Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
BorisPasternak
Beitrag melden
06.09.18, 16:49

Und was soll bei einer Fußballmannschaft an der Bezeichnung "Mannschaft" falsch sein ????

Soll sie sich Rentnertruppe nennen ? Oder Schwalbenkönige ? Oder Millionarios ? Oder was ? Soweit ich weiß, ist eine Fußballmannschaft eine Mannschaft. Und diese Bezeichnung ist alles andere als "anmaßend", wie der Redakteur hier schreibt. Sondern absolut realistisch. Man könnte bestenfalls von einer gewissen "Heuchelei" seitens Bierhoffs munkeln, indem er versucht, sich, den DFB und diese Millionärstruppe an den Normalfan anzubiedern. Mann könnte davon sprechen, muß es aber nicht.
hl1984
Beitrag melden
06.09.18, 13:20

Die Mannschaft

Unser lieber Bundestrainer ist beratungsresistent. Wie eh und jeh. Nominiert einen Hector, gibt ihm anschließend wegen überlastung frei und hat in seinem Kader 7 Innenverteidiger und 2 Außenverteidiger. Was für eine ausgewogene Nominierung. Da fällt wirklich nicht auf , dass er keinen "6" er mitgenommen hat.
Was natürlich wichtig ist, ist der Name "Mannschaft", der bestehen bleiben soll. Dabei finde ich man sollte sich von "Mannschaft" in "Scheiterhaufen" umbenennen.
BorisPasternak
Beitrag melden
05.09.18, 22:03

Die Antwort an den Vorredner lautet....

....Nein. Von Özil käme nichts dergleichen, was man von Modric gesehen hat. Özil hat nach Meinung eines süddeutschen Fußballxperten seit 2014 keinen Zweikampf gewonnen. Man war geradzu froh, wenn der in der gegnerischen Startaufstellung stand.
Zinfandel
Beitrag melden
04.09.18, 11:17

wer sollte es denn besser machen

An die Jogi Kritiker geht diese Frage! Was gab es für einen Aufruhr als Jogi Löw Leroy Sane nicht nominiert hat, könnte es nicht an dessen Einstellung gelegen haben. Warum wurde der jetzt im letzten Spiel in der PL von Pep aus dem Kader verbannt, im vorletzten Spiel in Minute 77 eingewechselt und glänzte danach durch Lustlosigkeit. Hoffentlich wird dieser deutsche Hoffnungsträger nicht zu einem zweiten Marco Marin über dessen Nichtnominierung auch ganz Deutschland empört war. Habt ihr euch einmal mit seinem weiteren Werdegang beschäftigt. Jetzt kommen die weiteren grossen Hoffnungsträger aus Leverkusen mit Brandt, Tah, Volland und Havertz. Dort mahnt der Torhüter die fehlende Gier und Leidenschaft dieser Spieler an und die sollen jetzt alle zum Retter d es deutschen Fußballs werden. Glaubt ihr das tatsächlich??? Alle Experten reden und schreiben von dem großen Umbruch der im deutschen Fußball stattfinden muss, mit welchen neuen Spielern sollte das der Fall sein. Ich sehe die Qualität nicht vielbescholtene Spieler wie Müller oder sogar auch Khedira ersetzen könnten. Müller hat bei der WM nicht getroffen, wieviele Tore hat der Mittelstürmer des Weltmeisters Oliver Giroud in Rußland erzielt. Lag es vielleicht auch an "Superstars" wie Toni Kroos warum die Stürmer nicht funktioniert haben. Wenn ein Toni Kroos von seinen Gegenspielern "bearbeitet" wird dann kommt leider nicht svon ihm. Der hat bei Real Leute wie Modric und Casemiro (hoffe das ist richtig geschrieben) die die Drecksarbeit für ihn leisten. Modric ist in meinen Augen bei Real der Mann im Mitfelfeld. Habt ihr gesehen wie der für sein Land die Arme hochgekrempelt hat und sich den Allerwertesten aufgerissen. Glaubt ihr das würde auch ein Toni Kroos leisten. Erinnert sei auch noch an einen Schweinssteiger im Endspiel bei der WM in Brasilien. Seid ihr sicher so etwas käme auch von Toni Kroos oder dem inzwischen zurück getretenen Özil???
Hundertmark1954
Beitrag melden
03.09.18, 14:45

Autorität

Die Autorität von Löw ist doch im Eimer !!! Was ist ein Trainer wert, der kaum noch Autorität hat?
Vor der WM 2018 trat er vor den Spielern, Medien und Fans auf als der WM-Sieg Trainer 2014 . Jetzt nach der WM 2018 ist er der Trainer, der alles falsch gemacht hat und das größte Versagen einer Deutschen Mannschaft bei einer WM zu vertreten hat.
Jetzt steht er vor den Spielern, den Medien und den Fans als der große Looser da.
rauschberg
Beitrag melden
03.09.18, 13:42

Deutschlaendergoalie

Die Nibelungentreue hat man sich doch mit der völlig unnötigen Vertragsverlängerung vor der WM selbst eingebrockt. Nun ist eine Entlassung natürlich ein verdammt teures Vergnügen - und das weiß ein Löw ganz genau.
Der verzichtet doch nicht freiwillig auf die Millionen. Und ein Grindel weiß ganz genau, dass er bei einer Entlassung un den dann bestehenden Forderungen eines Löw auch seine Tage gezählt wären.
Deutschlaendergoalie
Beitrag melden
01.09.18, 10:40

Vegebene Chancen und andere Sportarten

Im Kern kann man dem Kommentar nur zustimmen. Chance verpasst, Flickschusterei Teil 2. Das Verhalten eines Oliver Bierhoff erinnert stark an das unserer Spitzenpolitiker: abgehoben, arrogant, erfolgssatt, realitätsfern, innerlich gespalten, taktisch hinter der Zeit, in Teilen unprofessionell, spiegelt genau das Verhalten großer Mannschaftsteile während vder letzten WM wieder.
Der DFB weigert sich beharrlich, die Notbremse zu ziehen und setzt stattdessen auf Kontinuität mit Löw/Bierhoff und damit auch der oben angesprochenen Mängel. Nibelungentreue zahlt sich leider selten aus. Diese Lektion wird man auch beim DFB demnächst noch lernen.
Der Kader der sog. Mannschaft gehört streng genommen komplett ausgemistet, ein radikaler personeller Neuanfang ist beim Spielerpersonal aber kaum möglich, denn es fehlt mittlerweile an Qualität in der Breite. Den Grund dafür sehe ich (auch als langjähriger Bayern-Fan) in der Dominanz des FCB und dessen Personalpolitik. Es fehlt einfach ein sportliches und finanzielles Gegengewicht, dass die Bayern ernsthaft herausfordert. Qualität und Spitzenleistungen entstehen nur aus Konkurrenzkämpfen und die haben wir in Deutschland nicht. In der BL gibt es ja nicht mal einen Zweikampf um die Meisterschaft.
Glücklicherweise gibt es andere Sportarten, in denen Deutsche erfolgreich sind und für die DFB-Peinlichkeiten entschädigen. Die European Championships und so manche Tennis- und Reitsportveranstaltung haben das bewiesen. Die ehemals so genannte DFB-Nationalmannschaft wird für mich erst wieder nach einer Ablösung des Trios Löw, Bierhoff, Schneider interessant werden.
retiled
Beitrag melden
31.08.18, 15:09

was für eine chance

es ist doch erst ein paar wochen her.
ist es schon wieder aus dem gedächtnis gestrichen, mit welcher aufstellung er im wichtigsten spiel gegen korea angetreten ist. die anderen vorher waren ja nicht so wichtig. deshalb hat er im ersten ja reus geschont. fassungslos! mit özil, mit hector, mit khedira und mit goretzka auf rechtsaussen. trotz, trotz, überheblichkeit, ignoranz hoch wieviel?
ist das noch normal? kein mensch, aber wirklich kein mensch wäre auf diese formation gekommen. die vesammelte fussballkompetenz schüttelte mal wieder verständnislos den kopf. das war nicht das erste mal, dass er das fussballeinmaleins auf den kopf stellte.

die pennäler in meinem umfeld, mit denen ich mich manchmal über ihre lieblingsteams und die nationalmannschaft unterlhalte, (ich bin neugierig, was bei denen so in ist und im kopf abläuft), schütteln verständnislos den kopf und sagen der hat keine ahnung.
jeder pennäler würde die ms besser stellen.

und dann gibt es noch einige die nach alternativen fragen!
ein stock, ein einfacher stock, ein zufallsgenerator würde eine bessere struktur reinbringen.

im hf gegen frankreich in frankreich bringt er can und den dauerverletzten schweini.
özil hatte ihm vorm spiel gesagt er soll can bringen. er wäre der richtige.
can hatte noch kein einziges überzeugendes spiel in der nationalmannschaft gemacht, war für seine aussetzer, seine fatalen ballverluste bekannt und dann bringt er dieses def. mf in solch einem spiel. und natürlich seine exklusiventdeckung hector.
fatal. das spiel war von vorn herein verloren.
unglaublich, was anderes fällt mir nicht ein. unglaublich, solch ein lächerliches desaster.

löw soll noch mal eine chance bekommen?
die nächste katastrophe ist vorprogammiert.
KSCitizen
Beitrag melden
31.08.18, 08:53

Es ist schwer vorstellbar, dass die ‘weiter so mit uns, keiner kann es besser als ich’ Attitüde des Bundesjogi und seiner zwei Sänftenträger aus dem Schwerbenhaufen DFB Elf jetzt wieder eine erfolgreiche Mannschaft macht.

Löw war eh immer nur ein ‘me too’ Stratege, der die erfolgreichen Konzepte anderer versuchte zu kopieren, mal besser, mal schlechter. Nur 2010 war er m.E. wirklich massgeblich der Architekt des guten Abschneidens.
holland_dozier_holland
Beitrag melden
31.08.18, 01:28

Als erstes mal: Ich glaube nicht, dass auf einmal alles schlecht ist. Dass die vorhandenen Spieler nicht gut wären und auch der Trainer zu schlecht (welche gute Alternative hätte eigentlich bereitgestanden?) und auch nicht lernfähig. Und auch der Manager nicht lernfähig.

Aber ich hätte mir klarere Zeichen gewünscht. Als allererstes von Bierhoff. "Die Mannschaft". Sorry, so geht das nicht weiter. Wenn man schon das nicht gecheckt hat besteht da nicht viel Hoffnung. Zu der Erkenntnis hätte man mittlerweile kommen müssen.

Was Löw angeht: Die Selbstkritik fand ich gut. Angemessen. Die musste am Anfang stehen, ohne wäre ein Weiter undenkbar. Wer die Fehler eingestehen kann, kann hoffentlich auch aus ihnen lernen. Ich traue ihm das zu. Und ich glaube nicht, dass er bei den Spielern an Vertrauen verloren hat. Aber hey: Ich glaube. Basierend allein darauf, dass er in der Vergangenheit von Spielern für seine Mannschaftsführung gelobt wurde. Nun kommt mir nicht mit Ballack oder Frings. Notwendige Aussortierungen, aber in der Tat in den beiden Fällen nicht so gut gemacht. Hat nix damit zu tun, dass Löw nur aalglatte Typen mag. Jens Lehmann, anyone? "Mad Jens" war immer das Gegenteil. Auch Großkreutz fiel ja ein paar mal aus der Rolle. Das Argument ist zu leicht widerlegbar.

Zurück zum Thema: Ich hatte gehofft, dass Löw gegen Frankreich die junge Garde stürmen lässt. Defensive first, dann vorne Sané, Gnabry und Werner. Dafür ist das Personal da. ICh sehe nicht, wie man den Franzosen mit Ballbesitz gefährlich werden könnte. Die verteidigen das zu gut und nutzen Kontersituationen eiskalt aus.
Der Plan kann kaum sein, nun so weiterzumachen? Wenn man Frankreich nun naiv ins Messer laufen sollte, nachdem die ganze Welt gesehen hat, wie Frankreich spielt, dann sollte man die Ära Löw schleunigst beenden. Auch wenn ich es schade fände. Mir ist Löw nach wie vor sehr sympathisch und ich denke, er hat das Gespür dafür, die Gruppe zu führen, nicht verloren. Kommentiert das ruhig aber erwartet keine Antwort von mir ;-)

Natürlich kann Löw auch mit Reus, Draxler und Werner vorne Tempo für Konter reinbringen. Aber ich verstehe grad die Personalie Draxler nicht. Als Flügelspieler muss er irgendwann einmal ein Scorer werden. Sonst kannst du keinen Blumentopf gewinnen. Und sorry, nach über 200 Ligaspielen und 44 Länderspielen ist er das noch nicht. Wird auch nicht mehr, würde ich meinen. Das ist viel zu wenig. Serge Gnabry ist wieder fit und hat schon jetzt Quoten, die Draxler wohl nie erreichen wird. Ich finde das ärgerlich. Oder haben die Bayern ihr Veto eingelegt, weil er grad erst wieder fit ist? Gnabry ist für mich der eine Spieler, der wirklich fehlt, wirklich dabei sein sollte.

Und hey, allgemein: Etwas mehr frisches Blut hätte wohl jeder gerne gesehen. Nichts dagegen, Nils Petersen im Kreis zu lassen. Aber allein als Zeichen wäre es gut gewesen, vielleicht eher einen Füllkrug mal in diesem Kontext anzuschauen. Auch Marius Wolf wäre denkbar gewesen, obgleich in Dortmund noch nicht richtig angekommen. Starke letzte Saison jedoch. Oder Maxi Eggestein. Auch Pascal Groß finde ich absolut nicht uninteressant.

Nun gut, Thilo Kehrer ist dabei. Mit Nico Schulz endlich auch eine weitere Option als LV (Plattenhardt ist für mich nicht der richtige Backup). Und: Auf Kai Havertz kann man gespannt sein. Sicher eher Einwechselspieler gegen Frankreich und von Beginn an gegen Peru. Noch vollkommen unklar, wo bei ihm das Limit liegt.

Unterm Strich ist gerade mit Kai Havertz doch eine sehr interessante Blutauffrischung dabei. Schnell ist er auch, vielleicht sehen wir ja gar Havertz, Reus und Werner direkt vom Start als 3 schnelle Offensivleute vor einer massierten Defensive.

Wie ich Löw einschätze, wird jedoch erst einmal Julian Brandt einen Starteinsatz bekommen, nicht Kai Havertz. Nun, verdient hat er ihn ja auch schon.

Ich bin in jedem Fall sehr gespannt.

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine