Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.05.2009, 12:15

Rot-Weiss Essen blamiert sich im Pokal

Strunz: "Das ist ein Desaster"

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Fußballtrainer werden dieser Floskel niemals müde. Favoriten warnen, Außenseiter hoffen. Auch der VfB Speldorf, derzeit Tabellenzweiter der Niederrhein-Liga, wird sich diesen Satz auf die Fahnen schreiben, wenn im kommenden Spieljahr große Namen im DFB-Pokal warten. Im Finale des Niederrhein-Pokals setzte sich der Sechstligist am Mittwochabend sensationell gegen den Deutschen Meister von 1955, Rot-Weiss Essen, mit 3:2 durch.

Thomas Strunz, Teamchef Rot-Weiss Essen
Mehr als maßlos enttäuscht: RWE-Teamchef Thomas Strunz.
© imagoZoomansicht

Der 27. Mai 2009 wird als großer Tag in die Geschichte des VfB Speldorf eingehen. Niederrheinpokalsieger war der Verein aus dem südwestlich gelegenen Stadtteil von Mülheim an der Ruhr noch nie. Besonders viel Spaß macht eine derartige Premiere natürlich vor 6200 Zuschauern an der Essener Hafenstraße. "Unsere Jungs haben alles aus sich herausgeholt und bravourös gekämpft", lobte Speldorf-Trainer Dirk Wißel seine Mannschaft und gab zu: "In einigen Situationen hatten wir sicher auch das nötige Quäntchen Glück. Trotzdem war unser Sieg nicht unverdient."

Des einen Freud ist des anderen Leid. Der leidgeprüfte Team-Chef des Titelverteidigers heißt Thomas Strunz: "Für uns ist das sportlich, wirtschaftlich und imagemäßig ein Desaster", wird der Europameister von 1996 auf der RWE-Internetseite zitiert. "Wenn ich jetzt sage, dass wir maßlos enttäuscht sind, dann ist das noch untertrieben. Dieses Spiel war ein Spiegelbild der gesamten Saison", so der Ex-Bayern-Profi, der mit seinem Team in der Regionalliga West einen enttäuschenden zehnten Platz belegt. Der RWE-Vorsitzende Stefan Meutsch brachte die Situation aus Sicht des Regionalligisten ähnlich auf den Punkt: "Das war der Tiefpunkt einer verkorksten Saison."

Speldorf führt nach 33 Sekunden

Die Gäste aus dem ca. 20.000 einwohnerstarken Speldorf zeigten von Beginn an keinerlei Respekt vor der großen Aufgabe, schon nach 33 Sekunden brachten sie den klar favorisierten Gästen den ersten Schock bei: Dennis Hupperts servierte eine Freistoßflanke, die mit Christian Flöth am langen Pfosten ihren Empfänger fand - Kopfball - 1:0 für den VfB.

zum Thema

Eine Viertelstunde später ließen die Rot-Weissen den frühen Rückstand jedoch wie einen Ausrutscher aussehen. Mike Wunderlich verwandelte einen Freistoß direkt zum Ausgleich für die spielbestimmende Mannschaft (17.). Doch der VfB schlug direkt wieder zu: Hasan Ramadani bereite erneut per Freistoß vor, diesmal vollstreckte Speldorfs einzige Sturmspitze Oktay Güney (27.).

Als abermals Güney eine der weiteren guten Möglichkeiten der Gäste zum 3:1 nutzte, war die Blamage für RWE nicht mehr abzuwenden. Die Entstehung der Vorentscheidung war bezeichnend: Nach einem Querpass von Thorsten Schmugge stießen RWE-Torwart Himmelmann und Abwehrspieler Bührer zusammen, Güney schob den Ball ins leere Tor. Dennoch stand dem VfB eine dramatische Schlussphase bevor, als Marcel Stiepermann eine Viertelstunde vor Schluss das 2:3 besorgte. Mit Leibeskräften verteidigte Speldorf schließlich erfolgreich seine Sensation gegen anrennende Essener. Fans und Spieler des neuen Niederrhein-Pokalsiegers dürfen sich nun auf einen hochkarätigen Gegner in der ersten DFB-Pokal-Runde und über rund 100.000 Euro garantierte TV-Gelder freuen.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Livescores Live

TV Programm

Zeit Sender Sendung
20:15 RTL RTL Fußball-Länderspiel: Deutschland - Russland
 
20:20 SDTV Football Greats
 
20:30 SP1 Darts Live - Grand Slam of Darts
 
20:45 RTL RTL Fußball-Länderspiel: Deutschland - Russland
 
21:00 SKYS1 Tennis: ATP World Tour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine