Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
Bulgarien

Bulgarien

0
:
1

Halbzeitstand
0:1
Ukraine

Ukraine


Spielinfos

Bulgarien   Ukraine
BILANZ
0 Siege 3
0 Unentschieden 0
3 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

BulgarienBulgarien - Vereinsnews

Bulgarien und Rapid trauern um Ivanov
Der ehemalige bulgarische Nationalspieler Trifon Ivanov ist im Alter von 50 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Mit seinem Heimatland hatte der frühere Verteidiger bei der WM 1994 in den USA überraschend Platz vier erreicht und auf dem Weg ins Halbfinale das deutsche Team ausgeschaltet. Auf Vereinsebene spielte er unter anderem für Rapid Wien und Real Betis. ... [weiter]
 
Weltrekord! Ibrahimovic ist der Liebling der Lieblinge
Weltrekord! Ibrahimovic ist der Liebling der Lieblinge
Weltrekord! Ibrahimovic ist der Liebling der Lieblinge
Weltrekord! Ibrahimovic ist der Liebling der Lieblinge

UkraineUkraine - Vereinsnews

Die Ukraine: Ein unbequemer Auftaktgegner
Am 12. Juni 2016 startet der Weltmeister in Lille seine EM-Mission. Der Gegner, auf den der Titelanwärter aus Deutschland dort ab 21 Uhr trifft, ist allerdings ein unbequemer. Die Ukraine, die sich zum ersten Mal sportlich für das Kontinentalturnier qualifiziert hat, hat ihre Widerstandskraft auf dem Weg nach Frankreich bereits bewiesen. ... [weiter]
 
Diese Teams fahren zur EM 2016 nach Frankreich
Diese Teams fahren zur EM 2016 nach Frankreich
Diese Teams fahren zur EM 2016 nach Frankreich
Diese Teams fahren zur EM 2016 nach Frankreich

 
Souveränes 2:0 - Ukraine legt vor
Die Ukraine hat einen gewaltigen ersten Schritt Richtung EURO 2016 in Frankreich gemacht: Vor heimischem Publikum in der Arena in Lwiw siegten die Gelb-Blauen im Hinspiel der EM-Play-offs hochverdient mit 2:0. Beim Gast aus Slowenien, bei dem Leverkusens Kevin Kampl und Nürnbergs Miso Brecko in der Startelf standen, ging derweil herzlich wenig. Auch ein Ex-Kölner hing im Angriff in der Luft. Dass es letztlich nicht noch deutlicher endete, lag allen voran an Inter-Torwart Handanovic. ... [weiter]
13.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -