Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.10.2012, 14:34

Viktoria Köln-Lotte: Viel Hektik auf und neben dem Platz

Walpurgis bringt Scholz auf die Palme

Beste Freunde werden Heiko Scholz und Maik Walpurgis wohl nicht mehr. Knapp 20 Minuten waren zwischen Viktoria Köln und den Sportfreunden Lotte absolviert, als Kölns Trainer wutentbrannt und ungewohnt aufgebracht seinen Trainerstuhl verließ und in Richtung Walpurgis ein "Halt die Fresse" herausspie.

Mike Wunderlich
Schnürte gegen Lotte bereits seinen dritten Doppelpack: Viktorias Kapitän Mike Wunderlich.
© imagoZoomansicht

Bereits in den Minuten zuvor waren sich beide Übungsleiter nicht grün gewesen und wie zwei wilde Tiere an der Seitenlinie auf- und abgetigert. Es ehrt den sonst so besonnenen früheren Bundesligaprofi Scholz, dass er seinem als eher rau geltenden Kollegen nach dem Schlusspfiff artig die Hand reichte und sich für die Entgleisung entschuldigte. Der inzwischen ebenfalls deutlich ruhiger gewordene Walpurgis nahm die Entschuldigung aufrichtig an.

Der Trainer-Zwist war bezeichnend für die Begegnung: Beide Teams hatten sich beim hart umkämpften 3:1-Erfolg der Viktoria beharkt und bearbeitet wie die Kesselflicker. Es war ein Abnutzungskampf auf Messers Schneide, in dem die Kölner am Ende mit Glück die Nase vorn hatten. Giovanni Federico, der zum ersten Mal in der Startformation stand und das Führungstor durch Mike Wunderlich mit vorbereitet hatte, erhielt von Heiko Scholz am Ende ein Extralob: "Er hat das heute gut gemacht, auch wenn ihm die letzte Fitness natürlich noch fehlt."

- Anzeige -

Vor 1080 Zuschauern dominierte der Tabellenführer aus Köln die erste Halbzeit. Bereits in der 16. Minute netzte Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich zur 1:0-Führung ein. Lotte-Stürmer Aleksandar Kotuljac hätte im Gegenzug die passende Antwort auf den Rückstand geben können. Der 30-jährige lief alleine auf Keeper Dominik Poremba zu, sein Lüpfer flog jedoch am Tor vorbei.

Die Kölner setzten die Gäste sehr früh unter Druck und provozierten so immer wieder Ballverluste im Spielaufbau. In der 33. Minute war es der ehemalige Lotteraner Christian Schlösser, der mit einem sehenswerten Schuss auf 2:0 erhöhte. Kurz vor der Pause verkürzte Dalibor Gataric für die Sportfreunde per Kopf.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker, ließen jedoch einige gute Chancen liegen. So kam, was kommen musste. Erneut war es Mike Wunderlich, der den dritten Treffer für die Kölner erzielte. Auch ein Elfmeter in der 84. Minute für die Sportfreunde aus Lotte änderte am Endergebnis nichts mehr. Dennis Schmidt scheiterte an Schlussmann Poremba.

Viktoria zeigte sich in dieser Begegnung ganz einfach den Tick cleverer und führt auch weiterhin souverän die Tabelle der Regionalliga West an.

08.10.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Scholz

Vorname:Heiko
Nachname:Scholz
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Lok Leipzig

- Anzeige -

weitere Infos zu Poremba

Vorname:Dominik
Nachname:Poremba
Nation: Deutschland
Verein:Rot-Weiss Essen
Geboren am:14.02.1987

weitere Infos zu Wunderlich

Vorname:Mike
Nachname:Wunderlich
Nation: Deutschland
Verein:FC Viktoria Köln
Geboren am:25.03.1986

weitere Infos zu Federico

Vorname:Giovanni
Nachname:Federico
Nation: Deutschland
  Italien
Verein:TuS Ennepetal
Geboren am:04.10.1980

weitere Infos zu Kotuljac

Vorname:Aleksandar
Nachname:Kotuljac
Nation: Deutschland
Verein:Sportfreunde Lotte
Geboren am:02.11.1981

weitere Infos zu Schlösser

Vorname:Christian
Nachname:Schlösser
Nation: Deutschland
Verein:FC Viktoria Köln
Geboren am:15.07.1985

- Anzeige -

- Anzeige -