Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.11.2012, 14:47

Magdeburg erwartet Leipzig zum Spitzenspiel

Petersen: "RB ist nicht unschlagbar"

In der Regionalliga Nordost kommt es am Sonntag (13.30) zum Spitzenspiel. Der Tabellenvierte Magdeburg empfängt den ungeschlagenen Liga-Primus RB Leipzig. Nach zwei enttäuschenden Jahren freuen sich die Fans des 1. FC Magdeburg mal wieder auf ein echtes Spitzenspiel - und hoffen auf den Coup.

Tobias Friebertshäuser
Sein Einsatz gegen RB Leipzig ist noch fraglich: Magdeburgs Tobias Friebertshäuser erlitt im Landespokalspiel eine Muskelprellung.
© imagoZoomansicht

Als RB-Jäger sieht sich Magdeburgs Trainer Andreas Petersen vor dem Heimspiel am Sonntag gegen RasenBallsport Leipzig überhaupt nicht. "Wir sind in die Saison mit dem Ziel gestartet, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben", so der 52-Jährige, gibt aber auch zu: "Die Erwartungshaltung ist natürlich da, und ich gehe in jedes Spiel, um zu gewinnen. Doch um gegen RB Erfolg zu haben, muss schon alles klappen, muss die Mannschaft über sich hinauswachsen, stark gegen den Ball und den Mann arbeiten."

In der heimischen MDCC-Arena sind die Elbestädter nach den zurückliegenden zwei Seuchenjahren durchaus wieder eine Macht, gewannen vier der bislang fünf Partien. Doch das ernüchternde 0:3 zuletzt bei Lok Leipzig, als die Blau-Weißen zwei späte Tore trotz Überzahl kassierten, wirkte schon als Euphoriebremse. Dennoch hofft Petersen auf eine interessante Begegnung mit dem Klassenprimus: "Das wird sicherlich ein Gänsehautspiel. Wir sind eventuell die unbekümmertere Mannschaft, aber natürlich Außenseiter." Die Pleite bei der Leipziger Lok sieht der FCM-Trainer als einmalige Entgleisung: "Abgehakt. Da haben wir über weite Strecken den Kampf nicht angenommen, besaßen dennoch unsere Torchancen."

- Anzeige -

Derzeit sorgt sich Petersen im Abwehrbereich um den bislang gesetzten Tobias Friebertshäuser, der im Landespokalspiel beim TSV Völpke (3:0) mit einer Muskelprellung vorzeitig vom Platz musste. Die Einsatzchancen des 25-Jährigen, der neben Keeper Matthias Tischer (27) als einziger FCM-Akteur alle bisherigen zehn Punktspiele komplett bestritt, beziffert der Trainer mit 50:50.

Wird Friebertshäuser nicht fit, dürfte sich Peter Hackenberg (23), nach zuletzt zwei Meisterschaftsspielen Pause, gemeinsam mit dem nachverpflichteten Felix Schiller (22) in der Innenverteidigung um Leipzigs Torjäger Daniel Frahn (25) kümmern. "Klar macht der aus einer Chance zwei Tore, aber wir fokussieren uns nicht nur auf einen Mann, die anderen sind auch gefährlich. Frahn 90 Minuten aus dem Spiel zu nehmen, geht nicht", sagt Petersen, der seine Elf insgesamt aber nicht chancenlos sieht: "Unschlagbar ist RB nicht."

Hans-Joachim Malli

08.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Magdeburg
Gründungsdatum:22.12.1965
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:1. Fußball-Club Magdeburg e.V.
Rötgerstraße 9
39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 99 02 90
Telefax: (03 91) 99 02 999
Internet:http://1.fc-magdeburg.de/

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -