Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.02.2013, 16:05

Seligenporten: kicker-Interview mit Dominik Stolz

Top Fünf - "Alles andere wäre eine Enttäuschung"

Zwölf Tore sollen es für ihn persönlich sein, und zumindest Platz fünf für die Mannschaft: Dominik Stolz (23) vom SV Seligenporten äußert im kicker-Interview klare Vorstellungen davon, wie die Rückrunde laufen soll.

Dominik Stolz
Peilt einen Platz unter den ersten Fünf an: Seligenportens Dominik Stolz.
© imagoZoomansicht

kicker: Herr Stolz, der SV Seligen­porten absolvierte sein Wintertrai­ningslager im tschechischen Pilsen. Wie lautet Ihr Fazit?

Dominik Stolz: Trotz vieler, teils recht anstrengender Einheiten, hat es wirklich Spaß gemacht. Die Schwer­punkte lagen auf der Integration unserer Neuzugänge und dem Ein­üben von spielerischen Dingen.

kicker: Nach dem Abgang Ihres kon­genialen Partners Bernd Rosinger zum 1. FC Nürnberg II ist es nun Ihre Aufgabe, die beiden Neuen Engin Kalender und Marcel-Pascal Ebeling mit Vorlagen zu füttern. Wie klappt dies inzwischen?

Stolz: Das Zusammenspiel funktio­niert schon recht gut. Natürlich gibt es noch das eine oder andere zu verbessern, aber ich bin zuversicht­lich, dass wir das hinbekommen.

- Anzeige -

kicker: Dass sich der SVS als Tabel­lendritter mit dem Attribut "Überraschungsteam" schmücken darf, ist nicht zuletzt Ihr Verdienst, spielen Sie doch eine sehr gute Saison.

Stolz: Ich konnte mich im Sommer sehr gut vorbereiten und bin von größeren Verletzungen ver­schont geblieben. Und wenn man, so wie wir, lange Zeit auf einer Er­folgswelle schwimmt, spielt es sich sowieso leichter.

kicker: Was ist in die­ser Saison für Seli­genporten noch drin?

Stolz: Ein Platz unter den ersten fünf. Alles andere wäre nach die­ser Spielzeit eine Enttäuschung.

kicker: Sie sind einer der dienstäl­testen Klosterer. Sehen Sie sich als Führungsspieler?

Stolz: Schwer zu sagen. Was den Offensivbereich angeht, bekleide ich sicherlich eine tragende Rolle, und auch mein Wort findet in der Mannschaft gehör. Alles in allem würde ich mich schon als Führungsspieler bezeichnen.

kicker: Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für das Jahr 2013 aus?

Stolz: Zunächst möchte ich wei­terhin verletzungsfrei bleiben und eine ansprechende Restrückrun­de spielen. Darüber hinaus wäre es schön, wenn ich meinen sieben Hinrunden-Treffern noch einige hinzufügen könnte, um auf die von mir im Vorfeld anvisierte Marke von zwölf Toren zu kommen.

Interview: Udo Weller

15.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Wettberg

Vorname:Karsten
Nachname:Wettberg
Nation: Deutschland
Verein:Jahn Regensburg

- Anzeige -

weitere Infos zu Stolz

Vorname:Dominik
Nachname:Stolz
Nation: Deutschland
Verein:SV Seligenporten
Geboren am:04.05.1990

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -