Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.02.2013, 11:50

Goslar: Trainerstab bleibt bis 2014

Eulberg hat mit dem GSC 08 noch viel vor

Aufsteiger Goslarer SC setzt auf Kontinuität und verlängert den Vertrag mit Trainer Frank Eulberg. Der Coach des momentan Tabellensechsten der Regionalliga Nord muss aber langfristig auf Abwehrmann Alessandro Caruso und Stürmer Hamudi Alawie verzichten, die beide wohl erst in sechs Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werden. Nach zwei abgesagten Spielen geht es am Sonntag gegen den BV Cloppenburg wieder um Punkte für die Kaiserstädter.

Frank Eulberg
Klare Richtung: Frank Eulberg gibt auch in Zukunft den Ton in Goslar an.
© imagoZoomansicht

Anfang Januar hatte Folkert Bruns, der Mäzen des GSC, noch den gesicherten Klas­senverbleib als Bedingung für eine Vertragsverlängerung mit Trainer Frank Eulberg genannt, jetzt ging alles doch viel schnel­ler. Ohne dass der Ball zwi­schenzeitlich im Ligabetrieb rollt, unterzeichnete Eulberg am gestrigen Mittwoch einen Vertrag bis Juni 2014. Auch Co-Trainer Mal­te Froehlich und Torwart-Trainer Karsten Tost verlängerten bis dahin.

Das Trainingslager im türkischen Belek nannte Eulberg als letzten Mosaikstein, der beide Seiten zum frühzeitigen Schulterschluss veran­lasst hatte. "Im Abschlussgespräch am Strand haben Bruns und ich uns im Groben geeinigt", verriet der Coach. Der Verein bewege sich in eine gute Richtung, so der Fußballlehrer, "und ich bin überzeugt, dass wir durch professionelle Arbeit wei­ter dazu beitragen können." Bruns selbst überzeugten die vielen gewonnenen Eindrücke von der Arbeit des Trainergespanns. Eulberg habe einige Wünsche ge­äußert, der wesentliche aber war, "dass das Trainerteam zusammen­bleibt." So wird auch ein frühes Zei­chen an die Mannschaft gesetzt.

- Anzeige -

Nicht einmal zehn Spieler haben Verträge, die über die laufende Saison hinausgehen. Ein paar Akteure haben noch Optionen festgeschrieben, aber viele müssen sich für eine weitere Spielzeit beim GSC empfehlen. "Ei­nige werden gehen müssen", weiß der Trainer heute schon - ohne Namen zu nennen. Frisches Blut soll kommen, schließlich gilt es die U23-Regel zu beachten. Eulberg: "Das wird aber nicht zu einem Ju­gendwahn führen."

Mittelfristig soll es mit dem GSC weiter vorangehen. "Dass ich ehr­geizig bin und nach oben will, dar­aus mache ich keinen Hehl", sagte Eulberg, "aber es ist doch wunder­bar, wenn man das mit dem Klub erreichen kann, bei dem man be­schäftigt ist." Dennoch soll weiter das Prinzip kleiner Schritte mit ent­sprechender Kontinuität gepflegt werden. Bedeutet: Der Klassener­halt ist das erste Ziel des GSC. Und dann gibt es noch Möglichkeiten, auch überregional in Erscheinung zu treten. "Die erste Runde im DFB-Pokal", lautet der große Wunsch von Folkert Bruns.

Camillo Kluge

07.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Eulberg

Vorname:Frank
Nachname:Eulberg
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -