Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.08.2018, 10:49

Hoffnung auf Rückkehr bei der Albiceleste

Insua: "Ziele abstecken macht keinen Sinn"

Der Sommer war nicht einfach für Emiliano Insua. Erst wurde der Linksverteidiger des VfB Stuttgart nicht für die WM nominiert, dann musste er zusehen, wie Argentinien nach überschaubarer Gruppenphase im Achtelfinale gegen Weltmeister Frankreich die Segel streichen musste. Was in Insuas Augen nicht total verwunderlich war.


Aus dem VfB-Trainingslager in Grassau berichtet Benni Hofmann

Stuttgarts Emiliano Insua
Will sich in Stuttgart wieder für die argentinische Auswahl anbieten: Emiliano Insua.
© imagoZoomansicht

Der 29-Jährige bemängelt fehlende Konstanz beim Verband. "In den letzten drei, vier Jahren hatte der Verband zwei, drei Trainer. Fast alle sechs Monate änderten sich Ausrichtung und die Spieler", kritisiert er.

Tatsächlich übernahm nach der WM 2014 Gerardo "Tata" Martino, im Juli 2016 trat der 55-Jährige zurück. Edgardo Bauza folgte, unter ihm kehrte Lionel Messi zurück, doch seine Amtszeit blieb nicht viel mehr als ein Intermezzo, war sie doch im April 2017 beendet. Es kam Jorge Sampaoli, der trotz des WM-Aus bleibt - fürs Erste, wie die Verbandsbosse in Ezeiza beschlossen.

Diese Fluktuation hat für Insua negative Auswirkungen, denn so der Stuttgarter: "Wir hatten keine Mannschaft, die sich zwei Jahre auf dieses Turnier vorbereiten konnte." Der 29-Jährige wirbt für mehr Zeit und Geduld - und er hofft aufs Comeback: "Mein Ziel ist die Rückkehr in die Nationalmannschaft, nächstes Jahr ist die Copa America, da will ich dabei sein."

Wofür er sich über die Bundesliga empfehlen will und den Grundstein in Grassau legt. "Wir arbeiten mehr im läuferischen und physischen Bereich als in der Vergangenheit", stellt Insua fest. Keine Frage, Tayfun Korkuts disziplinierter Stil verlangt eine sehr gute physische Basis. Mit der ging es auf Rückrundentabellenplatz zwei vergangene Saison.

Ziele jetzt abzustecken macht keinen Sinn.Emiliano Insua

Und was ist diesmal drin? Insua muss nicht lange überlegen: "Ziele jetzt abzustecken macht keinen Sinn." Salomonisch sagt er: "Wir brauchen einen besseren Start als letztes Jahr und müssen an die Rückrunde anknüpfen."

Geduld ist also auch im Klub die Maßgabe des auf dem Feld so feurigen Argentiniers.

Tolisso mit 41,5 Millionen der teuerste Neuzugang der Bundesliga
Plea, Maffeo & Co.: Die teuersten Zugänge aller Bundesligisten
Für 23 Millionen Euro hat Gladbach Alassane Plea aus Nizza verpflichtet - der Angreifer ist nun der teuerste Neuzugang der Fohlen-Geschichte. Auch andere Vereine griffen für neue Spieler schon tief in die Tasche. Wer ist der jeweilige Rekordtransfer? Eine Übersicht der teuersten Bundesliga-Zugänge, Klub für Klub.
Die teuersten Zugänge aller Bundesligisten

Für 23 Millionen Euro hat Gladbach Alassane Plea aus Nizza verpflichtet - der Angreifer ist nun der teuerste Neuzugang der Fohlen-Geschichte. Auch andere Vereine griffen für neue Spieler schon tief in die Tasche. Wer ist der jeweilige Rekordtransfer? Eine Übersicht der teuersten Bundesliga-Zugänge, Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
kicker-Bundesliga Sonderheft
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Insua

Vorname:Emiliano
Nachname:Insua
Nation: Spanien
  Argentinien
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:07.01.1989

Wechselbörse - VfB Stuttgart

NameZ/APositionDatum
Kaminski, MarcinAbwehr24.08.2018
 
Mangala, OrelMittelfeld08.08.2018
 
Zimmermann, MatthiasMittelfeld16.07.2018
 
Gonzalez, NicolasSturm10.07.2018
 
Ginczek, DanielSturm29.06.2018

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine