Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.07.2017, 23:53

Kommentar zum Triumph beim Confed Cup

Jugendliche Begeisterung - auf und neben dem Platz

Der goldene Konfetti-Regen und das Feuerwerk wirkten auf den ersten Blick eine Spur übertrieben, es war eben nur der Confed-Cup und noch kein WM-Triumph. Ein zweiter Blick aber lohnt sich auf den Überraschungssieger, der seine Ehrenrunde im fast leeren Stadion und die anschließende Kabinenparty so zelebrierte wie die fünf Partien bei diesem Turnier: mit jugendlicher Begeisterung, mit Stolz und Leichtigkeit.


Ein Kommentar von kicker-Reporter Sebastian Wolff

Jubel mit Pokal: Das DFB-Team in St. Petersburg.
Jubel mit Pokal: Das DFB-Team in St. Petersburg.
© Getty ImagesZoomansicht

In der öffentlichen Wahrnehmung mag dieses Turnier nur eine untergeordnete Rolle gespielt haben, die beteiligten Spieler, insbesondere Leon Goretzka, Timo Werner oder Lars Stindl hat es einen großen Schritt vorangebracht. Joachim Löw wollte Druck aufbauen auf die etablierten Kräfte und seine ausgewählten Perspektivspieler weiterbringen - beides ist mit dem Erfolg von St. Petersburg gelungen. Weil sein Team im entscheidenden Moment gegen einen favorisierten Gegner nachwies, dass es, obwohl völlig neu zusammengestellt, in der Kürze der Zeit Siegermentalität entwickelt hat.

Wie beim 1:1 im Gruppenspiel gaben die Chilenen am Sonntagabend anfangs klar den Ton an, doch wie vor eineinhalb Wochen hielt die DFB-Elf dem Druck stand. Und wies einen klaren Entwicklungssprung binnen dieser zehn Tage nach - sie verteidigte sich nicht nur leidenschaftlich, sondern setzte selbst immer wieder Nadelstiche.

Dass die Mannschaft diesen Confed-Cup-Sieg beinahe wie einen WM-Triumph feierte und mit lautem Gegröle sogar die Pressekonferenz ihres Trainers stürmte, ist keineswegs ein Indiz dafür, dass sie die Bodenhaftung zu verlieren droht - es zeigt vielmehr, dass sie schnell zu einer begeisterungsfähigen und auch begeisternden Einheit geworden ist. Eine Mannschaft, die bis vor drei Wochen noch gar keine war, diese Bezeichnung aber nicht nur verdient, sondern als Team auch lebt.

Sebastian Wolff
kicker-Reporter Sebastian Wolff.
© kicker

Joachim Löw muss nun damit leben, dass Deutschland mehr noch als zuvor die Favoritenrolle zugeschoben wird. Zweifel daran, dass ihm dies gelingen könnte, scheinen unangebracht. Weil er schon in der Stunde des Erfolgs zumindest mit Worten den Spagat bewältigt. Er lobt seine Spieler enthusiastisch ("Ich bin mega stolz auf diese Truppe, sie hat etwas außergewöhnliches und herausragendes geleistet"), versucht sie aber gleichzeitig weiter zu Hochleistungen zu treiben. "Sie müssen es jetzt bestätigen. Für viele fängt die Arbeit jetzt erst richtig an. Ein U-21-Titel und der Gewinn beim Confed-Cup sind keine Garantien, um Weltmeister zu werden." Die Erwartungen, auch im kommenden russischen Sommer im goldenen Konfetti-Regen baden zu können, sind geweckt. Und sie erscheinen alles andere als unrealistisch.

Confederations Cup, 2017, Finale
Chile - Deutschland 0:1
Chile - Deutschland 0:1
Angerichtet

Das Stadion in St. Petersburg - hier steigt ab 20 Uhr das Finale des Confed Cup zwischen Deutschland und Chile.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

40 Leserkommentare

Parnaioca
Beitrag melden
06.07.2017 | 19:18

Waffenwechsel?

@Schneebein

wenn Sie einen Ihrer Giftpfeile verleihen, könnte man ja die Waffen wechseln... :)
Schneebein
Beitrag melden
05.07.2017 | 21:23

Wie die kleinen Jungs hier schon wieder kloppen xD xD xD
Parnaioca
Beitrag melden
05.07.2017 | 14:50

Neymar woltte nicht gegen Deutschland? Seltsamer Vorwurf...

@kopf-ball.ungeheuer

Haben Sie die WM vor 3 Jahren angeschaut? Irgendwie wohl nicht... den Kicker[...]
kopf-ball.ungeheuer
Beitrag melden
05.07.2017 | 09:26

"bei der WM wird er zeigen wollen, was in ihm steckt"

@ paranoica

Neymar, soso. Ja, warum hat er es dann bei der Heim-WM vor drei Jahren nicht getan? [...]
holland_dozier_holland
Beitrag melden
04.07.2017 | 18:39

@Parnaioca

Also als Kandidat für den Titel sehe ich sie auch nicht. In nem einzelnen Spiel haben sie gegen die [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun