Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.08.2018, 09:53

Hoeneß über Schweinsteiger, Löw und Boateng

"Nationalelf nur dann wieder gut, wenn Bayern gut ist"

Nach Bastian Schweinsteigers Abschiedsspiel sprach Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Werte, die Nationalmannschaft und Jerome Boateng. Joachim Löw warnte er vor einer "Alibi-Veranstaltung".

Uli Hoeneß
Hat keine großen Erwartungen an Joachim Löws Pressekonferenz heute: Bayern-Präsident Uli Hoeneß.
© imagoZoomansicht

Als der Held des Abends, Bastian Schweinsteiger, schon längst entschwunden, als kein Spieler und Trainer mehr in der Kabine war, da kam plötzlich Präsident Uli Hoeneß durch die Mixed-Zone der Allianz-Arena geschlendert. Der Bayern-Präsident war wie die meisten Zuschauer und Protagonisten sichtlich beeindruckt von dem, was er erlebt hatte.

"Als ich auf dem Feld stand, um ihn zu verabschieden, da dachte ich mir, Werte zählen schon noch was in unserer Gesellschaft. Das spürte man, dass die Leute ihm was zurückgeben wollten für das, was er geleistet hat", so Hoeneß. "Basti ist einer, der für Werte steht." Auch einer, der mal für den FC Bayern in der Verantwortung steht? "Ich glaube, Basti hat noch keinen Plan. Er hat noch nichts zugesagt, er will vielleicht noch ein Jahr spielen und dann sieht er mal weiter."

Ich halte überhaupt nichts davon, eine Alibi-Veranstaltung zu machen vor den Medien, um den tollen Hecht zu spielen.Uli Hoeneß über Joachim Löws PK in München

Auch Jogi Löw, der Trainer, der mit ihm als Leitfigur 2014 die WM in Brasilien gewonnen hatte, war am Dienstagabend in München anwesend. Doch das hatte auch einen anderen Grund, denn am heutigen Mittwoch will der Bundestrainer in München seine lang erwartete Analyse des deutschen Scheiterns 2018 präsentieren. Hoeneß gab sich zurückhaltend. "Ich glaube nicht, dass morgen viel rauskommt. Löw wäre unklug, alles in breiter Öffentlichkeit zu diskutieren. Ich halte überhaupt nichts davon, eine Alibi-Veranstaltung zu machen vor den Medien, um den tollen Hecht zu spielen."

Für Hoeneß ist die Sache einfach. Von einem großen Umbruch oder gar Revolution hält er wenig. "Man muss das eine oder andere ändern, aber das Allerwichtigste ist, dass die Mannschaft wieder mehr arbeitet und kämpft, sich nicht in ihr Schicksal ergibt, wie das in Russland war. Ein Spiel wie gegen Südkorea, wo wir gegen einen zweitklassigen Gegner über 90 Minuten fast keine Chance herausspielen, obwohl jeder wusste, dass es ums Sein oder Nichtsein geht, das ist ein Alarmzeichen und das hat nichts damit zu tun, zwölf Spieler auszutauschen."

Hoeneß' Gefühl sagt, Boateng "bleibt bei Bayern"

Für den Bayern-Präsidenten geht es also vor allem um Mentalität und Einstellung. "Es werden genügend Spieler dabeibleiben und die müssen anders spielen, als sie es in Russland getan haben." Das gilt sicher auch für die sieben Bayern-Spieler, die bei der WM aktiv waren. Hoeneß sieht deshalb den FC Bayern als Lokomotive für Löws Auswahl. "Ich weiß nur, dass die Nationalmannschaft nur dann wieder gut wird, wenn der FC Bayern gut ist, und daran müssen wir arbeiten."

So wie es aussieht, wird auch Jerome Boateng dabei mithelfen können. Auf die Frage, ob der Verteidiger denn Bayern erhalten bleibe, sagte Hoeneß am Dienstagabend: "Wenn Sie mein Gefühl heute Abend hören wollen, dann sage ich, er bleibt bei Bayern."

Mounir Zitouni

Bilder zum Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger
Tränen, die 31 und ein Volleytor: "Schweini" sagt Servus
Bilder zum Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger
Bilder zum Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger

Am Dienstag kehrte Bastian Schweinsteiger nach München zurück und absolvierte in der Allianz Arena sein Abschiedsspiel. In der ersten Hälfte lief der Weltmeister für sein Team Chicago Fire auf, im zweiten Durchgang für seinen Herzensklub FC Bayern. Dem Weltstar, der 17 Jahre für den FCB kickte, gelang sogar ein sehenswerter Treffer.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine