Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Ver. Arab. Emirate

Ver. Arab. Emirate

2
:
7

Halbzeitstand
0:4
Deutschland

Deutschland


VER. ARAB. EMIRATE
DEUTSCHLAND
15.
30.
45.





60.
75.
90.


















Versöhnlicher Abschluss der Asienreise

Gomez ist wieder da - Neuer überzeugt voll und ganz

Die deutsche Nationalmannschaft hat in einem flotten Spiel mit vielen Toren und Chancen die Vereinigten Arabischen Emirate in Dubai mit 7:2 besiegt. Der Neu-Münchner Mario Gomez meldete sich als Torjäger zurück und steuerte vier Tore bei. Zudem überzeugte Debütant Manuel Neuer im deutschen Tor - der Schalker konnte sich bei den Gelegenheiten der Gastgeber mehrfach auszeichnen.

Fußball, Nationalmannschaft: Mario Gomez erzielte beim 7:2 gegen VAE vier Tore.
Trifft wieder: Mario Gomez erzielte beim 7:2 gegen VAE vier Tore.
© picture-allianceZoomansicht

Deutschland spielte zuletzt am vergangenen Freitag 1:1 gegen China und enttäuschte dabei nicht nur den Bundestrainer Joachim Löw. Der DFB-Trainer nahm für die Partie in der Vereinigten Arabischen Emirate drei Personalwechsel vor. Bei brütender Hitze zur Anstoßzeit um 22 Uhr schickte er den Schalker Heiko Westermann für Robert Huth in die Innenverteidigung. Andreas Hinkel verteidigte auf der rechten Seite. Im Tor gab wie angekündigt Manuel Neuer von Schalke 04 sein Länderspiel-Debüt.

Die Mannschaft vom Persischen Golf spielte speziell in der ersten halben Stunde munter mit und stürzte die deutsche Abwehr in größere Probleme als diese sie wohl erwartet hatte. Nachdem Mario Gomez zwei frühe Chancen vergeben (7., 8.) und Lukas Podolski nur den Innenpfosten getroffen hatte, konnte sich zunächst Debütant Neuer auszeichnen. Bei einem wuchtigen Kopfball von Mahmoud Khamis konnte der Schalker seine Reaktionsschnelligkeit auf der Linie unter Beweis stellen (19.).

Auch in der Folge sahen die Zuschauer im "Al-Maktoum Stadium" von Dubai ein flottes Spiel, weil die Gastgeber den Weg nach vorne suchten und über die linke Lahm-Seite auch oft genug fanden. Zum Führungstor reichte es aber nicht für die Elf des französischen Trainers Dominique Bathenay. Auf der Gegenseite schlug dann Heiko Westermann zu, der von Philipp Lahm bestens bedient wurde. Mit seinem Flachschuss ins lange Eck aus neun Metern (29.) löste der Schalker Allrounder den Knoten vor dem Tor der Araber.

Dies galt insbesondere für Mario Gomez, der in der 35. Minute nachlegte und damit nach 830 Minuten ohne Torerfolg endlich wieder im DFB-Dress jubeln durfte. Der Neu-Münchner wurde dabei mustergültig vom Ex-Bayer Lukas Podolski bedient, so dass Gomez den Ball nur noch ins leere Tor schießen musste. Bis zum Halbzeitpfiff erhöhte die Löw-Elf auf 4:0, wobei das 3:0 aus einer blitzsauberen Kombination über Podolski und Hinkel sowie Vollstrecker Trochowski resultierte. Gomez mit seinem zweiten Tor an diesem Abend schoss den standesgemäßen Vorsprung heraus.

In der Halbzeitpause wechselte Löw doppelt aus, brachte Cacau für Podolski und Huth für Friedrich. Das Toreschießen für Deutschland ging auch im zweiten Abschnitt gleich früh weiter - Gomez mit seinem dritten Tor (47.) und ein Eigentor von Faris Juma, das Ersatzkapitän Bastian Schweinsteiger maßgeblich erzwang (52.), machten das halbe Dutzend voll.

Allerdings wäre die VAE ohne eigenen Torerfolg für ihre durchaus ansehnlichen Offensivbemühungen nicht entsprechend belohnt worden. Vor allem über Konter kamen die Araber zum Abschluss und gestalteten das Ergebnis mit zwei Toren von Ismail Salem (53.) und Nawaf Mubarak (73.), die jeweils mit Schüssen aus 20 Metern erfolgreich waren, entsprechend erträglich. Bei beiden Gegentoren war Manuel Neuer machtlos, vielmehr zeigte er bei zwei weiteren Chancen der VAE sein Können auf der Linie - der Schalker hat seine Chance gleich beim Debüt vollauf genutzt.

In der Schlussphase wechselte Löw auch noch den Stuttgarter Christian Träsch ein und machte damit sein Versprechen war, alle nach Asien Mitreisenden auch einzusetzen. Der VfB-Abwehrmann erlebte denn auch gleich einen Einstand nach Maß, als er den 7:2-Endstand durch Gomez' vierten Treffer auflegte.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Ver. Arab. Emirate
Aufstellung:
Majed Naser (5)    
Salem Masoud (5)    
Mohammad Qassim (4,5)    
Faris Juma (5,5) , 
Walid Abbas (5,5)    
Abdulsalam Jumaa (4,5)    
Hilal Saeed (5)    
Ismail Salem (2)    
Mahmoud Khamis (4)    
Mohamed Saeed (2,5) - 
Faisal Khalil (5)    

Einwechslungen:
46. Amir Mubarak (4)     für Hilal Saeed
46. Ali Ahmed (4,5) für Faisal Khalil
46. Nawaf Mubarak (3)     für Mahmoud Khamis
60. Obaid Mohd (3) für Majed Naser
66. Abdullah Mousa für Walid Abbas
79. Ali Moadhed für Abdulsalam Jumaa
87. Mohnad Salem für Mohammad Qassim

Trainer:
Bathenay
Deutschland
Aufstellung:
Neuer (2) - 
Hinkel (3)    
A. Friedrich (3,5)    
Westermann (3)    
Lahm (3)    
Gentner (4) , 
Hitzlsperger (3)        
B. Schweinsteiger (2,5)    
Trochowski (2)    
Gomez (1)                
Podolski (2)    

Einwechslungen:
46. Huth (3) für A. Friedrich
46. Cacau (4) für Podolski
57. M. Schäfer (4) für Lahm
66. Weis für Hitzlsperger
79. Träsch für Hinkel

Reservebank:
Enke (Tor)

Trainer:
Löw

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Westermann (29., Rechtsschuss, Lahm)
0:2
Gomez (35., Rechtsschuss, Podolski)
0:3
Trochowski (39., Linksschuss, Hinkel)
0:4
Gomez (45. + 2, Linksschuss, Hinkel)
0:5
Gomez (47., Rechtsschuss, Cacau)
0:6
Faris Juma (52., Eigentor, Linksschuss, B. Schweinsteiger)
1:6
Ismail Salem (53., Rechtsschuss)
2:6
Nawaf Mubarak (73., Linksschuss, Mohamed Saeed)
2:7
Gomez (90. + 2, Rechtsschuss, Träsch)
Gelbe Karten
Ver. Arab. Emirate:
Salem Masoud
(1. Gelbe Karte)
,
Amir Mubarak
(1.)
Deutschland:
Hitzlsperger
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
02.06.2009 20:00 Uhr
Stadion:
Al-Maktoum Stadium, Dubai
Zuschauer:
7000
Spielnote:  2
flotte, erfrischend offensiv geführte Partie, auf beiden Seiten mit Torchancen am Fließband.
Chancenverhältnis:
9:13
Eckenverhältnis:
5:6
Schiedsrichter:
Naser Darwish (Jordanien)   Note 4
etliche falsche Abseitsentscheidungen, ansonsten ohne gravierende Fehler in einer fairen und leicht zu leitenden Partie.
Spieler des Spiels:
Mario Gomez
Perfekter Saisonabschluss nach 828 Torlos-Minuten im DFB-Team: Zweiter Viererpack in vier Wochen (4:1 des VfB gegen Wolfsburg).

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine