Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Bulgarien

Bulgarien

0
:
1

Halbzeitstand
0:1
Ukraine

Ukraine


Spielinfos

Bulgarien   Ukraine
BILANZ
0 Siege 3
0 Unentschieden 0
3 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

BulgarienBulgarien - Vereinsnews

Bulgarien und Rapid trauern um Ivanov
Der ehemalige bulgarische Nationalspieler Trifon Ivanov ist im Alter von 50 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Mit seinem Heimatland hatte der frühere Verteidiger bei der WM 1994 in den USA überraschend Platz vier erreicht und auf dem Weg ins Halbfinale das deutsche Team ausgeschaltet. Auf Vereinsebene spielte er unter anderem für Rapid Wien und Real Betis. ... [weiter]

UkraineUkraine - Vereinsnews

Das sind die EURO-Trikots 2016
Das sind die EURO-Trikots 2016
Das sind die EURO-Trikots 2016
Das sind die EURO-Trikots 2016

 
DFB-Gegner Ukraine und Nordirland feiern 1:0-Siege
Der deutsche EM-Auftaktgegner Ukraine hat auch seinen zweiten Test des Jahres erfolgreich gestaltet. Gegen Wales, das allerdings ohne seine Topspieler antrat, gewannen die Osteuropäer in Kiew am Ostermontag glanzlos mit 1:0. Auch Nordirland, bei der Endrunde in Frankreich ebenfalls Vorrundengegner des Weltmeisters, fuhr gegen Slowenien einen 1:0-Sieg ein. ... [weiter]
 
Die Aushängeschilder Shevchenko und O'Neill
Die deutsche Auswahl trifft bei der bevorstehenden EM 2016 in Frankreich in der Gruppe C auf Polen, die Ukraine und Nordirland. Bei beiden letztgenannten Nationen befinden sich die Hoffnungsträger vornehmlich an der Seitenlinie. Dahingehend ersehnt man sich, dass die Aushängeschilder ihren Erfahrungsschatz und ihren Siegeswillen an die aktiven Profis auf dem Feld weiterreichen können. ... [weiter]
 
Shevchenko wird Co-Trainer der Ukraine
Ukraines Fußball-Ikone Andriy Shevchenko (39) ist neuer Co-Trainer der Nationalmannschaft, deutscher Gruppengegner bei der EURO 2016 in Frankreich. Der ukrainische Rekordtorschütze wurde am Dienstag offiziell vorgestellt. "Für mich ist es eine große Ehre und eine große Verantwortung. Ich starte heute mein Comeback im Fußball nach vier Jahren Pause. Ich werde das Beste geben, um das Vertrauen, das in mich gesetzt wird, zurückzuzahlen", sagte der langjährige Italien-Legionär. Shevchenko war als Spieler anno 2004 Europas Fußballer des Jahres, 2012 hatte er nach 111 Länderspielen und 48 Toren seine Laufbahn beendet. "Sheva" folgt auf Alexander Zavarov, der aus dem Team von Cheftrainer Michail Fomenko ausgeschieden ist. ... [Alle Transfermeldungen]
06.05.16