Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.06.2017, 20:07

Kommentar von kicker-Reporter Sebastian Wolff

Jetzt muss der nächste Schritt erfolgen

Gewiss, zwei Hürden, Australien und Kamerun, erwiesen sich als nicht besonders hoch, Und ja, gegen beide hatte Joachim Löws neuformierte Elf Phasen, in denen es wacklig wurde - dennoch: nach dem 100. Sieg im 150. Länderspiel feiert der Bundestrainer nicht nur ein stolzes Jubiläum, er darf sich auch darüber freuen, dass sein Experiment aufgegangen ist, mit einem Perspektivkader nach Russland zu reisen.

Bundestrainer Joachim Löw, hier mit Joshua Kimmich.
Mut und Augenmaß: Bundestrainer Joachim Löw, hier mit Joshua Kimmich.
© imagoZoomansicht

Löw wollte mit diesem Versuch zweierlei bezwecken - zum einen den etablierten Kräften Druck machen und zum anderen die jungen Talente weiterentwickeln. Natürlich taugen Vorrunden-Siege gegen Australien und Kamerun sowie ein Remis gegen Chile noch nicht, um die Geburtsstunde einer neuen Mannschaft auszurufen, aber die neue Formation hat neben Enthusiasmus und Talent auch die Mentalität nachgewiesen, dass sie gegen Widerstände angehen kann.

Gegen Chile drohte sie in der Anfangsphase regelrecht überrollt zu werden, rappelte sich aber wieder auf; auch Sonntag geriet der Start gegen die Afrikaner mächtig daneben. Die Diskussion, ob in erster Linie Kamerun zu schwach war oder Deutschland die richtigen Antworten fand, ist müßig. Unstrittig ist: Es gelang Einzelnen, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen: Kerem Demirbay lieferte 45 Minuten ein zag- und fehlerhaftes Startelf-Debüt, unmittelbar nach der Pause aber fasste er sich ein Herz, traf traumhaft mit dem schwächeren rechten Fuß und gab seinem und dem gesamten Spiel damit die Wende.

Gleiches gilt für Timo Werner: Eine Halbzeit lang kaum in Szene gesetzt, erzielte er nach der Pause einen Doppelpack und demonstriert, dass er nicht nur in der Bundesliga glänzen kann.

Hürde Mexiko ist höher

Löw bewies im Vorfeld nicht nur Mut bei der Kaderzusammenstellung, er findet jetzt auch das richtige Maß bei der Bewertung der Leistung. Der Bundestrainer betont zu recht, dass er stolz ist auf seine Spieler, doch er überzieht auch nicht mit seinen Lobeshymnen: "Dass wir in der ersten Halbzeit Probleme hatten, lag an uns. Wir waren nervös und angespannt." Aber: Sie haben sich gesteigert und dürfen bleiben.

Donnerstag wird die nächste Steigerung nötig sein. Mexiko stellt eine höhere Hürde als Kamerun dar. Die nachgewiesene Lern- und Entwicklungsfähigkeit der jungen deutschen Elf innerhalb der ersten Turnierwoche macht sie dennoch nicht zum klaren Außenseiter.

kicker-Reporter Sebastian Wolff
kicker-Reporter Sebastian Wolff
© kicker
Confederations Cup, 2017, Vorrunde, 3. Spieltag
Deutschland - Kamerun 3:1
Deutschland - Kamerun 3:1
Afrikanische Anfeuerung

Die Fans aus Kamerun sind schon vor Anpfiff bereit.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

11 Leserkommentare

kopf-ball.ungeheuer
Beitrag melden
29.06.2017 | 11:07

Es geht uns zu gut

Habe mal, gemessen an der Kolumne von Jürgen Klinsmann in der aktuellen Printausgabe, versucht, die [...]
Beitrag melden
26.06.2017 | 11:11

LENO / TER STEGEN

Ok, vielleicht war mein letztes kommentar ein bischen uebertrieben, aber ich denke das Leno und TerStegen [...]
Beitrag melden
26.06.2017 | 10:26

TerStagen raus

Ter Stegen und Leno haben im Tor nichts zu suchen. Beide sehen immer aus wie erschrocken, wie ein Haase [...]
Woodstock1969
Beitrag melden
26.06.2017 | 09:45

@keith-moony

Das ist doch nur die Vorbereitungsphase und der Übergang zu einem System ganz ohne Torwart.
Ich ka[...]
SteelLynx
Beitrag melden
26.06.2017 | 08:53

@retiled

Man könnte auch sagen, Süle hätte beim Gegentor seinen Job nicht gemacht und den Gegner nicht entscheidend [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

weitere Infos zu Ti. Werner

Vorname:Timo
Nachname:Werner
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:06.03.1996

weitere Infos zu Demirbay

Vorname:Kerem
Nachname:Demirbay
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:03.07.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine