Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.08.2011, 15:59

Essen - Mainz II: Rote Karte für Perchtold

Koep stellt die Weichen

Beim Pokal-Triumph gegen Union Berlin hatte Benedikt Koep noch als "Joker" getroffen. Beim Essener 2:1-Sieg gegen Mainz 05 II gehörte er nach den Ausfällen von Kapitän Timo Brauer (Knie verdreht) und Suat Tokat (Muskelfaserriss) dann zur Startformation - und traf erneut zur wichtigen 1:0-Führung.

Benedikt Koep (li.), Kevin Grund
Die RWE-Torschützen: Benedikt Koep (li.) und Kevin Grund.
© imagoZoomansicht

Es war das neunte Pflichtspiel-Tor seit seiner Verpflichtung in der vergangenen Winterpause. "Wir sind eine junge und hungrige Truppe, haben den Schwung des Pokalspiels mitgenommen", freute sich Koep über die ersten drei Regionalliga-Punkte.

Auch RWE-Trainer Waldemar Wrobel atmete nach dem erhofften Dreier auf, war allerdings über die gezeigte Leistung nicht sonderlich erfreut. "Vor allem waren wir nicht clever genug, unsere Überzahl auszuspielen", bemängelte Wrobel, nachdem seine Mannschaft ab der 38. Minute einen Mann mehr auf dem Platz hatte, daraus aber nur wenig Kapital schlagen konnte.

Dass sich mit Peter Perchtold (26) ausgerechnet sein erfahrenster Spieler wegen einer Tätlichkeit an Vincent Wagner die Rote Karte eingehandelt hatte, brachte den Mainzer Trainer Martin Schmidt auf die Palme. "Das werden wir intern besprechen", kündigte Schmidt an, der am Samstag gegen Bochum II auch noch auf Daniel Buballa (Gelb-Rot in der Schlussphase) verzichten muss.

Peter Haidinger

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Koep

Vorname:Benedikt
Nachname:Koep
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart II
Geboren am:07.10.1987

weitere Infos zu Perchtold

Vorname:Peter
Nachname:Perchtold
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:02.09.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine