Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FRANKREICH
DEUTSCHLAND
15.
30.
45.

60.
75.
90.









- Anzeige -
       
Frankreich
1
:
2

Deutschland
Schlusspfiff

 
22:49
90.+3

Benzema wittert seine Chance, doch Hummels rettet mit dem langen Bein in letzter Sekunde.


 
22:49
90.+2

Kroos' Schlenzer aus 20 Metern saust knapp rechts vorbei.


 
22:47
90.

Drei Minuten werden nachgespielt.


 
22:46
90.
Spielerwechsel: L. Bender für T. Müller (Deutschland)

 
22:45
89.

Der Ball ist drin, doch das Tor zählt nicht. Ribery scheitert aus elf Metern noch an Adler, der dann von Benzema bezwungen wird. Allerdings standen sowohl Benzema als auch Giroud zuvor klar im Abseits.


 
22:44
88.

Und Menez fordert das Leder. Im Strafraum will er per Hacke für Ribery auflegen, Höwedes hat allerdings aufgepasst.


 
22:44
87.
Spielerwechsel: Menez für Valbuena (Frankreich)

 
22:42
86.

Müller wird im gegnerischen Sechzehner leicht geschubst und hebt ab. Mazzoleni winkt ab.


 
22:40
84.

Frankreich ist gewiss bemüht, findet aber keinen Weg durch die deutsche Deckung. Derweil kommt Schürrle zu Abschluss, kann Lloris aber nicht ernsthaft fordern.


 
22:38
81.
Spielerwechsel: Giroud für Sissoko (Frankreich)

Ein weiter Stürmer bei Frankreich.


 
22:37
80.

Ribery nimmt Fahrt auf, dringt in den Sechzehner ein, bleibt dort dann aber hängen.


 
22:33
77.

Wieder gefährlich! Bei einer Drei-gegen-Drei-Situation wird Khedira angespielt, diesmal verspringt ihm der Ball im Sechzehner aber ein wenig.


 
Frankreich
1
:
2

Deutschland
22:31
74.
1:2 Khedira (Rechtsschuss, Özil)

Eine Real-Co-Produktion! Khedira legt per Hacke für Özil ab und läuft sich frei. Özil spielt einen Traumpass in die Gasse auf Khedira, der aus abseitsverdächtiger Position Lloris bezwingt.


 
22:29
73.

Wieder zaubert Ribery auf, diesmal dribbelt er in den Sechzehner und legt dann gekonnt zurück. Dort behindern sich Capoue und Benzema - Chance vertan.


 
22:28
71.

Ribery setzt sich mit einem feinen Trick gegen zwei Mann durch, hat dann freie Bahn, entscheidet sich aber zum Fernschuss. Kein Problem für Adler.


 
22:26
70.

Müller versucht sein Glück aus 18 Metern zentraler Position mit einem Flachschuss. Der Ball landet genau in den Armen von Lloris.


 
22:25
68.
Spielerwechsel: Schürrle für Podolski (Deutschland)

 
22:24
68.

Großchance für Ribery. Der Münchner wird von rechts flach angespielt und zieht aus vier Metern unter Bedrängnis gleich ab. Der Ball rast hauchdünn rechts vorbei.


 
22:23
67.

Auf beiden Seiten steigt die Fehlpassquote. Viel spielt sich derzeit im Mittelfeld ab.


 
22:21
64.

Kontergelegenheit für Frankreich: Valbuena marschiert los und kommt an der Strafraumgrenze zum Abschluss - knapp daneben.


 
22:18
62.

Flanke von links, Benzema lauert, ist aber einen Schritt langsamer als Adler.


 
22:13
57.
Spielerwechsel: T. Kroos für Gomez (Deutschland)

Damit hat die DFB-Auswahl keinen echten Stürmer mehr auf dem Platz.


 
22:11
54.

Deutschland hat Fahrt aufgenommen! Höwedes passt in die Gasse zum startenden Müller, der den Ball dann allerdings nicht mehr entscheidend unter Kontrolle bekommt.


 
Frankreich
1
:
1

Deutschland
22:08
51.
1:1 T. Müller (Rechtsschuss, Gündogan)

Der verdiente Ausgleich! Gündogan fängt einen schlampigen Pass von Capoue ab, läuft los und passt gekonnt auf Müller. Dieser bedankt sich und trifft aus elf Metern ins lange Eck.


 
22:06
50.

Ribery sucht das Dribbling gegen Lahm. daraus entspringt eine Ecke, die keine Gefahr in sich birgt.


 
22:05
46.
Spielerwechsel: Capoue für Matuidi (Frankreich)

 
22:03
46.
Spielerwechsel: Rami für Koscielny (Frankreich)

 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
21:45

In Paris waren packende und unterhaltsame erste 45 Minuten geboten. Beide Mannschaften gingen immenses Tempo, Deutschland hatte ein Chancenplus und kassierte dennoch kurz vor der Halbzeit das 0:1.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
Frankreich
1
:
0

Deutschland
21:44
44.
1:0 Valbuena (Kopfball, Sissoko)

Benzema knallt den Freistoß noch ans Aluminium. Der Abpraller segelt hoch im Sechzehner und wird von Sissoko per Kopf zu Valbuena weiter geleitet. Dieser nickt aus kurzer Distanz zum 1:0 ein.


 
21:42
43.

Khedira rauscht kompromisslos in Matuidi hinein und handelt sich deshalb eine scharfe Ermahnung ein. Hinz kommt, dass Frankreich einen Freistoß zugesprochen bekommt.


 
21:38
39.

Das Tempo bleibt immens auch, der finale Pass kommt derzeit aber weder bei Frankreich noch bei der DFB-Elf an.


 
21:34
36.

Langer Ball aus der eigenen Hälfte auf Benzema, der jedoch gegen Mertesacker zu spät kommt.


 
21:33
35.

Khedira rennt sich fest, Gomez übernimmt und schießt direkt - geblockt.


 
21:29
30.

Ribery und Benzema kombinieren sich durch die deutsche Deckung und sorgen für viel Wirbel. Am Ende bleibt Benzema an Mertesacker stecken. Der Konter läuft: Müller läuft auf rechts und flankt nach innen, wo Gomez zugestellt ist.


 
21:27
27.

Und der nächste Hochkaräter für die Gastgeber: Benzema startet aus abseitsverdächtiger Position und hat nur noch Adler vor sich. Aus 18 Metern findet der Madrilene im glänzend reagierenden Hamburger seinen Meister.


 
21:25
27.

Ribery lässt Mertesacker alt aussehen, marschiert los und bringt den Ball von links in die Mitte zu Benzema, der für Valbuena überlässt. Dieser zieht aus 16 Metern gleich ab - knapp daneben.


 
21:24
25.

Die DFB-Auswahl macht mehr nach vorne und hatte bisher die qualitativ höheren Chancen. Jetzt probiert es Höwedes aus der Ferne, zielt aber viel zu weit nach rechts.


 
21:20
21.

Özil schlägt eine Ecke von rechts ans rechte Fünfereck. Dort schraubt sich Mertesacker hoch und köpft prima aufs Tor, Lloris ist aber auf seinem Posten und pariert stark zur Ecke. Diese bringt dann nichts ein.


 
21:18
19.

An der Strafraumgrenze dreht sich Gomez um seinen Gegenspieler herum und zieht sofort mit seinem schwächeren linken Fuß ab - der Ball huscht gut drei Meter rechts vorbei.


 
21:15
16.

Müller behauptet sich bei einem Konter am Ball und hat das Auge für Özil, der von der Strafraumkante abzieht. Sein Schlenzer rast knapp vorbei.


 
21:11
12.

Linksverteidiger Höwedes wird von Podolski mitgenommen, seine folgende Flanke misslingt dann vollkommen und segelt ins Toraus.


 
21:09
11.

Beide Teams begegnen sich auf Augenhöhe und suchen den direkten Weg nach vorne. Vielversprechender Beginn.


 
21:05
6.

Gekonnt nimmt Özil den Ball mit und hat dann im Eins-gegen-Eins gegen Lloris, der Kopf und Kragen riskiert, das Nachsehen.


 
21:04
5.

Bei Evras Hereingabe von links steht Hummels suboptimal und packt dann beherzt bei Benzema zu, der sich im Sechzehner direkt fallen lässt. Die Fans fordern Elfmeter, den Mazzoleni nicht gibt.


 
21:02
3.

Temporeicher Beginn! Zuerst entwischt Sagna auf rechts und bringt das Leder nach innen zu Sissoko, der jedoch aus 14 Metern über den Ball drischt. Im Gegenzug gibt Khedira ein Pfund aus der Distanz ab, knapp vorbei.


 
21:00
2.

Müller fängt einen Ball ab und zieht den Sprint an. Der Münchner flankt dann von rechts auf die andere Seite, wo allerdings kein Mitspieler zu finden ist.


 
20:59
1.

Der Ball rollt.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
20:54

Schiedsrichter Paolo Silvio Mazzoleni aus Italien wird die Partie leiten.


 
20:32

Auf der Gegenseite feiert Sagna sein Comeback für Frankreich, für das er zuletzt am 6. September 2011 gespielt hat.


 
20:29

Hüben wie drüben gibt es Besonderheiten in der Startelf: Auf deutscher Seite steht Podolski erstmals seit dem verlorenen EM-Halbfinale gegen Italien (1:2) in der Anfangsformation.


 
20:12

Die Equipe Tricolore tritt fast in Bestbesetzung an. Stars wie Ribery, Benzema, Clichy, Evra oder Giroud sind an Bord, nur Real Madrids Jungstar Varane musste verletzungsbedingt passen.


 
20:10

Ein besonderer Tag wird es für Daniel Nivel, der am 21. Juni 1998 während der WM in Frankreich von deutschen Hooligans brutal verprügelt wurde. Der heute 58-Jährige ist Ehrengast auf Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).


 
20:08

24 Spiele gab es bisher zwischen diesen beiden Mannschaften. Deutschland gewann nur sieben Partien und spielte sechsmal Remis - elf Siege feierte Frankreich.


 
20:02

Außerdem fehlen Klose, Schweinsteiger, Götze, Reus, Lars Bender und Schmelzer gegen Ribery & Co. Eines ist klar: "Es wird eine schwierige Aufgabe", meint auch Lahm, wohlwissend, dass die Franzosen eine positive Bilanz haben.


 
20:01

Der letzte Erfolg gegen die Equipe Tricolore liegt über 25 Jahre zurück (2:1 in Berlin am 28. Februar 1987), in Frankreich konnte Deutschland gar nur einmal gewinnen - und das ist sehr lange her (3:1 am 17. März 1935).


 
20:01

In Frankreich will die DFB-Auswahl erfolgreich ins neue Jahr starten, allerdings ist das so eine Sache mit einem Sieg.


16.09.14
 
- Anzeige -
1 / 10

22:46, Stade de France
Spielerwechsel (90.min)
L. Bender
für T. Müller
Deutschland
MANNSCHAFTSDATEN
Frankreich
Aufstellung:
Lloris (2,5) - 
Sagna (3,5) , 
Koscielny (3,5)    
Sakho (3,5) , 
Evra (4) - 
Cabaye (3) , 
Matuidi (4)    
Sissoko (4)    
Ribery (2,5) - 
Valbuena (1,5)        
Benzema (4,5)

Einwechslungen:
46. Rami (3,5) für Koscielny
46. Capoue (4,5) für Matuidi
81. Giroud für Sissoko
87. Menez für Valbuena
Trainer:
Deutschland
Aufstellung:
Adler (2) - 
Lahm (3,5)    
Mertesacker (2,5) , 
Hummels (3,5) , 
Höwedes (4,5) - 
Khedira (3)    
Gündogan (2,5) - 
T. Müller (1,5)        
Özil (2) , 
Podolski (5)    
Gomez (5)    

Einwechslungen:
57. T. Kroos (4) für Gomez
68. Schürrle für Podolski
90. L. Bender für T. Müller
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
06.02.2013 21:00 Uhr
Stadion:
Stade de France, Paris St. Denis
Zuschauer:
75000
Spielnote:  3
beide Teams mit hervorragenden Ansätzen im Mittelfeld, aber zu selten mit dem genialen finalen Pass. Interessantes Freundschaftsspiel ohne große Aufreger, weil beide Mannschaften sehr fair agierten.
Chancenverhältnis:
6:4
Eckenverhältnis:
5:4
Schiedsrichter:
 Paolo Silvio Mazzoleni (Italien)   Note 3
hatte in dem französisch-deutschen Freundschaftsduell leichtes Spiel, hätte eine bessere Note verdient, wenn er und sein Assistent die klare Abseitsstellung von Benzema in der 27. Minute erkannt hätten. Aber dadurch konnte sich Adler mit einer Glanzparade auszeichnen.

Spieler des Spiels:
 Thomas Müller
Der Münchner war sehr effizient. Glänzte mit Pässen auf die Mitspieler (zum Beispiel Özil, 6.Minute), erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich und sorgte somit auch mit für die Wende und dafür, dass ein historischer Sieg gelang.

- Anzeige -