Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.07.2012, 16:25

Leipzig: Umbruch steht an

Rangnick: "Neue Zeitrechnung"

Am Mittwoch hatte Ralf Rangnick, der neue starke Mann bei RasenBallsport Leipzig, seinen ersten Termin in der Messestadt. "Wir wollen in beiden Vereinen eine ähnliche Philosophie und Spielidee verankern", kündigte der 54-Jährige, der auch für RB Salzburg zuständig ist, an. Dazu gilt es, die Mannschaft massiv zu verjüngen, um letztlich das Team im dritten Anlauf in die 3. Liga zu führen.

Ralf Rangnick
Weiß genau, was er will: Ralf Rangnick.
© imagoZoomansicht

Mit Ralf Rangnick soll das ins Stocken geratene Projekt "Rasenballsport Leipzig" mit dem Fernziel "Bundesliga" wiederbelebt werden. Trainer Peter Pacult hatte es nicht geschafft, die Roten Bullen - gespickt mit erfahrenen Bundesliga-Spielern - in die 3. Liga zu hieven. Deshalb vollzog Rangnick den Kurswechsel, Pacult musste gehen. "Wir haben mit der Vergangenheit abgeschlossen. Wir wissen, dass es uns mit dem Etat eines guten Zweitligisten in der letzten Saison nicht gelungen ist, in die 3. Liga aufzusteigen."

Alexander Zorniger übernimmt, für Rangnick mit Blick auf Pacult "eine grundsätzliche Frage der Philosophie, nicht der Qualität". Um die zu erhöhen, hat Rangnick nicht nur Zorniger als Trainer installiert, sondern am Mittwoch auch den deutschen Stabhochspringer Tim Lobinger - Hallenweltmeister 2006 - als Athletiktrainer vorgestellt. Damit sei eine der ersten Schlüsselpositionen in dem Verein besetzt, erklärte Rangnick.

"Ab heute beginnt eine neue Zeitrechnung", ließ der der ehemalige Bundesligacoach wissen. Mit Zorniger, mit Lobinger, mit einem Kader, der entscheidend verjüngt werden soll, und mit einem klaren Ziel: Aufstieg. Dazu wird es weitere Veränderungen geben: "Spieler müssen hier herkommen, weil es der logische nächste Karrierestep ist und nicht, weil es andere Annehmlichkeiten gibt."

Zorninger erhält neuen Assistenten

Der Umbruch in Leipzig geht weiter. Am Freitag gab der Verein die Verpflichtung von Thomás Bódog bekannt. Der Ungar, der früher im deutschen Profi-Fußball bei FSV Mainz 05 und SSV Ulm aktiv war, beerbt Tom Stohn der seit 2011 zum Trainerstab der Bullen gehörte. Bódog sammelte bereits Erfahrung als Assistent der Rservemannschaft von Mainz (2007-2009) und dem ungarischen Erstligisten FC Videoton (2009-2010). Der neue "Co" von Alexander Zorniger tritt sein Amt schon am Samstag an.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zorniger

Vorname:Alexander
Nachname:Zorniger
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:RB Leipzig
Gründungsdatum:19.05.2009
Mitglieder:920 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 12 47 97 777
Telefax: (03 41) 12 47 97 100
E-Mail: service.rbleipzig@redbulls.com
Internet:https://www.dierotenbullen.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine