Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.10.2018, 18:43

Augsburger muss weiter auf seine Chance warten

Löws Erklärung: Darum ist Max wieder nicht dabei

Viele können nicht verstehen, warum Philipp Max keine Einladung für die deutsche Nationalmannschaft bekommen hat. Am Freitag äußerte sich Bundestrainer Joachim Löw einmal mehr zu der Personalie und erklärte seine Entscheidung.

Viele Scorerpunkte, aber keine Einladung: Philipp Max vom FC Augsburg.
Viele Scorerpunkte, aber keine Einladung: Philipp Max vom FC Augsburg.
© imagoZoomansicht

Zwei Tore und 13 Vorlagen stehen für Max in der Saison 2017/18 zu Buche, nur Thomas Müller vom FC Bayern hatte mehr Assists vorzuweisen (16). Und in dieser Saison? Kommt Max nach sieben Spieltagen schon auf zwei Tore und zwei Vorlagen. Auf einen Anruf des Bundestrainers wartet er trotzdem bislang vergeblich.

Ende August, bei der vorausgegangenen Nominierung, hatte man in Augsburg darüber schon Unverständnis geäußert. "Klar ist man enttäuscht", sagte Trainer Manuel Baum. "Wir alle in der Mannschaft sind fest davon ausgegangen, dass Philipp nominiert wird", sagte Kapitän Daniel Baier.

Max' Problem damals wie heute hat einen Namen: Nico Schulz. Der Hoffenheimer wurde gegen Frankreich und Peru nominiert, traf sogar im zweiten Spiel gegen die Südamerikaner spielentscheidend zum 2:1 - wohlgemerkt bei seinem DFB-Debüt.

Man habe Max einige Male beobachtet, er habe eine gute letzte Saison gespielt und auch jetzt wieder gut begonnen, erklärte der Bundestrainer. Aber: "Ich sehe Nico Schulz eine Nasenlänge vor Max", sagte Löw. "Er spielt ähnlich vom Stil her, Schulz ist defensiv aber noch einen Tick stärker." Der Dritte im Bunde, Jonas Hector, steht laut Löw auch nicht zur Disposition: "Jonas Hector hat seit Jahren sehr gute Leistungen gebracht", Schulz und Hector seien laut Bundestrainer derzeit "auf gleicher Qualitätsstufe".

Vieles deutet also darauf hin, dass ein Zweikampf zwischen diesen beiden Linksverteidigern um den Stammplatz entbrennen wird. Und Max weiter außen vor ist.

las

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 12.10., 13:49 Uhr
"Sehr, sehr gutes Modell" - Kroos lobt Sechser Kimmich
Gegen die Niederlande will die DFB-Elf die WM-Wiedergutmachung fortsetzen - weiterhin mit besonderem Fokus auf die Stabilität in der Defensive. Und damit auch auf Joshua Kimmichs neue Rolle.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Max

Vorname:Philipp
Nachname:Max
Nation: Deutschland
Verein:FC Augsburg
Geboren am:30.09.1993

weitere Infos zu N. Schulz

Vorname:Nico
Nachname:Schulz
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:01.04.1993

weitere Infos zu J. Hector

Vorname:Jonas
Nachname:Hector
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:27.05.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine