Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Frankreich

 - 

Deutschland

 
Frankreich

1:2 (1:0)

Deutschland
Seite versenden

Frankreich
Deutschland
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.










Spielinfos

Stadion: Stade de France, Paris St. Denis
Frankreich   Deutschland
BILANZ
10 Siege 7
5 Unentschieden 5
7 Niederlagen 10
14
12
10
8
6
4
2
2
4
6
8
10
12
14
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

FrankreichFrankreich - Vereinsnews

Ibrahimovic:
Heute Abend (21 Uhr) hatte das Publikum im Stade Velodrome zu Marseille eigentlich das Duell der französischen Nationalmannschaft und dem bekanntesten Ligue-1-Akteur Zlatan Ibrahimovic erwartet. Doch die Schweden müssen nun ohne ihren Superstar auskommen: "Ibrakadabra" ist noch nicht fit genug und erspart sich demnach diesen Test, um für die kommenden Aufgaben in der Meisterschaft und der Champions League für Paris St. Germain bereit zu sein. ... [weiter]
 
Griezmann rettet
Auch jenseits der Qualifikationsspiele wurde am Freitag auf Länderspielebene Fußball gespielt. So zeigte sich Frankfurts Takashi Inui beim 6:0 Japans gegen Honduras bereits mit einem Doppelpack treffsicher. Frankreich testete am Abend gegen Albanien - 1:1. Jürgen Klinsmann traf derweil mit den USA im Stadion des FC Fulham, dem Londoner Craven Cottage, im Duell zweier WM-Teilnehmer auf Kolumbien. Am Ende stand eine knappe 1:2-Pleite. ... [weiter]

DeutschlandDeutschland - Vereinsnews

Seifert:
380 geladene Gäste zelebrieren beim DFL-Neujahrsempfang in Frankfurt die Erfolge 2014. DFL-Chef Christian Seifert sieht eine weitere Globalisierung auf den Fußball zukommen und warnt davor, den Anschluss zu verlieren. ... [weiter]
 
Note 2 für Löw, Note 5 für den HSV
Der SC Freiburg steigt ab, der FC Bayern wird deutscher Meister - sagt zumindest die Mehrzahl der 23.489 kicker-Leser, die sich an der traditionellen Umfrage beteiligt haben. Welche Noten gaben Sie den Bundesliga-Trainern und -Managern? Soll der Videobeweis kommen und 50+1 bleiben? Das sind die Ergebnisse... ... [weiter]
 
Weltfußballer Ronaldo verhindert deutschen Total-Triumph
Es hat nicht sollen sein für Manuel Neuer. Bei der Wahl zum Weltfußballer 2014 zog der Weltmeister in Zürich genauso wie Lionel Messi (FC Barcelona) den Kürzeren gegen den alten und neuen Triumphator: Und der heißt Cristiano Ronaldo! Der Angreifer von Real Madrid darf sich den Ballon d'Or somit zum dritten Mal in die Vitrine stellen. Ausgezeichnet wurden außerdem der neue Welttrainer Joachim Löw, Ralf Kellermann (bester Trainer bei den Frauen) und die neue Weltfußballerin Nadine Keßler. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
28.01.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -