Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.12.2012, 14:44

Fortuna Köln: Optimale Trainingsgestaltung

Koschinat: "Noch nicht am Limit"

Fortuna Köln hat durch das 1:1 gegen Wuppertal den Sprung auf Platz 1 verpasst und überwintert auf Rang vier in der Regionalliga West. Trainer Uwe Koschinat zieht dennoch ein positives Halbzeitfazit.

Trainer Uwe Koschinat (re.) ist zufrieden mit seinen Spielern.
Ist mit seinen Spielern zufrieden: Fortuna-Trainer Uwe Koschinat (re.) mit Michal Kessel.
© imagoZoomansicht

Die Gefühlswelt des Trainers war nach dem Abpfiff nicht ganz eindeutig. Uwe Koschinat schlenderte nach dem 1:1 gegen den WSV am Freitagabend noch einige Minuten über den Rasen im Südstadion.

Auf der einen Seite stand der glückliche Punkt - den Massimo Cannizzaro nach dem 0:1 durch Abel postwendend sicherstellte (89.) - und die beeindruckende Hinrunde. Andererseits verpasste der SC Fortuna die Rückkehr an die Spitze. Koschinat ärgerte sich zudem über einen verweigerten Elfmeter, der seiner Mannschaft in der 80. Minute vielleicht zur Führung verholfen hätte.

Doch letztlich überwog die Freude. "Wir gehen mit vielen positiven Gedanken in die Pause", sagt Koschinat. "Das war eine absolut vorzeigbare Hinrunde, aber wir sind mit unserer Leistung noch nicht am Limit."

- Anzeige -

Fortuna Köln überwintert auf Rang vier, mit zwei Punkten und einem Spiel weniger als Spitzenreiter Sportfreunde Lotte. "Wir spielen sehr diszipliniert und schwächen uns nicht durch irgendwelche Dummheiten", lobt Koschinat. Der Coach scheint für sein Team auch eine optimale Trainingsgestaltung gefunden zu haben. "Kein Spieler ist mit einer strukturellen Muskelverletzung wie einem Muskelfaserriss ausgefallen", freut sich der Trainer.

Dazu ist der konditionelle Zustand hervorragend. Die Kölner gewannen viele Partien - wie beispielsweise das Derby gegen Viktoria (3:1) - durch Treffer in der zweiten Halbzeit. Auch Comeback-Qualitäten kann der SC Fortuna vorweisen: Aus fünf Partien, in denen die Koschinat-Elf in Rückstand geriet, sammelte das Team noch zehn Punkte.

Medial gelang Uwe Koschinat mit der Verpflichtung von Matthias Scherz (41) ein Coup. Der ehemalige FC-Profi gab gegen den WSV einen Zehn-Minuten-Einstand. Weitere Zugange plant Koschinat wohl nicht: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Kader, ich habe ihn mit viel Arbeit und Liebe zusammengestellt."

Christian Krämer

18.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Koschinat

Vorname:Uwe
Nachname:Koschinat
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Köln

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -