Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.10.2012, 20:00

Polen: Nachfolger von Lato gefunden

Boniek steht polnischem Verband vor

Polens Fußball-Idol Zbigniew Boniek steht ab sofort dem nationalen Verband (PZPN) als Präsident vor. Der ehemalige Nationalspieler und -trainer setzte sich am Freitag bei der Wahl des neuen Präsidenten mit 61 von 118 Delegiertenstimmen gegen vier andere Kandidaten durch. Boniek folgt auf Grzegorz Lato, der nach dem enttäuschenden EURO-Aus seinen Rücktritt angekündigt hatte.

Zbigniew Boniek
Zbigniew Boniek bei der Dankesrede nach seiner Wahl zum neuen PZPN-Präsidenten.
© picture allianceZoomansicht

"Ich weiß, dass ich der Kandidat der Medien und der Favorit der Fußball-Fans und der Öffentlichkeit war, und das war eine große Last", sagte der 56-Jährige nach seiner Wahl. "Beurteilen Sie uns danach, was wir mit dem Fußball und dem Verband machen. Ich werde versuchen, alles zu tun, damit Sie eine starke und gute Meinung vom Verband haben", fügte Boniek hinzu.

Boniek folgt auf seinen ehemaligen Nationalelfkollegen Grzegorz Lato, der seit 2008 den PZPN führte. Unter der Regie Latos organisierte Polen an der Seite der Ukraine die EURO 2012. Allerdings endete diese für die Auswahl Polens bereits mit dem Ende der Gruppenphase. Auf nationaler Ebene machte der Fußball allerdings durch Korruptionsskandale, Misserfolge auf Vereinsebene sowie durch Probleme mit Hooligans negativ auf sich aufmerksam.

- Anzeige -

Zbigniew Boniek gilt als einer der besten Fußballer, den Polen jemals hervorgebracht hat. Während der WM 1978 in Argentinien wuchs der damals 22-Jährige an der Seite von Kapitän Kazimierz Deyna in die Rolle des Regisseurs im polnischen Mittelfeld hinein. Bis 1988 absolvierte er 88 Länderspiele, in denen er 24 Treffer erzielte.

Boniek war einer der wenigen Spieler, die den damaligen Ostblock legal verlassen durften, um im Westen zu spielen. Seine beste Zeit erlebte er bei Juventus Turin (1982-85). Mit der Alten Dame feierte er im Jahr 1984 das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg sowie den Triumph im Europapokal der Pokalsieger. Ein Jahr später führte er Juventus auch zum Sieg im Europapokal der Landesmeister. Der 1:0-Sieg über den FC Liverpool in Brüssel wurde allerdings von der Heysel-Katastrophe überschattet, bei der 39 Menschen ums Leben kamen.

Nachdem er seine Schuhe an den Nagel gehängt hatte, schlug er die Trainerlaufbahn ein. Allerdings konnte er nicht an die Erfolge seiner aktiven Karriere anknüpfen. Auch ein Engagement als polnischer Nationaltrainer im Jahr 2002 verlief enttäuschend.

26.10.12
 

- Anzeige -
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nun klar vor Italien.

UEFA-5-Jahreswertung

Livescores

   

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: FCB auf dem Prüfstand von: Linden06 - 22.10.14, 09:58 - 5 mal gelesen
Re (9): Wann ist diese Dominanz endlich vorbei? von: BlackPearl69 - 22.10.14, 09:57 - 15 mal gelesen
kann ganz schnell passieren von: agil - 22.10.14, 09:56 - 10 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
10:30 SDTV Highlights Eredivisie
 
10:45 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
11:00 EURO GT Academy Masterclass
 
11:00 SDTV FK Krasnodar - Zenit St. Petersburg
 
11:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
- Anzeige -

- Anzeige -