Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.08.2008, 12:27

Interview mit DFB-Kapitän Michael Ballack

"Der deutsche Vereinsfußball hat nicht aufgeholt"

Seinen Einsatz gegen Belgien sagte Michael Ballack (31) am Sonntag verletzungsbedingt ab. Im kicker spricht er über die EURO und die Ziele mit Chelsea.

Michael Ballack
Nun auch auf dem Platz wieder besser gelaunt: Michael Ballack.
© imagoZoomansicht

kicker: Herr Ballack, wegen einer Fußverletzung fehlen Sie gegen Belgien, auch andere Spieler haben abgesagt. Was darf man von der Nationalelf zu einem solch frühen Saison-Zeitpunkt erwarten?

Michael Ballack: Es wird ein Test werden unter der Berücksichtigung, dass noch nicht alle hundertprozentig fit und nicht im Rhythmus sind. Aber der Termin ist nicht unwichtig, weil es gut zwei Wochen später um WM-Qualifikationspunkte geht. Es werden neue Spieler hinzustoßen, die ihre Chance erhalten und integriert werden müssen. Schade, dass ich nicht dabeisein kann.

kicker: Ist die Enttäuschung über das mit 0:1 verlorene EM-Finale gegen Spanien inzwischen verflogen?

Ballack: Solche Spiele werden durch individuelle Klasse und Tagesform entschieden, und da müssen wir anerkennen, dass wir zu Recht verloren haben. Uns fehlte nach dem Rückstand einfach die Kraft, um das Spiel mit unseren Tugenden und der Mentalität, die uns zuvor ausgezeichnet hat, zu drehen.

kicker: Auch, weil einige Spieler nicht fit waren?

Ballack: Die, die gespielt haben, haben ihre Sache im Turnier sehr gut gemacht. Sonst wären wir nicht bis ins Finale gekommen. Aber natürlich hatten wir das Problem, dass der eine oder andere nicht die ideale Vorbereitung hatte. Einige waren verletzt, einige wurden erst ganz kurz vor Turnierbeginn fit. Als Fazit bleibt: Die Mannschaft hat bei der EM sehr viel erreicht und bewiesen, dass sie die Qualität hat, um in Europa vorne mitzuspielen.

kicker: Wie erklären Sie sich, dass die deutsche Elf fußballerisch selten die Erwartungen erfüllen konnte?

Ballack: Wir haben auch ordentliche Spiele gemacht, etwa gegen Portugal. Man darf nicht davon ausgehen, dass man bei einer EM sechs Spiele auf absolutem Top-Niveau bestreitet, das gibt es kaum einmal. Aber gegen Österreich und die Türkei haben wir uns schwergetan.

kicker: Warum?

"Ich denke, dass der deutsche Fußball in die richtige Richtung geht und wir mit unseren Möglichkeiten sehr viel erreicht haben in den vergangenen Jahren."Michael Ballack

Ballack: Weil da ein Gegner auf dem Platz steht, der auch gut Fußball spielen kann. Das waren Spiele, in denen in der Mannschaft eine besondere Anspannung herrschte, wo sie spürte, dass sie Favorit ist und viel zu verlieren hat. Vielleicht lief es auch deshalb spielerisch nicht so, wie das auch wir uns erhofft hatten. Aber die Mannschaft hat diese Schwächen überdeckt und die Gegner geschlagen, das ist entscheidend. Wir sind Vize-Europameister geworden und können uns darüber freuen. Ich denke, dass der deutsche Fußball in die richtige Richtung geht und wir mit unseren Möglichkeiten sehr viel erreicht haben in den vergangenen Jahren.

kicker: Sie klingen schon wieder sehr viel positiver gestimmt als unmittelbar nach der EM.

Ballack: Natürlich ist der zweite Platz ein Erfolg. Andere Mannschaften wie Italien, Frankreich oder die Holländer haben individuell die besseren Fußballer, aber sie konnten im Turnier nicht die Mentalität entwickeln, um nach ganz vorne zu kommen. Wir sind als Mannschaft mit unseren Qualitäten weiter gekommen als sie, deshalb brauchen wir nicht enttäuscht zu sein, dass es nicht ganz gereicht hat, sondern können das Erreichte als Erfolg werten.

Joachim Löw und Michael Ballack
Joachim Löw und Michael Ballack bei der EURO-Abschlussfeier in Berlin.
© imago

kicker: War die viel kritisierte Feier auf der Berliner Fanmeile der passende Abschluss?

Ballack: Was heißt schon richtiger Abschluss? Ich denke, wenn ein Turnier nicht im eigenen Land stattfindet, dann ist es gut, wenn man sich zu Hause noch einmal von den Fans verabschiedet und für die Unterstützung dankt. Diese Begleiterscheinungen im Fußball gehören einfach zur heutigen Zeit. Natürlich ist es immer ein schmaler Grat, wie man das zelebriert, gerade unter dem Aspekt, dass wir den Titel eben nicht gewonnen haben.

kicker: Können Sie nach der kurzen Vorbereitung schon wieder fit sein? Ballack: Weil ich bei Chelsea der Einzige war, der sowohl das Champions-League-Finale als auch das EM-Endspiel bestritten hat und deshalb ein wenig mehr Urlaub erhielt, war die Vorbereitung diesmal noch kürzer. Ich konnte im Training alles mitmachen, habe aber gerade einmal ein Vorbereitungsspiel über 45 Minuten absolviert. Da kann man noch gar nicht bei 100 Prozent sein.

kicker: In Felipe Scolari haben Sie einen neuen Trainer, in Deco wurde ein Mittelfeldspieler geholt. Hat sich Ihre Rolle bei Chelsea verändert?

Ballack: Das weiß ich noch nicht, mal sehen, wie sich das in der Saison entwickelt. Klar, mit Deco ist noch ein Weltklassespieler zu uns gestoßen, im Mittelfeld wird die Konkurrenzsituation dadurch noch größer. Aber ich gehe davon aus, dass ich ebenfalls ein ganz wichtiger Spieler bin. Und ich will versuchen, wie in der Rückrunde wieder eine gute Rolle zu spielen. Wir haben schon in der letzten Saison gesehen, dass wir einen großen Kader an guten Top-Spielern brauchen. Wir sind in vielen Wettbewerben und wollen alles gewinnen.

kicker: Was hat Priorität: Meisterschaft oder Champions League?

Deco, Ballack und Lampard
Mittelfeld-Giganten: Deco, Ballack und Lampard vom FC Chelsea.

Ballack: Nachdem ManU zweimal vor uns Meister wurde, gilt der Premier League unser besonderes Interesse. Andererseits haben wir uns international stabilisiert: Dieses Jahr waren wir im Finale, davor zweimal im Halbfinale. Man sieht, es geht bergauf. Die Mannschaft spielt konstant auf hohem Niveau und ist in der Lage, diesen Titel erstmals zu gewinnen.

kicker: Sehen Sie eine deutsche Mannschaft als ernsthaften Konkurrenten in der Champions League?

Ballack: Die Bayern haben natürlich noch immer einen großen Namen in Europa, auch wenn sie in der Champions League vergangene Saison nicht dabei waren. Sie können weit kommen. Bremen kann jede Mannschaft ärgern und schlagen, aber im Kampf um den Titel sind sie eher Außenseiter. Dasselbe gilt für Schalke 04, wenn sie die Qualifikation schaffen.

kicker: Glauben Sie, dass der deutsche Fußball den Rückstand zu den führenden Nationen in dieser Saison verkleinern wird?

Im Vereinsfußball fehlten in den letzten Jahren diese Ergebnisse, deshalb kann man auch nicht sagen, man hätte zu England, Spanien oder Italien aufgeholt oder gar aufgeschlossen.Michael Ballack

Ballack: Entscheidend sind die Ergebnisse im internationalen Vergleich. Die Nationalmannschaft hat zuletzt mit dem guten Abschneiden bei der Weltmeisterschaft und der Europameisterschaft gezeigt, dass sich der deutsche Fußball entwickelt hat. Im Vereinsfußball fehlten in den letzten Jahren diese Ergebnisse, deshalb kann man auch nicht sagen, man hätte zu England, Spanien oder Italien aufgeholt oder gar aufgeschlossen.

Interview: Oliver Hartmann

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

Livescores

  Heim   Gast Erg.
22.06. 14:00 - -:- (-:-)
 
22.06. 16:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
22.06. 17:00 - -:- (-:-)
 
22.06. 18:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
22.06. 18:30 - -:- (-:-)
 
22.06. 19:00 - -:- (-:-)
 
22.06. 20:00 - -:- (-:-)
 
23.06. 02:30 - -:- (-:-)
 
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Argentinische Fußball-Nationalmannschaft von: acker1966 - 22.06.18, 07:47 - 5 mal gelesen
Re: Spanische Fußball-Nationalmannschaft von: acker1966 - 22.06.18, 07:45 - 12 mal gelesen
Re (4): H A M M E R ..... von: acker1966 - 22.06.18, 07:29 - 19 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:00 SDTV Football Greats
 
08:30 EURO Snooker
 
08:30 SDTV Sporting Greats
 
09:00 SDTV Sporting Greats
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine