Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.11.2018, 22:47

DFB-Elf rutscht nach dem 2:2 gegen Oranje aus den Top Ten

Deutschland ist bei der EM-Quali kein Gruppenkopf

Mit einem Sieg gegen die Niederlande wäre die deutsche Nationalelf bei der Auslosung der EM-Qualifikation sicher gesetzt gewesen. So war Schützenhilfe aus Portugal nötig. Doch der Europameister kam gegen Polen nicht über ein 1:1 hinaus.

Die EURO 2020 wirft ihre Schatten schon voraus.
Die EURO 2020 wirft ihre Schatten schon voraus.
© picture allianceZoomansicht

Wenn man zur Liga A der Nations League gehört, ist die Chance riesig, bei der EM-Qualifikation gesetzt zu sein - Deutschland gehört neben Island dennoch zu den beiden Nationen, die es nicht geschafft haben.

Die deutsche Nationalelf hatte am Montagabend gegen die Niederlande nicht nur um einen versöhnlichen Abschluss eines mehr als unbefriedigenden Länderspieljahres mit dem vorzeitigen WM-Aus und dem Abstieg aus der Liga A der Nations League gespielt, sondern auch um eine gute Ausgangslage in der EM-Qualifikation. Der dafür erforderliche Sieg gegen die Elftal wurde in der Nachspielzeit von der Löw-Elf noch verspielt.

Zum Hintergrund: Bei der Auslosung der Qualifikation zur EM 2020 am 2. Dezember (12 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gibt es zehn Gruppenköpfe: die vier Liga-A-Gruppensieger sowie die sechs nächstbesten Teams, wenn man alle zwölf Liga-A-Nationen in einer gemeinsamen Tabelle bündelt.

Die DFB-Auswahl, am Freitagabend aus der Liga A abgestiegen und vor der Partie gegen die Niederlande noch Elfter der Tabelle, hatte sich durch das Unentschieden zwar kurzzeitig unter die Top Ten gekämpft, musste aber am Dienstagabend hilflos zusehen, wie die Polen wieder vorbeizogen.

Denn die polnische Auswahl, ohne Robert Lewandowski, erkämpfte sich trotz Rückstand dank eines von Milik verwandelten Elfmeters bei Europameister Portugal mit einem 1:1 einen Zähler und verdrängte die deutsche Mannschaft damit aus Topf 1.

Schon jetzt steht fest, dass die vier Nations-League-Finalisten (Niederlande, Portugal, England und die Schweiz) bei der Auslosung in einer Fünfergruppe (Gruppen A-D) landen werden. Von den anderen sechs Gruppenköpfen müssen fünf mit einer Sechsergruppe vorliebnehmen.

Gruppenköpfe der Gruppen A-D: Schweiz, Portugal, Niederlande, England

Topf 1 (Gruppenköpfe der Gruppen E-J): Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Kroatien, Polen

Topf 2 (Position 2 in den Gruppen A-J): Deutschland, Island, Bosnien-Herzegowina, Ukraine, Dänemark, Schweden, Russland, Österreich, Wales, Tschechien

Topf 3 (Position 3 in den Gruppen A-J): Slowakei, Türkei, Irland, Nordirland, Schottland, Norwegen, Serbien, Finnland, Bulgarien, Israel

Topf 4 (Position 4 in den Gruppen A-J): Ungarn, Rumänien, Griechenland, Albanien, Montenegro, Zypern, Estland, Slowenien, Litauen, Georgien

Topf 5 (Position 5 in den Gruppen A-J): Mazedonien, Kosovo, Weißrussland, Luxemburg, Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Moldawien, Gibraltar, Färöer

Topf 6 (Position 6 in den Gruppen F-J): Lettland, Liechtenstein, Andorra, Malta, San Marino

jpe/nik/sam

Nationalspieler mit mindestens 100 Länderspielen
Müller steigt ein: Der Hunderter-Klub der DFB-Auswahl
Müller, Matthäus und Co.
Müller, Matthäus und Co.

100 Länderspiele sind eine Schallmauer, die in der langen Historie des DFB nur ganz wenige Spieler durchbrochen haben. Thomas Müller gehört nun auch zum elitären Kreis. Die deutschen Rekordnationalspieler...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine