Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.10.2012, 17:18

Schalke: Fuchs und Höwedes fassen neuen Mut

Stevens knurrt, warnt und muss noch grübeln

So schlecht sieht der Saisonstart der Schalker auf dem Papier gar nicht aus. Elf Punkte aus sechs Spielen (zwei mehr als in der Vorsaison) und ein Sieg zum CL-Auftakt bei Olympiakos Piräus stehen immerhin zu Buche. Doch spielerisch war das Schalker Spiel weder dort noch bei den BL-Partien gegen Augsburg, Mainz, München oder Düsseldorf das Gelbe vom Ei. Gegen Montpellier am Mittwochabend (LIVE! ab 20.45 auf kicker.de) geloben die Akteure nun Besserung.

Huub Stevens
Wenn Blicke töten könnten: Huub Stevens brauchte bei der offiziellen Pressekonferenz eine Weile, bis er seine gute Laune gefunden hatte.
© getty imagesZoomansicht

Vor allem das 2:2 in Düsseldorf stieß den Schalker Fans äußerst übel auf. "Sehr fahrlässig", wie Manager Horst Heldt richtig erkannt hatte, agierten die Schalker in der zweiten Hälfte, so wurde es nichts mit dem sicher geglaubten Sieg. Am Samstag gab's eine Aussprache, auch Heldt sagte dem Team dem Vernehmen nach seine Meinung. Um die Köpfe vor dem Spiel freizukriegen, legten die Königsblauen eine Trainingspause ein. "Der trainingsfreie Sonntag hat uns allen gutgetan, um vor dem wichtigen Champions-League-Spiel etwas runter zu kommen", räumte Christian Fuchs ein. Man habe das Fortuna-Spiel "gemeinsam noch einmal kritisch betrachtet", erklärte er, ließ aber offen, in welcher Form die Analyse erfolgte.

Mit Montpellier kommt aber alles andere als Kanonenfutter nach Gelsenkirchen. "Wer in Frankreich Meister geworden ist, den werden wir bestimmt nicht unterschätzen", beteuerte Benedikt Höwedes, der überdies das Düsseldorf-Spiel als "abgehakt" bezeichnete. Allerdings ist der Überraschungs-Triumphator aus dem Hexagon nicht allzu glücklich aus den Startlöchern gekommen, vor allem der Abschied von Starspieler Olivier Giroud (Arsenal) macht den Südfranzosen schwer zu schaffen. Die Platzierung nach sieben Spieltagen: nur Platz 13.

Ich gehe davon aus, dass die Fans auch morgen hinter uns stehen.Benedikt Höwedes

- Anzeige -

Doch davon lässt man sich auf Schalke nicht blenden. "Das muss nichts heißen. Französische Mannschaften sind generell spielstark und verfügen über große Qualitäten in der Offensive", erklärte Fuchs. Diese Einschätzung teilte auch Stevens bei der offiziellen Pressekonferenz. "Ich sehe bei Montpellier einige sehr gute Spieler in der Offensive. Ich weiß aber, dass das in Deutschland nicht so bekannt ist", erklärte der "Knurrer von Kerkrade" einsilbig und mit mäßiger Laune im Gepäck.

Farfan trainiert mit, Jones muss passen

Stevens rechnete noch bei der PK nicht mehr mit einem Einsatz der angeschlagenen Jefferson Farfán (Sprunggelenksverletzung) und Jermaine Jones (Schlag gegen den Knöchel). "Ich zweifle, ob sie es morgen schaffen", erklärte der Trainer, der aber da schon etwas mehr Hoffnung bei Farfan hegte. Tatsächlich konnte der Peruaner am Dienstag am Abschlusstraining teilnehmen, Jones hingegen musste passen.

Ein Kandidat für die Startelf bleibt trotz des verbesserten Zustands von Farfan Jungstar Julian Draxler. In die Karten schauen lassen wollte sich Stevens aber nicht, ob er den 19-Jährigen wieder berücksichtigt. Draxler hatte zuletzt zweimal in Folge auf der Bank geschmort. "Ich spreche mit jedem Spieler. Es ist eine gute Lehrphase, auch mal nicht zu spielen. Er bekommt seine Minuten, glaub' mir", sagte er zu einem Journalisten. "Aber ob er sie diesmal bekommt, das sehen wir morgen."

Kurz vor Schluss fand Stevens dann doch noch seinen Humor wieder. Auf die Frage, ob er etwas über die Aufstellung verraten könne, sagte er: "Ja. Es werden elf Leute auflaufen, einer wird Handschuhe tragen. Ich hoffe, es ist nur einer. Es soll ja nicht so kalt werden."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 02.10., 18:46 Uhr
Schalke 04 - Wiedergutmachung in der Königsklasse
Spielerisch war das Schalker Spiel zuletzt nicht das Gelbe vom Ei. Gegen Montpellier am Mittwochabend in der Champions League geloben die Akteure nun Besserung. Aber Höwedes warnt auch vor den Franzosen. Trainer Stevens gab Einblicke in seine Aufstellung: Elf Mann und einer mit Handschuhen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
02.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Stevens

Vorname:Huub
Nachname:Stevens
Nation: Niederlande
Verein:VfB Stuttgart

- Anzeige -

weitere Infos zu Fuchs

Vorname:Christian
Nachname:Fuchs
Nation: Österreich
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:07.04.1986

weitere Infos zu Höwedes

Vorname:Benedikt
Nachname:Höwedes
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:29.02.1988

- Anzeige -

- Anzeige -