Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.08.2012, 13:55

SVW beantragt Einstweilige Verfügung

Wilhelmshaven droht erneuter Punktabzug

Ein Déjà-vu-Erlebnis steht dem SV Wilhelmshaven wohl bevor: Wie in der vergangenen Spielzeit droht den Niedersachsen der Abzug von sechs Punkten in der laufenden Saison der Regionalliga Nord, wie der Verein vermeldet. Grund dafür ist die seit 2007 nicht bezahlte Ausbildungsentschädigung für einen damals verpflichteten Argentinier.

Bei einem Punktabzug müsste er sein Team aus dem Tabellenkeller führen: SVW-Trainer Christian Neidhart.
Bei einem Punktabzug müsste er sein Team aus dem Tabellenkeller führen: SVW-Trainer Christian Neidhart.
© imagoZoomansicht

Sergio Sargazazu hatte Wilhelmshaven bereits 2008 wieder in Richtung seines Heimatlandes verlassen. Die Zahlung der vom Weltverband Fifa festgelegten Ausbildungsgebühr in Höhe von 157.500 Euro hat der SVW allerdings bis zum heutigen Tag verweigert.

"Der SV Wilhelmshaven ist der Auffassung, dass diese Ausbildungsentschädigung gegen geltendes deutsches und europäisches Recht verstößt", heißt es in der Pressemitteilung. Die angestrebte gütliche Einigung, im Rahmen derer man eine größere Zahlung angeboten habe, sei an den betroffenen Vereinen River Plate und Atletico Excursionistas sowie an der Fifa gescheitert.

Die Niedersachsen haben beim Gericht des Norddeutschen Fußballverbandes, der über den Fall entscheiden wird, eine Einstweilige Verfügung gegen die Strafe beantragt. Der Punktabzug soll so ausgesetzt werden, bis die Angelegenheit gerichtlich geklärt ist.

14.08.12
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema