Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.09.2017, 23:25

70 Meter langes Banner an der Cannstatter Kurve

"Fanclub ist bunt": DFB-Anhang distanziert sich

Es war das beherrschende Thema der vergangenen Tage: die verbalen Entgleisungen, die sich einige Deutsche am Freitag in Prag beim Auswärtsspiel der deutschen Nationalelf geleistet hatten. Nun, beim 6:0 am Montag gegen Norwegen, distanzierten sich die DFB-Anhänger - mit einem 70 Meter langen Banner.

Ein Zeichen: Die deutschen Fans beziehen in Stuttgart Stellung - für Vielfalt und Weltoffenheit.
Ein Zeichen: Die deutschen Fans beziehen in Stuttgart Stellung - für Vielfalt und Weltoffenheit.
© imagoZoomansicht

Es war eine tolle Aktion der deutschen Fans. Am Montagabend in Stuttgart entrollten sie ein riesiges Banner entlang der Cannstatter Kurve - mit der Aufschrift: "Gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung - der Fanclub ist bunt und steht hinter der Mannschaft". Der Anhang bekannte Farbe - und distanzierte sich damit von den Vorfällen vergangenen Freitag in Prag.

Einige Deutsche hatten in der tschechischen Hauptstadt eine Schweigeminute vor dem Anpfiff torpediert, später rechtsradikale Parolen skandiert und einzelne DFB-Spieler beleidigt. Die Vorfälle schlugen hohe Wellen. Abwehrspieler Mats Hummels tat sich als Wortführer hervor und prangerte die Geschehnisse scharf an. Bundestrainer Joachim Löw meinte, er sei "weder bestürzt noch traurig", sondern vielmehr "voller Wut und sehr angefressen über das, was passiert ist".

lei

WM-Qualifikation Europa, 2016/17, 8. Spieltag
Deutschland - Norwegen 6:0
Deutschland - Norwegen 6:0
Flutlicht an

Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart: Mats Hummels & Co. treffen am 8. Spieltag der WM-Quali auf Norwegen.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine