Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.07.2010, 13:51

Verträge laufen nun bis 2012

Löw und Bierhoff verlängern

Die Entscheidung ist gefallen. Joachim Löw verlängert seinen Vetrag als Bundestrainer bis 2012 und wird demnach die Mannschaft zur Euro 2012 in der Ukraine und Polen führen. Auch Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff macht weiter, der Europameister von 1996 unterschrieb ebenfalls für zwei weitere Jahre.

Oliver Bierhoff, Joachim Löw, Andy Köpke
Weiter für Deutschland bis 2012: Oliver Bierhoff, Joachim Löw, Andy Köpke.
© picture-alliance

"Wir freuen uns alle, dass wir gemeinsam die Arbeit mit der Nationalmannschaft fortsetzen", sagte Löw im Rahmen der Pressekonferenz: "Unser Team hat hervorragende sportliche Perspektiven und es ist für uns eine große Herausforderung, nach der erfolgreichen WM in Südafrika nun die Vorbereitungen für die EM 2012 in Angriff nehmen zu können."

Löw hatte die Nationalspieler am Vormittag per SMS über die aktuellen Entwicklungen informiert. "Sie sind ja derzeit im Urlaub und weit zerstreut, überall auf der Welt. Vielleicht habe ich einige von ihnen geweckt", sagte der Bundestrainer: "Es gab bereits einige Rückmeldungen, von Per Mertesacker, Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger. Sie haben gesagt: Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, dass du weitermachst."

"Unbelastet in die nächste Etappe"

Oliver Bierhoff fügte hinzu: "Wir haben gemeinsam wichtige Fortschritte erzielt, beachtliche Erfolge erreicht und viel für das Image des deutschen Fußballs getan. Durch unsere Vertragsverlängerung ist für die beiden nächsten Jahre eine Fortsetzung unseres Kurses und damit Kontinuität garantiert. Die Auseinandersetzungen der vergangenen Monate sind für alle vergessen, wir gehen unbelastet in die nächste Etappe unserer Zusammenarbeit."

Neben Löw und Bierhoff haben auch die Co-Trainer Hans-Dieter Flick und Andreas Köpke ihre Verträge beim DFB um jeweils zwei Jahre verlängert. Man habe vor dem Start in den Urlaub "den Kopf freihaben wollen", lautete die Begründung eines Mitglieds der sportlichen Leitung für die überraschend schnelle Verständigung mit dem Verband.

Der Bundestrainer traf am vergangenen Freitag erstmals nach der WM in seinem Heimatort Freiburg mit seinem Assistenten Hans Flick, Torwarttrainer Andreas Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff zusammen, um die Marschroute für die bevorstehenden Vertragsgespräche festzulegen. Damals schloss er noch eine schnelle Einigung mit dem Verband aus.

Dass die Entscheidung nun doch sehr zügig fiel, nimmt auch Druck von DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, der spätestens bis zur Präsidiumssitzung des DFB am 30. Juli Gewissheit hätte haben müssen, wer die Nationalmannschaft in den kommenden beiden Jahren auf dem Weg zur EURO 2012 in Polen und der Ukraine als Bundestrainer betreut. Zwanziger sprach im Rahmen der Vertragsverlängerung am Dienstag von "moderaten" Bedingungen, die im Einklang mit dem Verband stünden.

Kapitänsfrage wird im August beantwortet

Sein erstes Länderspiel nach der WM bestreitet Löw nun mit seinem Team am 11. August in Kopenhagen gegen Dänemark. Wer dann die Kapitänsbinde tragen wird, ist noch offen. Erst kurz vor dem Spiel will der Bundestrainer die Entscheidung treffen. "Ich habe Philipp Lahms Wunsch vernommen. Das ist auch legitim. Ich habe aber von ihm und auch von Michael Ballack gehört, dass es eine Entscheidung des Bundestrainers ist", sagte der 50-Jährige. Und betonte: "Die Entscheidung liegt selbstverständlich bei mir." Löw wolle mit beiden in naher Zukunft das Gespräch suchen.

Um den Testspieltermin gibt es heftige Diskussionen. Auch Löw habe "die grundsätzliche Problematik im sehr dichten Terminkalender" erkannt. "Die Spieler, die acht, neun Wochen im Einsatz waren, steigen erst Anfang August wieder ein und hinken in der Vorbereitung hinterher", weiß der Bundestrainer. Er werde vor der Kader-Nominierung für Dänemark "mit allen Trainern sprechen". Allen voran Rekordmeister Bayern München hatte beklagt, dass die WM-Spieler nach nur wenigen Tagen im Training schon wieder für das erste Länderspiel der Saison abgestellt werden müssten. Trainer Louis van Gaal hatte sogar einen Boykott ins Gespräch gebracht. Sportdirektor Christian Nerlinger forderte inzwischen: "Wir stellen uns das so vor, dass er die Spieler mitnimmt, die eine ordentliche Vorbereitung hatten."

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

Livescores Live

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 18. Spieltag 18/19 von: kagiert - 19.01.19, 15:00 - 8 mal gelesen
Re (2): Pro-Borussia Dortmund von: Harry-Tony - 19.01.19, 14:51 - 20 mal gelesen
Re: Pro-Borussia Dortmund von: Bavaria4940 - 19.01.19, 14:12 - 49 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:10 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
15:10 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
15:10 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
15:10 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
15:10 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine