Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.11.2011, 15:08

Lotte: Fischer lobt die Mitspieler und denkt ans Laufbahnende

"Ich horche in meinen Körper"

Beim Saisonstart wurde noch das obere Drittel als Ziel ausgegeben. Mittlerweile aber führen die Sport­freunde die Tabelle mit fünf Zählern Vorsprung an und haben die Be­scheidenheit abgelegt. Allen voran Marcus Fischer. Der erzielte beim 3:1 in Wuppertal alle drei Tore und liegt im Westen mit 13 Treffern ganz vorn. "Ja, das ist wohl so", antwortet er lapidar auf die Frage, ob er einen Anteil am Höhenflug hat.

Marcus Fischer
Ein Garant für Tore: Stürmer Marcus Fischer ist nach vielen Verletzungen bei den Sportfreunden Lotte jetzt in der Form seines Lebens.
© imagoZoomansicht

"Es läuft bei uns einfach", so der 31-Jährige. "In der Mannschaft ackert jeder für den anderen. Und ich habe gute Mitspieler, die mir den Ball immer maßgenau servieren."

Seit 22 Spielen ist Lotte unge­schlagen. Auch dass in Wuppertal mit Lorenz, Schlösser und Gor­schlüter drei Stammspieler gelbge­sperrt fehlten, wirft den Club nicht aus der Bahn.

Deshalb ist Fischer überzeugt, dass die Serie auch nach dem Spiel in Wiedenbrück Bestand hat: "Wenn wir unsere normale Leistung abrufen können, werden wir etwas mitnehmen." Das Wort "Aufstieg" allerdings mag er nicht in den Mund nehmen. "Dafür ist die Saison noch viel zu lang."

Und viel­leicht, so deutet er an, sei dann für ihn sowieso Schluss: "Ich bin jetzt seit längerer Zeit beschwerdefrei. Aber ich hatte so viele schlimme Verletzungen wie Kreuzband- und Achillessehnenriss. Die spüre ich. Deshalb werde ich am Saisonen­de in meinen Körper horchen und entscheiden, ob es weitergeht oder nicht."

Alfred Stegemann

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fischer

Vorname:Marcus
Nachname:Fischer
Nation: Deutschland
Verein:VfB Nordmark Flensburg
Geboren am:12.08.1980


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine