Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.06.2012, 13:50

Köln: Der Erfolgsdruck wächst

Fortuna-Trainer Koschinat bleibt gelassen

Optimistisch blickt der SC Fortuna Köln auf die zweite Saison in der Regionalliga. Im Sommer 2011 war der Klub erst nachträglich aufgestiegen, weil Germania Windeck verzichtet hatte. Danach schaffte das Team von Trainer Uwe Koschinat immerhin Platz sieben. Nicht nur deshalb hat sich die Erwartungshaltung beim langjährigen Zweitligisten erhöht. Sponsoren und Investoren erwarten Ergebnisse - und eine baldige Rückkehr in den Profifußball.

- Anzeige -
Uwe Koschinat
Druck als Motivation: Fortuna-Coach Uwe Koschinat will mit seiner deutlich verstärkten Mannschaft in den Aufstiegskampf eingreifen.
© imago Zoomansicht

Der Trainer: Vor einem Jahr musste der 40-jährige Koschinat (40) nach seinem Amtsantritt eine Mannschaft, die auf die NRW-Liga ausgelegt war, auf höhere Aufgaben vorbereiten. "Heute ist die Situation anders", so der Trainer. "Wir haben jetzt nur noch Spieler, die sich komplett auf den Fußball konzentrieren." Den gestiegenen Druck sieht der Ex-Koblenzer jedoch eher als Motivation: "Ich werde mich am Erfolg messen lassen müssen, ich habe das Team zusammengestellt. Doch ich habe schon genaue Vorstellungen, wie unser Spiel aussehen wird. Darum mache ich mir keine Sorgen."

Das Team: Vor allem in der Defensive gab es Nachholbedarf. In Dominique Ndjeng (Münster), Daniel Flottmann (Wuppertal) und Sebastian Zinke (Lotte) kamen drei erfahrene Innenverteidiger. Mit Kapitän Mitja Schäfer werden sie sich um die beiden Plätze im Zentrum streiten. Rechtsverteidiger Jan-André Sievers (Sandhausen) und Linksverteidiger Eric Schaaf (Gladbach II) sollen die Lücken auf den Außenpositionen schließen. André Poggenborg (Trier) ersetzt Dieter Paucken, der aus persönlichen Gründen ging, im Tor. Im Mittelfeld und Angriff hat sich nichts Grundlegendes verändert. Lukas Nottbeck wird weiter die Fäden ziehen und Silvio Pagano bleibt Dreh- und Angelpunkt der Offensive. Neuzugang Thomas Kraus (ebenfalls Trier) schätzt Koschinat für seine Kämpferqualitäten: "Er ist ein Typ wie Ivica Olic."

Er ist ein Typ wie Ivica Olic. Fortuna-Trainer Uwe Koschinat über Neuzugang Thomas Kraus

Der Verein: Mit diesem verstärkten Kader gehört Fortuna zum Favoritenkreis. Fans und Umfeld freuen sich zudem auf viele Derbys. Um zu bestehen, wurde erneut viel Geld in die Hand genommen. Nun erwarten Sponsoren und Investoren Ergebnisse - und eine baldige Rückkehr in den Profifußball.

Christian Krämer

25.06.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Koschinat

Vorname:Uwe
Nachname:Koschinat
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Köln

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Fortuna Köln
Gründungsdatum:21.02.1948
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Am Vorgebirgstor 2
50969 Köln
Telefon: (02 21) 93 64 18 0
Telefax: (02 21) 17 06 70 36
Internet:http://www.fortuna-koeln.de

- Anzeige -

- Anzeige -