Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
BorisPasternak
Beitrag melden
10.03.18, 10:46

Der User "Parnaioca" mag keine Freundschaftsspiele.....

.... alles was ihm "Freundschaftsspiele vom Leib hält", ist ihm willkommen. Die "Näischenslig" ist natürlich alles andere als ein freundschaftlicher Wettbewerb. Das ist nämlich knallharter Wettbewerb. Und zwar astreiner Wettbewerb, wie er brutaler nicht sein kann. Hier wird brutalst zur Sache gegangen. Nur das reine Ergebnis und die reine Ergebnisorientierung werden im Mittelpunkt stehen.
Parnaioca
Beitrag melden
26.01.18, 23:33

Gibt´s was öderes als Freundschaftsspiele?

Alles was mir Freundschaftsspiele vom Leib hält, ist mir willkommen, egal was wer damit an Kohle einsackt. Bin jetzt schon gespannt, wer aus unserer Gruppe absteigt.
cefix64
Beitrag melden
26.01.18, 14:51

Freundschaftsspiele

Leute, ganz ehrlich. Egal ob das Freundschaftsspiel gegen Brasilien oder Gibraltar geht. Der gestresste Topspieler wird sich eine Verletzungsauszeit nehmen und der Jogi lässt den Nachwuchs ran.

Das ist auch der große Nachteil dieser Nations League. Dass die Topspieler halt wirklich wieder mehr Stress haben, weil mehr 'wichtige' Spiele angesetzt sind.

Was negativ für die Spieler ist, ist aber für die Fans nicht so. Ich denke für uns wirds interessanter ... noch dazu, weil man sich in einer 3er Gruppe (fast) keine Blösse geben darf, da is man schnell abgestiegen.
MrMWallace1
Beitrag melden
25.01.18, 14:09

Warum so negativ?

Ich verstehe ehrlich nicht, warum so viele Leute der Nations League so negativ gegenüber stehen?
Für die Spieler komt es zu keiner Mehrbelastung, es wurden Freundschaftspieltermine für die Nations League reserviert. Das Zuschauerinteresse (sowohl im Stadion, als auch an den Bildschirmen) würde ich bei der Nations League doch deutlich höher einschätzen als bei Freundschaftsspiel xy gegen Nordirland, Australien oder USA. Klar gibt es auch attraktiviere Freundschaftsspiele gegen Brasilien oder Argentinien, aber dafür bleiben immernoch freie Termine für die Teams in Liga A und B. Die Attraktivität der Spiele der Nations League wird vermutlich höher einzuschätzen sein als die der eigentlichen EM-Quali, wo dann wieder Spiele gegen Färör/Malta/Lichtenstein und Konsorten gezeigt werden... Ich denke auch, dass die Nationaltrainer dieses Turnier durchaus ernst nehmen werden. Zum einen bietet es eine Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen zu testen ohne die ganz großen Auswirkungen fürchten zu müssen, zum anderen bietet es ja auch eine realistische Extrachance zur EM-Qualifikation, falls die eigentliche Quali nicht gut läuft. Notanker für chronische Problemkinder wie Niederlande oder Türkei. Und erstmals haben auch Teams, die sonst nie eine Chance hätten, die Möglichkeit bei einer EM dabei zu sein. Manchmal fragt man sich was die Leute eigentlich wollen oder ist es schlicht zur Gewohnheit geworden über jede Veränderung erstmal ordentlich zu meckern? "Gab es früher nicht, brauchen wir heute auch nicht" Diese Art von Konservativismus ist auch ein Grund dafür, dass Deutschland in der Welt immer mehr an Bedeutung verlieren wird. Hat zwar nix mit Sport zu tun, stimmt aber trotzdem.
BorisPasternak
Beitrag melden
25.01.18, 12:19

"Jubeln" soll ich ?

Wegen was ? Weil zwei B-Mannschaften auf´s Feld laufen und um die bronzene Avocado spielen ? Das ist ja lächerlich. Die UEFA veranstaltet hier eine Realsatire. My mining.
Ossisailor
Beitrag melden
25.01.18, 12:02

Es geht immer um etwas

Also Leute, Freundschaftsspiele waren und sind unbeliebt, weil uninteressant. Jetzt hat man einen Wettbewerb ausgeschrieben. Und glaubt mir: sobald es um etwas geht, einen Pokal, um Geld, dann geht es auch um´s Prestige. Da wollen die Teams gewinnen. Und schon ist Spannung drin. Auch wenn es (noch) kein wichtiger Titel ist. Aber weder die Franzosen noch die Holländer wollen freiwillig eine Liga runter. Und wir schon gar nicht.

Also: Nix Totgeburt, Boris. Du bist der erste, der jubeln wird.
riojackblue
Beitrag melden
25.01.18, 11:54

Anstosszeiten

Bei diesen Anstosszeiten:

Frankreich - DL an einen Dienstag um 20 Uhr 45
DL - Holland an einen Montag um 20 Uhr 45

und das soll dann die Massen in den Stadien ziehen?

Ich würde mal sagen das wird ein Schuss nach hinten.
BorisPasternak
Beitrag melden
25.01.18, 09:28

Wir werden Zeugen einer Totgeburt sein

Diese Näischenslig führt zu nichts außer zum Vollstopfen der UEFA-Taschen. Und ich möchte nicht wissen, wer oder welcher Personenkreis direkt daraus den meisten Nutzen zieht. Das heißt, eigentlich möchte ich es doch wissen. Was passiert eigentlich mit den Freundschaftsspielen gegen die Argentinier, die Brasilianer und so weiter ???
MarcAndreFrost
Beitrag melden
24.01.18, 23:41

EM-Qualifikation

Okay... die Play-Off-Finals, die vier Startplätze zur EM 2020 geben, werden laut Terminplan am 30.03.2019 gespielt. D.h. die "normale" EM-Quali startet erst danach. Bisher fing diese immer schon zwei Jahre vor dem Turnier an (zB im September 2014 für die EM 2016). Jetzt würde das erhebliche Terminschwierigkeiten verursachen, 10 Spieltage (der Modus der EM-Quali wird ja wohl kaum erheblich verändert werden, wenn jetzt vier Teams weniger als bisher teilnehmen) in ca. sieben Monaten unterzubringen (oder wird bis ins Jahr 2020 hinein gespielt und die Gruppen der EM dann ein paar Wochen vor Turnierstart ausgelost?).

Bisher war es so, dass eine Länderspielpause, also ein Wochenende plus ein bisschen drum herum (ca. Donnerstag bis Dienstag), meist aus zwei Länderspielen für ein Team bestand. Entweder waren das zwei Gruppenspiele, je nachdem wie der Terminplan lag, oder ein Gruppenspiel und ein Testspiel. War dieses Modell so verwerflich, dass die Nations League ausgerufen werden musste?

Diese einzelnen Testspiele waren im Gegensatz zu den Qualigruppen, in denen je ein Team auf Topf 1, 2 usw. dabei war, immer auf Augenhöhe. Die Elite war unter sich, die Mittelklasse ebenso und auch die Zwerge haben meist nur gegeneinander gespielt. Die Einteilung in der Nations League ist genau das Gleiche. Klar, es hat seinen Reiz, wenn ein Top-Team absteigen muss (zB von A nach B) - weil es eben nur gegen andere Top-Teams gespielt hat - und ein kleiner Verband einen Aufstieg (zB von D nach C) einen Aufstieg bejubeln darf, aber das wird sich alles wieder einpendeln, weil in Europa ein zu großes Gefälle herrscht (es werden ja wohl kaum zB Polen oder Italien in Liga D durchgereicht oder Luxemburg und Lettland in Liga A stürmen). Ein paar Länder, die in Liga B verortet sind, können mal ein Gastspiel in Liga A geben... mehr aber auch nicht. In der Regel bleibt es bei dieser Mehrklassengesellschaft, was besonders für die Kleinen ätzend ist. Klein gegen Groß ist doch der Reiz.
Ich wüsste nicht, wieso Weißrussland gegen Luxemburg sich als Spiel aus Liga D der Nations League "besser vermarkten" ließe denn als normales Testspiel!?
KeithMoony
Beitrag melden
24.01.18, 23:39

@Korthose

Dann haben sie es ja doch noch hinbekommen.
Und wehe, es unterstellt wieder jemand dem Kaiser einen Deal...

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine