Reus fällt im Testspiel gegen Russland aus - Neuer beginnt

Löw: "Abstieg ist kein Weltuntergang"

Nationalelf - 14.11. 18:22

Es wird viel gesprochen vom drohenden Abstieg in der Nations League, vom möglichen Abstiegs-Showdown gegen die Niederlande am kommenden Montag. Viel Aufregung um nichts? Gewohnt gelassen nämlich sieht Joachim Löw dem Szenario entgegen: Der Bundestrainer hat sich ganz offensichtlich schon mit dem Abstieg abgefunden.

"Wenn wir absteigen, müssen wir das so hinnehmen": Bundestrainer Joachim Löw. © imago

Ob die Nationalelf den Sturz in die europäische Zweitklassigkeit noch abwenden kann, hat sie nicht mehr in der eigenen Hand. Nur wenn Weltmeister Frankreich am Freitag in Rotterdam gegen die Niederlande nicht verliert, könnte die DFB-Auswahl den Abstieg mit einem Sieg noch verhindern.

Klingt dramatisch, ist es aber nicht - zumindest meinte Löw am Mittwoch: "Wir haben vielleicht den Fehler gemacht, die Nations League ein bisschen zu hoch zu hängen. Wenn wir absteigen, ist das kein Weltuntergang", sagte er und fügte an: "Man kann ja auch wieder aufsteigen. Für ein Turnier ist das nicht entscheidend." Wenn Deutschland absteige, müsse man das "so hinnehmen und akzeptieren. Die Konzentration gilt dann der EM-Qualifikation, darauf müssen wir dann alles ausrichten."

Reus fällt aus - Löw setzt auf junges Sturm-Trio

Ehe es am Montag in Gelsenkirchen zum "Abstiegs-Showdown" gegen die Niederlande kommt, steht am Donnerstagabend (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Leipzig die Generalprobe an. Im Testländerspiel gegen Russland plant Löw wie zuletzt beim 1:2 in Frankreich mit seinem jungen, schnellen Sturm-Trio um Timo Werner, Serge Gnabry und Leroy Sané. "Die Drei vorn haben es gut gemacht. Die Tendenz geht dahin, dass die Drei wieder beginnen", sagte der Bundestrainer vor dem Abschlusstraining am Mittwoch.

Fehlen wird der verletzte Marco Reus. Der BVB-Kapitän sei wegen einer Mittelfußprellung und eines geschwollenen Knöchels nicht einsatzfähig. "Von daher macht es keinen Sinn", sagte Löw. Reus könne wahrscheinlich am Donnerstag mit Lauftraining einsteigen. Ob er aber bis Montag fit wird, konnte Löw nicht beantworten. Man müsse "von Tag zu Tag sehen". Bei der Torhüterfrage gab es derweil keine Unklarheiten: Manuel Neuer beginnt.

cfl

weitere News und Hintergründe