Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.10.2012, 21:38

Bundestrainer will nicht vom Konzept abweichen

Löw lässt die Kritik von Hoeneß kalt

Uli Hoeneß ist für markige Worte bekannt. Kürzlich nahm er sich die deutsche Nationalmannschaft vor, er monierte ein zu lasches Verhalten im Umgang mit den Spielern und forderte "mehr Druck" und weniger "gute Laune". Das ging auch an die Adresse von Joachim Löw. Der Bundestrainer hat inzwischen auf die Worte des Bayern-Präsidenten reagiert - und zwar gelassen. "Es ist mir mittlerweile egal, wer was zu diesem Thema sagt", erklärte er am Montag beim Treffpunkt des DFB-Teams in Frankfurt (Main).

- Anzeige -
Joachim Löw
"Wir machen das, was wir für richtig halten": Joachim Löw will nicht vom eingeschlagenen Weg abweichen.
© picture alliance Zoomansicht

Hoeneß hatte seine Kritik bildhaft ausgemalt. Unter anderem sagte er, kurz vor der EM in Polen und der Ukraine sei im Kreis der DFB-Elf "ja nur noch darauf geachtet worden, zu welchem Formel-1-Rennen man noch alles fahren sollte, damit die Spieler bei Laune gehalten wurden. Ständig ging es in der Vorbereitung darum, welche Tischtennisplatte wohin geflogen werden musste, möglichst noch auf den Mont Blanc."

Löw reagierte nun auf den Vorwurf der Verhätschelung seiner Schützlinge. "Wenn wir wie in der EM-Vorbereitung sieben Wochen irgendwo zusammen sind, dann ist für mich selbstverständlich, dass wir neben dem harten und intensiven Training genug Freizeit und Freiräume schaffen. Das werden wir auch beibehalten, solange die Spieler in diesem Maße konzentriert arbeiten". konterte Löw. Die ersten ein, zwei Jahre als Bundestrainer habe er sich noch dafür interessiert, "wer irgendwas dazu sagt irgendwo in der Republik, aus der Richtung oder aus der Richtung", bemerkte Löw mit Verweis auf eine weitgehend erfolgreiche Arbeit seit seinem Amtsantritt 2006: "Aber heute bin ich völlig entspannt, wenn ich solche Dinge höre. Ich weiß, dass ich von unseren Dingen überzeugt bin. Wir machen das, was wir für richtig halten."

Auch zur angespannten Personallage äußerte sich der Bundestrainer. Sein Team werde damit zurechtkommen, prognostizierte Löw. Nach Ilkay Gündogan und Lars Bender hatte am Montag auch der Dortmunder Mats Hummels wegen einer Fußverletzung seine Teilnahme an den WM-Qualifikationsspielen am Freitag in Irland und vier Tage später in Berlin gegen Schweden abgesagt. Kapitän Philipp Lahm ist in Dublin gesperrt. Der Bundestrainer holte den Hamburger Heiko Westermann zurück in den Kader. "Wir werden mit der Situation umgehen können", erklärte Löw.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 09.10., 09:57 Uhr
Löw kontert Hoeneß-Kritik
Wird die Nationalelf verhätschelt? Ist Joachim Löw nicht hart genug? Uli Hoeneß hat mal wieder eine Diskussion angestoßen - die den Bundestrainer aber völlig kalt lässt. Ganz entspannt, sagte er, gehe er mit derlei Kritik um - aus gutem Grund.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
08.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -