Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Tunesien

Tunesien

5
:
1

Halbzeitstand
1:0
Ruanda

Ruanda


Spielinfos

Tunesien   Ruanda
BILANZ
1 Siege 0
0 Unentschieden 0
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Tunesien - Vereinsnews

Finke:
Mehr als zwei Jahre hat Volker Finke die Nationalmannschaft Kameruns betreut. Unter anderem bei der Weltmeiterschaft 2014 stand der 68-Jährige an der Seitenlinie. Den Afrika-Cup 2017 beobachtet er ganz genau und sprach mit dem kicker über die Qualität der Spiele, die Nachhaltigkeit des Wettbewerbs und Talente aus den afrikanischen Staaten. ... [weiter]
 
Gruppensieger Senegal - Algerien muss zittern
Dank eines 2:1 gegen Mitfavorit Algerien ist Tunesien noch im Rennen um die Qualifikation für das Viertelfinale. Dagegen muss der Titelträger von 1990, bei dem der Schalker Nabil Bentaleb 90 Minuten auf dem Platz stand, mit nur einem Punkt aus zwei Spielen um das Weiterkommen zittern. Im letzten Spiel unterlag Simbabwe dem Senegal, der sich den Gruppensieg sicherte. ... [weiter]
 
Mahrez allein reicht nicht - Sieg für Senegal
Am Sonntag stieg Mitfavorit Algerien ins Turnier ein - und musste auch gleich Federn lassen. Trotz Afrikas Fußballer des Jahres Riyad Mahrez und dem Schalker Nabil Bentaleb kamen die Wüstenfüchse gegen Außenseiter Simbabwe in Franceville nicht über ein 2:2 hinaus. Am Abend gab es dann im vierten Turnierspiel den ersten Sieg. Senegal zwang Tunesien in die Knie. ... [weiter]

Ruanda - Vereinsnews

Hey übernimmt das Nationalteam Ruandas
Antoine Hey ist neuer Coach der Nationalmannschaft Ruandas. Der 46-Jährige erhält dort einen Zweijahresvertrag, wie die afrikanische Fußball-Konföderation CAF am Dienstag bekanntgab. Hey spielte in der Bundesliga für Fortuna Düsseldorf und Schalke 04. Als Trainer arbeitete er bereits unter anderem in Lesotho, Gambia, Tunesien, Liberia und Kenia. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Antoine Hey trainiert Ruanda
Der deutsche Trainer Antoine Hey (46) übernimmt die Nationalmannschaft von Ruanda. Der ehemalige Bundesliga-Profi (Fortuna Düsseldorf und Schalke 04) unterschrieb beim 100. der FIFA-Weltrangliste für zwei Jahre einen Vertrag. Hey hatte zuletzt ein kurzzeitiges Engagement bei Al-Merreikh im Sudan. "Ich bin generell eher auf das Arbeiten mit Nationalteams eingestellt", meinte Hey zu seinem neuen Engagement. Mit Ruanda betreut Antoine Hey übrigens schon seine fünfte Nation. Zuvor war er Nationaltrainer in Lesotho, Gambia, Liberia und Kenia. Zudem war er über mehrere Jahre Sportdirektor in Libyen und kurzzeitig in Bahrein. ... [Alle Transfermeldungen]
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun