Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.10.2012, 21:20

Löw beruft Kader für WM-Quali gegen Irland und Schweden

Schweinsteiger wieder im Boot - Bender sagt ab

Ohne den zuletzt so starken HSV-Schlussmann René Adler, dafür aber wieder mit Bastian Schweinsteiger geht die deutsche Nationalmannschaft die kommenden beiden Aufgaben in der WM-Qualifikation an. Bundestrainer Joachim Löw gab am Freitagmittag sein Aufgebot für die Partien in Irland und gegen Schweden bekannt. Am Sonntag sagte Lars Bender wegen Knieproblemen ab.

Wird sein Länderspielkonto nach längerer Sommerpause wieder aufstocken: Bastian Schweinsteiger, hier im EM-Halbfinale gegen Thiago Motta.
Wird sein Länderspielkonto nach längerer Sommerpause wieder aufstocken: Bastian Schweinsteiger, hier im EM-Halbfinale gegen Thiago Motta.
© Getty ImagesZoomansicht

Bis auf Schweinsteiger nominierte Löw für die beiden Spiele den selben Kader, der schon zum Start in die WM-Ausscheidung gegen die Färöer (3:0) und in Österreich (2:1) dabei war. Nur der Schalker Julian Draxler fehlt wegen seines Armbruchs. "Es war immer klar, dass Bastian gegen Irland und Schweden wieder zur Mannschaft gehören wird", erklärte Löw.

Zudem muss der Bundestrainer weiter auf den angeschlagenen Torjäger Mario Gomez sowie auf den Hoffenheimer Keeper Tim Wiese verzichten. Denoch bleibt es bei den drei Torhütern Neuer, Zieler und ter Stegen, "weil wir von diesen drei überzeugt sind", so Löw. Gleichwohl habe er sich sehr gefreut über das starke Comeback Adlers im HSV-Trikot.

- Anzeige -

Zurück zu "Mittelfeld-Leitwolf" Schweinsteiger. "Wir haben ihn zuletzt bewusst nicht mitgenommen, um ihm die Chance zu geben, in Ruhe wieder voll in den Trainings- und Spielrhythmus zu kommen. Seine Leistungen beim FC Bayern haben gezeigt, dass dies genau richtig war", ergänzte der Bundestrainer zum Comeback des 95-maligen Auswahlspielers.

In Dublin wird Kapitän Philipp Lahm gelbgesperrt fehlen. Löw könnte den Außenverteidiger in dieser Partie durch Jerome Boateng ersetzen. Alternative Lars Bender sagte wegen Knieproblemen am Sonntag ab. Löw wird nach DFB-Angaben voraussichtlich im Laufe des Montags eine Nachnominierung vornehmen. Einzige echte Spitze im Kader ist Routinier Miroslav Klose von Lazio Rom. Lukas Podolski (Arsenal) und Marco Reus (Dortmund) könnten jedoch ebenfalls an vorderster Front auflaufen. Fehlen wird kurzfristig Ilkay Gündogan. Der Mittelfeldspieler hatte sich bei Manchester City (1:1) eine Stauchung der Lendenwirbelsäule zugezogen.

Für die deutsche Nationalmannschaft stehen am 12. Oktober (ab 20.45 Uhr, live im ZDF und LIVE!-Ticker bei kicker.de) gegen Irland in Dublin und am 16. Oktober (ab 20.45 Uhr, live in der ARD, kicker.de) gegen Schweden in Berlin die nächsten Aufgaben in der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien an. Es sind richtungsweisende Spiele, wie Löw findet: "Wir befinden uns in einer ganz bedeutsamen Phase, in der wir bereits wichtige Weichen für den weiteren Verlauf der Qualifikation stellen können. Dass wir der Favorit in unserer Gruppe sind, ist uns bewusst. Daher wollen wir beide Spiele auch erfolgreich bestreiten."

"Schweden bestehen nicht nur aus Ibrahimovic"

Das Spiel in Dublin wird von der Atmosphäre und der Intensität geprägt sein, denkt Löw: "Wir wissen, was uns stimmungsmäßig in Dublin erwarten wird. Die Iren werden vor eigenem Publikum alles geben, um uns in ihrem Stadion zu schlagen." Gegen Schweden wiederum, dem letzten Heimspiel der Nationalelf in diesem Kalenderjahr, wird die Strahlkraft von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic (Paris St.-Germain) das Geschehen beeinflussen. Doch Löw warnt: "Die Schweden bestehen nicht nur aus ihrem Weltklassespieler Zlatan Ibrahimovic, sondern überzeugen durch mannschaftliche Geschlossenheit." In jedem Fall wolle sich das DFB-Team "mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden".

Nach den Spielen gegen Irland und Schweden steht für die Nationalmannschaft 2012 mit dem Testländerspiel gegen die Niederlande am 14. November in Amsterdam nur noch eine Partie an. Das Länderspieljahr 2013 beginnt am 6. Februar in Paris mit dem Testländerspiel gegen Frankreich.


Das 20-köpfige deutsche Aufgebot für die Länderspiele gegen Irland und Schweden

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Ron-Robert Zieler (Hannover 96), Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach)
Abwehr: Holger Badstuber, Jerome Boateng, Philipp Lahm (alle Bayern München), Mats Hummels, Marcel Schmelzer (beide Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Per Mertesacker (FC Arsenal)
Mittelfeld: Mario Götze, Marco Reus (alle Borussia Dortmund), Mesut Özil, Sami Khedira (beide Real Madrid), Toni Kroos, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger (alle Bayern München), Lukas Podolski (FC Arsenal), André Schürrle (Bayer Leverkusen)
Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom)

07.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

- Anzeige -

weitere Infos zu Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:01.08.1984

- Anzeige -

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland
Gründungsdatum:01.01.1900
Anschrift:Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Otto-Fleck-Schneise 6
Postfach 71 02 65
60492 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 - 6 78 80
Telefax: 0 69 - 6 78 82 66
Internet:http://www.dfb.de/

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -