Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.11.2012, 15:45

Kiel: Zweite Herbstmeisterschaft in Folge

Die "Störche" überflügeln alle

Holstein Kiel hat die Pole Position am Ende der Hinrunde eindrucksvoll zurückerobert. Rund 800 Kieler Schlachtenbummler feierten am Freitagabend den souveränen, in der ersten Halbzeit sogar glanzvollen 3:0-Erfolg ihrer "Störche" bei Victoria Hamburg.

Thorsten Gutzeit
Chapeau: Kiels Trainer Thorsten Gutzeit ist mit dem Auftreten seiner Mannschaft hochzufrieden.
© imagoZoomansicht

19 Stunden später logierte die KSV Holstein dann auch faktisch auf dem Tabellenrang, auf den sie nach eigenen Ansprüchen gehört: Platz eins - Herbstmeister wie auch schon im Vorjahr. Für den Sportlichen Leiter Andreas Bornemann allerdings nur eine "schöne Momentaufnahme, über die wir uns sicher freuen. Dass man sich aber dafür nichts kaufen kann, hat die Vorsaison gezeigt. Frei nach Uli Hoeneß: Der Weihnachtsmann ist kein Osterhase".

Stolz sein können Bornemann und Cheftrainer Thorsten Gutzeit jedoch in jedem Fall auf ihre neuformierte Truppe (zwölf Akteure verließen den Klub zu Saisonbeginn, neun Neue kamen): Elf Spiele in Folge ohne Niederlage mit neun Siegen notiert die Statistik, mit 50 Toren die meisten Treffer der Liga, bestes Heim- und bestes Auswärtsteam, mit 3389 Besuchern im Schnitt pro Heimspiel zudem mit Abstand der Zuschauerkrösus im Norden - ein nahezu makelloses Zahlenwerk.

- Anzeige -

Kein Wunder, dass Victoria-Coach Lutz Göttling sagte: "Glückwunsch an meinen Kollegen, Holstein ist die Übermannschaft der Regionalliga Nord." Auch Gutzeit zeigte sich über die starke Leistung seines Teams äußerst erfreut: "Ich bin hochzufrieden mit dem Ergebnis und der Leistung meiner Mannschaft."

Holstein hat noch Waffen in der Hinterhand

Die Basis des spätherbstlichen Glanzes ist die starke defensive Grundordnung. Deren aktueller Chef-Organisator Manuel Hartmann strahlte am Freitag im viertligauntauglichen Flutlicht des Hoheluft-Stadions: "Wir haben eine Wahnsinns-Qualität im Kader und einen sehr guten Teamgeist. Jeder Spieler ist zu ersetzen. Das wird in der Rückrunde extrem wichtig sein."

In der Tat: Langzeitverletzungen von Leistungsträgern wie Jaroslaw Linder, Marcel Gebers oder Christian Jürgensen zu kompensieren, oder einen Supertechniker wie Fiete Sykora bei Victoria 90 Minuten auf der Bank sitzen lassen zu dürfen, das lässt im Fernduell mit Hannover 96 II auf jeden Fall hoffen.

26.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu T. Gutzeit

Vorname:Thorsten
Nachname:Gutzeit
Nation: Deutschland
Verein:Holstein Kiel

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -