Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.02.2013, 15:10

Neustrelitz: kicker-Interview mit Trainer Hodul

Hodul: "Um den Lohn gebracht"

Die Niederlagenserie der TSG Neustrelitz setzt sich auch im neuen Jahr fort: Der Rückrundenauftakt bei Tabellenführer RB Leipzig ging mit 0:1 verloren. Im kicker-Interview spricht Trainer Rastislav Hodul über das verlorene Spiel in Leipzig und erklärt, inwiefern die Neuzugänge dem Team weiterhelfen.

Rastislav Hodul
Will nicht weiter unten reinrutschen: Rastislav Hodul.
© imagoZoomansicht

kicker: 0:1 beim Spitzenreiter RB Leipzig, Herr Hodul. War mehr drin für die TSG?

Rastislav Hodul: Definitiv! Zumal das spielentscheidende Tor aus einer klaren Abseitsstellung heraus ge­fallen ist. Es war eine Partie auf Au­genhöhe. Das Spiel hat sich über­wiegend im Mittelfeld abgespielt, umso bitterer ist es, dass wir durch einen Abseitstreffer um den Lohn unserer Arbeit gebracht wurden.

kicker: Sie müssen weiter auf das erste Stürmertor warten. Halten Sie an Jovanovic und dem derzeit ver­letzten Torunarigha fest?

Hodul: Auf jeden Fall. Die beiden haben in den Vorbereitungsspielen bewiesen, dass sie Tore schießen können. Es wäre fatal, jetzt nach nur einem Spiel an ihnen zu zweifeln. In der Winterpause haben wir generell viel an der Offensive gearbeitet, da­bei wollen wir auch das Spiel über die Außen verbessern.

- Anzeige -

kicker: Die größte Chance hatte der eingewechselte Aymen Ben-Hati­ra. Zu Beginn der Saison wurde er nach einem Streit mit Ihnen sus­pendiert, nun begnadigt. Ist alles ausgeräumt?

Hodul: Es ist alles geklärt, und Ay­men hat die gesamte Wintervorbe­reitung mitgezogen. Schade, dass er nicht auf Anhieb seinen ersten Saisontreffer erzielt hat.

kicker: Was erwarten Sie von Win­terneuzugang Mame Mbar Diouf?

Hodul: Er ist ein Perspektivspieler. Wir wollen ihn langsam aufbauen, körperlich muss er noch zulegen. Er hat aber gezeigt, dass er viel Po­tenzial hat, und für die kommenden englischen Wochen brauchen wir einen ausgeglichenen Kader.

kicker: Ist der nach langer Krankheit von Cottbus II gekommene Mittel­feldspieler Kai Hempel die erwar­tete Verstärkung in der Zentrale?

Hodul: Glücklicherweise ist er ge­sund geblieben und hat die gesamte Vorbereitung bestreiten können. Er ist auf einem guten Weg und wird unser defensives Mittelfeld weiter optimieren.

kicker: Nach nunmehr vier Niederla­gen in Folge sind die Abstiegsränge wieder näher gekommen. Was er­warten Sie vom kommenden Heim­spiel gegen Cottbus II?

Hodul: Auf jeden Fall einen Sieg. Der Abstand nach unten ist wieder klei­ner geworden, und wir wollen nicht in die Situation kommen, in der wir Stress bekommen könnten.

Interview: Martin Eisen

19.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Hodul

Vorname:Rastislav
Nachname:Hodul
Nation: Slowakei
Verein:SV Babelsberg 03

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -