Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

31.08.2012, 13:07

Homburg: Trainer Christian Titz lobt seine Elf

Mimbala und Parra müssen den FC verlassen

Nach dem starken Saisonstart des FC Homburg in der Regionalliga Südwest zeigt sich Trainer Christian Titz zufrieden mit seiner Mannschaft und hebt bei der Analyse des Erfolgs die wenigen erfahrenen Spieler lobend hervor. Trotz der bisher gezeigten Leistungen des Aufsteigers und Platz vier nach fünf Spielen lautet das Ziel des 41-Jährigen weiterhin: Klassenerhalt. Unterdessen sind drei Neuzugänge beim Coach in Ungnade gefallen.

Ebewa-Yam Mimbala
Chance vertan: Homburgs Ebewa-Yam Mimbala muss sich einen neuen Verein suchen.
© imagoZoomansicht

Nach fünf Spieltagen steht der Aufsteiger FC Homburg mit zehn Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. "Ich habe eine äußerst willensstarke Mannschaft, die Tag für Tag vorankommen will. Die Jungs sind ungemein lernwillig und setzen meine Vorgaben klasse um. Meine wenigen Routiniers führen das unerfahrene Team hervorragend", begründet Trainer Titz den überraschenden Höhenflug des FCH.

Allerdings warnt der 41-Jährige vor übertriebenen Erwartungen: "Wir haben in der vergangenen Saison noch in der Oberliga gespielt und wollen uns nun eine Klasse höher etablieren. Wir denken weiterhin nur von Spiel zu Spiel und wollen dabei jedes Mal das Optimum herausholen. Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, in der Tabelle nicht unten hineinzurutschen."

- Anzeige -

Der kommende Gegner FSV Mainz 05 II wurde vom Homburger Trainerteam intensiv beobachtet. Titz erwartet "sehr lauf- und spielstarke" Mainzer, die nach dem durchwachsenen Saisonstart "vermutlich auf einige Spieler aus dem Bundesligakader" zurückgreifen werden. Da die erste Mannschaft des FSV bereits am Freitag im Einsatz ist, könnte Trainer Martin Schmidt (45) am Samstag (15 Uhr) über mehr Alternativen verfügen.

Letzte Chance für Mamba

Im Kader werden Ebewa-Yam Mimbala, Irvin Raul Parra und Streli Mamba fehlen. Das Trio wurde aus disziplinarischen Gründen ins Landesliga-Team verbannt. "Es gibt bei uns klare Regeln, was den Umgang zwischen Trainer und Spielern angeht. Wer diese Vorgaben missachtet, hat beim FC Homburg schlechte Karten. Mimbala und Parra können sich einen neuen Verein suchen. Dagegen darf sich Mamba noch einmal anbieten und wird hoffentlich seine Chance nutzen", erklärt Titz, der in Mainz erstmals auf Shinya Iwaki zurückgreifen kann. Die Spielberechtigung des Neuzugangs liegt vor.

Stefan Holzhauser

31.08.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Titz

Vorname:Christian
Nachname:Titz
Nation: Deutschland
Verein:FC 08 Homburg

- Anzeige -

weitere Infos zu Mimbala

Vorname:Cedric
Nachname:Mimbala
Nation: DR Kongo
Verein:Energie Cottbus
Geboren am:22.08.1986

weitere Infos zu Parra

Vorname:Irvin Raul
Nachname:Parra
Nation: USA
Verein:1. FC Kaiserslautern II
Geboren am:18.08.1993

- Anzeige -

- Anzeige -