Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.08.2013, 13:50

Bundestrainer benennt Kader für Testspiel gegen Paraguay

Löw startet mit Topstars in die WM-Saison

Joachim Löw kann im ersten Testspiel der WM-Saison am kommenden Mittwoch in Kaiserslautern gegen Paraguay (20.45 Uhr, LIVE auf kicker.de) auf seinen stärksten Kader zählen. Anders als bei der USA-Reise stehen dem Bundestrainer nicht nur die Bayern- und Dortmund-Spieler wieder zur Verfügung, sondern auch die Legionäre. Von den wahrscheinlichen WM-Fahrern fehlen nur die Bayern-Akteure Mario Götze, Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos.

Horst Hrubesch und Joachim Löw
Gemeinsam auf der Pressekonferenz: Bundestrainer Joachim Löw (re.) und U-21-Auswahlcoach Horst Hrubesch.
© Getty ImagesZoomansicht

"Wir gehen mit großen Hoffnungen und großer Vorfreude in diese WM-Saison hinein", eröffnete Löw am Donnerstagmittag die Pressekonferenz zur Benennung seines Kaders für das Paraguay-Testspiel. Der Vergleich mit den Südamerikanern ist für ihn mehr als nur eine Aufwärmübung: "Mit dem Testspiel gegen Paraguay beginnt das 'Vorglühen' für Brasilien", sagte Löw.

Dementsprechend wird Löw gegen den WM-Viertelfinalisten von 2010 auf seine etablierten Kräfte zurückgreifen. Anders als bei der heftig diskutierten USA-Reisen stehen nicht nur die Spieler des Triple-Siegers Bayern München, sondern auch des Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund zur Verfügung. Der deutsche Rekordmeister stellt vier Spieler ab, der BVB gleich fünf.

- Anzeige -

Hinzu kommen noch die Legionäre: Von Real Madrid wurden Mesut Özil und Sami Khedira berufen, aus England kommen Per Mertesacker, Lukas Podolski sowie Andre Schürrle. Der 22-Jährige kommt erstmals als Chelsea-Akteur. Auch Mario Gomez (AC Florenz) wird eine längere Anreise als in den letzten Jahren haben. Ihn begleitet Miroslav Klose von Lazio Rom.

Von den etablierten Kräften und wahrscheinlichen WM-Fahrern fehlen nur die Bayern-Akteure Mario Götze, Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos. Götze absolvierte nach seiner Muskelverletzung erst wenige Einheiten, auf Schweinsteiger, der wegen seiner Knöchel-OP Teile der Vorbereitung verpasst hatte, verzichtete Löw in Absprache mit dem neuen Bayern-Coach Pep Guardiola. Kroos wiederum sieht Vaterfreuden entgegen und darf bei seiner hochschwangeren Freundin bleiben.

Adler Nummer zwei - Lob für Kruse

Hinter Bayern-Keeper Manuel Neuer wird HSV-Torwart Rene Adler gegen Paraguay trotz mangelnder Spielpraxis als Nummer zwei auf der Bank Platz nehmen. Auf einen dritten Mann verzichtete Löw, auch deshalb, weil Gladbachs Marc-Andre ter Stegen von Horst Hrubesch für die U 21 nominiert wurde.

Die Debütanten der USA-Reise fehlen dagegen komplett. Weder die Leverkusener Philipp Wollscheid und Sidney Sam, noch Gladbachs Max Kruse und der Mainzer Nicolai Müller fanden Berücksichtigung.

Doch Löw hat sie weiterhin im Blick. "Selbstverständlich ist die Tür noch offen. Einige Spieler haben mich auf der Amerika-Reise absolut überzeugt, sie sind recht nahe an den Kader herangerückt", erklärte der 53-Jährige und lobte vor allem Kruse: "Er steht bei mir hoch im Kurs. Seine Chancen sind absolut größer geworden durch die USA-Reise. Ich habe mich für Miroslav Klose und Mario Gomez entschieden. Es sind unsere beiden ersten Stürmer, aber er steht direkt dahinter."

Wir sind im Landeanflug auf Brasilien, können den Zuckerhut schon sehen.Bundestrainer Joachim Löw

An der Teilnahme an der WM 2014 hegt Löw keine Zweifel mehr: "Wir sind im Landeanflug auf Brasilien, können den Zuckerhut schon sehen", so der Nationalcoach, der gleich ein neues Etappenziel ausgab: "Wir wollen die Qualifikation ohne Niederlage überstehen".

Die Berufung der Legionäre war bis zuletzt unsicher, da sich die Vereine und damit die Spieler in unterschiedlichen Phasen der Vorbereitung befinden. Sämtliche Akteure aus dem Ausland werden bis zum Paraguay-Spiel noch keine Ligapartie absolviert haben, Khedira und Özil zum Beispiel kehren erst am Montag aus dem Real-Trainingslager in Übersee zurück. Doch angesichts der langen Pause zeigte sich Löw zufrieden, seine Stammspieler wieder um sich zu haben: "Ich freue mich sehr, dass wir nun zum ersten Mal seit fünf Monaten wieder viele Spieler dabei haben, die das Gerüst der Mannschaft bilden", sagt Löw nun: "Es ist wichtig, gut in eine Saison zu starten, an deren Ende für uns die Weltmeisterschaft in Brasilien stehen soll."

Löw sieht der WM optimistisch entgegen

Die WM selbst geht Löw mit viel Optimismus an: "Wir haben eine gute Mannschaft, die eingespielt ist, die jung ist, belastbar und schon erfahren", so der 53-Jährige, der die Chancen auf den Titel als "sehr, sehr gut" einschätzt. Die deutsche Mannschaft sei Mit-Favorit, deshalb sehe er "dem Turnier wahnsinnig positiv und mit wahnsinniger Vorfreude entgegen." Allerdings schränkte er auch ein, dass die absolute Spitze ganz nah zusammen sei.


Das Aufgebot der deutschen Nationalelf im Überblick:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), René Adler (Hamburger SV)
Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund)
Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), Sven Bender (Borussia Dortmund), Julian Draxler (Schalke 04), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (Real Madrid), Lukas Podolski (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), André Schürrle (FC Chelsea)
Angriff: Mario Gomez (AC Florenz), Miroslav Klose (Lazio Rom)

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 08.08., 18:57 Uhr
Löw - "Wir sind im Landeanflug auf Rio"
Kaum beginnt die Bundesliga, da scharrt Bundestrainer Joachim Löw schon wieder seinen Kader um sich - das Länderspiel gegen Paraguay steht an. Zuvor äußerte er sich über seinen Kader, Bastian Schweisteiger und Assistent Hansi Flick.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
08.08.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland
Gründungsdatum:01.01.1900
Anschrift:Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Otto-Fleck-Schneise 6
Postfach 71 02 65
60492 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 - 6 78 80
Telefax: 0 69 - 6 78 82 66
Internet:http://www.dfb.de/

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -