Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.11.2012, 13:22

Wiedenbrück: Ordentlicher Einstand des neuen Trainers

Schneider: "Mannschaft hat Potenzial"

Am vergangenen Montag gab es beim SC Wiedenbrück 2000 einen Trainerwechsel. Nachdem Wiedenbrück zunächst sieben Spiele ohne Erfolg gelieben war, entließ der SC Trainer Markus Reiter. Sein Nachfolger wurde der ehemalige Coach von Rot-Weiß Oberhausen, Theo Schneider. Bei seiner ersten Begegnung als Teamchef sah er vom SC, beim 2:2-Unentschieden gegen Fortuna Düsseldorf II, zumindest über weite Strecken ein passables Spiel.

Theo Schneider
Neu an Bord beim SC Wiedenbrück: Trainer Theo Schneider (hier noch als RWO-Coach).
© imagoZoomansicht

"Wir haben einen Trainer verpflichtet, keinen Zauberer", schien SCW-Vorstandsmitglied Alexander Brentrup mit der Premiere von Theo Schneider zufrieden gewesen zu sein. Und tatsächlich, weder personelle noch taktische Überraschungen zauberte der Nachfolger von Reiter beim 2:2 gegen Düsseldorf II aus dem Hut.

Auch das gelungene Debüt von Alexander Hahnemann im Tor war allein der Trainingsverletzung von Marcel Hölscher (Innenbandabriss) geschuldet. Beim Remis gegen die Fortuna zeigte sich der SC über weite Strecken kämpferisch und erspielte sich vor allem in der ersten Hälfte der Partie viele Torchancen. So zeigte sich auch Trainer Schneider zufrieden mit dem Auftritt seines neuen Teams und äußerte sich optimistisch über die Zukunft des Vereins.

- Anzeige -

"Die Mannschaft hat Potenzial", ist Schneider vom Klassenerhalt überzeugt, betrachtet den Weg dorthin gleichwohl als "echte Herausforderung". Der Vertrag des 52-Jährigen beinhaltet keine Ausstiegsklausel und gilt auch im Abstiegsfall. "Die Arbeit ist perspektivisch angelegt", erklärt Schneider die für den SCW ungewöhnlich lange Vertragslaufzeit bis Sommer 2015. Und er lobt zugleich die guten Strukturen: "Ich wollte nicht zu einem Klub, bei dem es nur hopp oder top gibt."

Am Dienstag ist der Tabellenachtzehnte bei Bergisch Gladbach zu Gast und hofft darauf, nach acht Spielen ohne Sieg, endlich wieder drei Punkte zu holen.

26.11.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -

Facebook

- Anzeige -

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15

Livescores

TV Programm

Zeit Sender Sendung
03:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
03:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
03:05 SDTV Glasgow Rangers - Hibernian FC
 
04:15 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
05:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -