssel
Beziffert das Etatloch auf eine halbe Million Euro: Der stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende Heiner Düssel.
© imagoZoomansicht

Es ist die Woche der Diskussio­nen und Weichenstellungen beim WSV: Am Montag traf sich der Verwaltungsrat in den Räumen der Industrie- und Handelskam­mer mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft; auch OB Peter Jung war zugegen. Konkrete Zusagen gab es nicht, immerhin verabredete man, zwei Arbeitskreise einzurichten - ei­nen für die laufende und den einen für die kommende Spielzeit.

"Wir wollen die Regionalliga un­bedingt halten", sagt der stellvertre­tende Verwaltungsratsvorsitzende Heiner Düssel. Dabei drängen vor allem die aktuellen Probleme. Stellt Ex-Präsident Friedhelm Runge wie angekündigt Ende März die Zah­lungen ein, klafft eine dicke Lücke. Das Etatloch wird auf gut 300 000 Euro (Runge) bzw. knapp 500 000 Euro (Düssel) beziffert. Die Diffe­renz könnte aus der im Mai anste­henden Zahlung an die Berufsge­nossenschaft (rund 200 000 Euro) resultieren.

- Anzeige -

Eine Plan-Insolvenz ist nun zu­mindest im Gespräch. Die funkti­oniert aber nur, sollte Runge wei­terhin auf seine Forderungen (2,5 Millionen Euro) im Rahmen eines Rangrücktritts verzichten. Am heutigen Donnerstag kommt es zum fi­nalen Gespräch des Verwaltungsra­tes mit den designierten Vorständen Dieter Mühlhoff und Klaus Mathies. Im Falle einer Einigung könnte die Wahl, an der auch die Abteilungs­leiter teilnehmen, schon am Mon­tag stattfinden.

Trainer Peter Radojewski will derweil nach dem Sieg gegen Düs­seldorf und den Remis gegen Köln und Leverkusen gegen Kray den zweiten Sieg einfahren. Laurenz Wassinger (Bänderriss) fällt aus; dagegen ist Stammtorwart Chris­toph Semmler wieder ins Training eingestiegen.

Jörn Koldehoff

28.02.13
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Wuppertaler SV Bor.
Gründungsdatum:08.07.1954
Vereinsfarben:Rot-Blau
Anschrift:Hubertusallee 4
42117 Wuppertal
Telefon: (02 02) 97 46 20
Telefax: (02 02) 97 46 22 9
Internet:http://www.wuppertalersv.com/

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -