Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.08.2018, 14:25

Ein Kommentar von Rainer Franzke (Chefredaktion)

Lahm würde dem DFB unabhängig von der EM guttun

Philipp Lahm und Toni Kroos sorgten in der schier endlosen Zeit der Aufbereitung des WM-Debakels für positive Nachrichten. Doch warum sollte DFB-Ehrenspielführer Lahm nicht permanent dem DFB-Präsidium angehören? Ein überzeugendes Argument dagegen gibt es nicht. Ein Kommentar von Rainer Franzke.

Philipp Lahm
Es gibt kein Argument, weshalb Philipp Lahm nicht dem DFB-Präsidium angehören sollte.
© imagoZoomansicht

Erst am 29. August, 88 Tage nach dem blamablen Ausscheiden bei der WM in Russland, wird Bundestrainer Joachim Löw seine Aufräumarbeiten abgeschlossen haben. Das DFB-Präsidium wird er auf einer Sitzung am Rande des Bundesliga-Auftaktspiels Bayern gegen Hoffenheim am 24. August über personelle und strukturelle Konsequenzen, den Umbruch innerhalb der Mannschaft und deren grundsätzliche taktische Ausrichtung informieren. Zwei am Mittwoch bekannt gewordene Personalien hören sich in der schier endlosen Zeit der WM-Aufbereitung gut an.

Am Donnerstag bestätigte der DFB offiziell, was der kicker am Mittwoch exklusiv gemeldet hatte. Philipp Lahm wird Chef des OK für die EM 2024 und zieht als kooptiertes Mitglied in das DFB-Präsidium ein, sollte Deutschland am 27. September in Nyon den Zuschlag für die Ausrichtung der EM 2024 erhalten. Daneben erklärte Toni Kroos, der in der vom kicker organisierten Wahl gerade zum "Fußballer des Jahres" gekürt worden ist, in einem Interview mit der "Bild", dass er Gedanken an einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft verworfen hat. Zwei gute Nachrichten in schwierigen Zeiten des deutschen Fußballs.

Eine Frage ist diskussionswürdig: Warum soll Weltmeister Lahm nur bei einem Zuschlag für die EM 2024 in das DFB-Präsidium einziehen?

Ob Deutschland oder die Türkei, deren Staatspräsident Erdogan mit allen politischen und allen (kaum mehr vorhandenen) finanziellen Mitteln um den EM-Zuschlag kämpft, die Ausrichtung der Titelkämpfe in sechs Jahren übertragen bekommt, liegt nun zu allerletzt in der Hand des früheren Kapitäns der Nationalmannschaft. Lahm, erst am 8. Dezember 2017 zum sechsten Ehrenspielführer der Nationalmannschaft und zugleich zum Botschafter für die EM-Bewerbung ernannt, hat sich sympathisch eingebracht bei den vielen Terminen, in denen die Vorteile für eine Vergabe an Deutschland aufzuzeigen sind, in denen es auch und vor allem um Lobbyarbeit geht.

DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius hat in den zurückliegenden zwölf Monaten in vielen intensiven Gesprächen und zahlreichen Treffen Lahm für das Engagement gewonnen. Bei all diesen Anlässen hat der 34-Jährige als Fußballer durchaus erfahren, wie die Abläufe beim DFB sind, wie der größte Sportfachverband der Welt tickt. Die Bosse des FC Bayern München, mit dem Lahm zwischen 2005 und 2017 zahlreiche Erfolge gefeiert hat, rieten dem DFB schon im Frühjahr, auf die Erfahrung und die Kompetenz ihres langjährigen Musterprofis zu setzen, der seine Karriere ohne Skandale durchlaufen hat.

Die Kompetenz früherer Spitzenfußballer in den Führungsgremien des DFB ist gefragt. Mit Oliver Bierhoff und Horst Hrubesch gehören aktuell zwei ehemalige Fußballprofis dem 19-köpfigen DFB-Präsidium an. Es gibt kein überzeugendes Argument dagegen, aus dem Duo erfolgreicher früherer Nationalspieler ein Trio zu machen. Unabhängig davon, ob der EM-Zuschlag an Deutschland geht, würde Lahm dem DFB-Führungsgremium mit Sicherheit gut tun.

Rainer Franzke (Chefredaktion)
Rainer Franzke (Chefredaktion)
© kicker
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

Livescores Live

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Skandal von: losty - 17.11.18, 14:03 - 5 mal gelesen
BVB-Klopp von: Harry-Tony - 17.11.18, 13:38 - 25 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:30 SP1 Fußball Live - Legendenspiel
 
14:45 SKYS1 Golf
 
15:00 SDTV Life is a Pitch
 
15:00 SKYS1 Tennis: ATP World Tour
 
15:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine