Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.06.2017, 23:15

Kommentar von kicker-Chefreporter Oliver Hartmann

Reifeprüfung für Löws Lehrlinge - Stindl empfiehlt sich

In Deutschland stöhnten viele in den vergangenen Tagen über die Hitze. In der russischen Teilrepublik Tatarstan fragen sich die Menschen, wo nur der Sommer geblieben ist. Gerade mal zwölf Grad zeigte das Thermometer am Donnerstagabend in Kasan, als sich die deutsche Perspektiv-Elf und der in Bestbesetzung angetretene Südamerika-Meister Chile mit einem unterm Strich leistungsgerechten 1:1 trennten. Ein Kommentar von kicker-Chefreporter Oliver Hartmann...

DFB-Elf
Das Ergebnis wie auch der Auftritt ein Achtungserfolg: Deutschland gab gegen Chile ein gutes Bild ab.
© imagoZoomansicht

Das Ergebnis wie auch der Auftritt ist ein Achtungserfolg für diesen jüngsten deutschen Turnierkader und zugleich auch ein Beleg für die erstaunlich schnelle Lernfähigkeit dieser kaum aufeinander abgestimmten Mannschaft. Sie hat sich in diesem Duell nicht vom selbstverschuldeten frühen Rückstand schocken lassen. Sie hat sich in der Folgezeit mit vereinten Kräften (und einer Portion Glück beim Lattenschuss von Eduardo Vargas) gewehrt gegen das extrem frühe und kollektive Pressing des Kontrahenten.

Sie ist nicht eingebrochen unter dem physischen Druck der Chilenen, sondern hat sich nach und nach in diese Partie gearbeitet und ihrerseits noch vor der Pause einen empfindlichen Nadelstich in Form des wundervoll herausgespielten 1:1 gesetzt. Sie hat sich in der zweiten Halbzeit den Gegner, der nun augenscheinlich mit seinen Kräften haushalten musste, weitgehend vom Hals gehalten.

Kurzum: Sie ist gegen alle Widerstände angegangen, hat diese auf hohem taktischen Niveau gegen einen mit Einzelspielern der Extraklasse ausgestatteten und über Jahre hinweg eingespielten Kontrahenten überwunden.

Löws Schützlinge, Löws Turnier-Lehrlinge

Das ist mehr als man von dieser deutschen Elf gegen einen der großen Favoriten auf den Gewinn dieses Turniers und des WM-Titels 2018 erwarten konnte. Löws Schützlinge, vielfach auf internationaler Ebene noch Turnier-Lehrlinge, haben eine bemerkenswerte Reifeprüfung abgelegt. Und den Grundstein fürs Weiterkommen geschafft. Bereits ein Unentschieden am Sonntag gegen Kamerun reicht der DFB-Auswahl damit zum sicheren Einzug ins Halbfinale.

Der Spätberufene zeichnet sich aus

Lars Stindl und Leon Goretzka
Der Spätberufene: Torschütze Lars Stindl (hier mit Leon Goretzka).
© imagoZoomansicht

Für Bundestrainer Joachim Löw brachte auch diese Partie im Hinblick auf die Bewertung der eigenen Reihen wichtige Erkenntnisse. Der spätberufene Lars Stindl konnte sich wie schon gegen Australien auszeichnen, nicht nur wegen seines zweiten Turniertreffers, sondern auch wegen einiger schlauer Laufwege. Der Gladbacher verkörpert als schwer zu fassender Wanderer zwischen den gegnerischen Reihen einen Spielertyp ähnlich wie Thomas Müller und könnte als großer Gewinner aus diesem Acht-Nationen-Turnier hervorgehen.

Emre Can verfügt über eine Dynamik, die er öfter so gewinnbringend einsetzen sollte wie bei der unwiderstehlichen Vorbereitung des Ausgleichtreffers. Und die künftigen Münchner Sebastian Rudy und Niklas Süle zeigten, dass sie mit ihren Aufgaben wachsen. Dass Löw in diesen 90 Minuten keinen einzigen Wechsel vornahm, war aus seiner Sicht das größte Kompliment für dieses Kollektiv.

Schwachstellen

Confederations Cup, 2017, Vorrunde, 2. Spieltag
Deutschland - Chile 1:1
Deutschland - Chile 1:1
Imposante Kulisse

Die Kasan-Arena hat sich für den Kracher zwischen Deutschland und Chile herausgeputzt.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild

Dabei hatte dieses durchaus auch ihre Schwachstellen, die ausgerechnet die erfahrensten Kräfte bildeten. Shkodran Mustafi beispielsweise, der seinem schlimmen Fehlpass vor dem 0:1 weitere mitunter krasse Fehler folgen ließ. Oder Kapitän Julian Draxler, der noch nicht so recht in dieses Turnier finden mag.

Oliver Hartmann
kicker-Chefreporter Oliver Hartmann
© kicker

Löw hat unmittelbar nach der Partie klargemacht, dass er diese Gruppe als Erster abschließen will. Auf die ganz große Rotation wird er deshalb wohl verzichten, und das wäre auch gut so. Der einst fromme Vorsatz, alle mitgenommen Spieler mit reichlich Einsatzzeiten auszustatten, widerspricht der innerhalb des Kaders gewachsenen Gier, dieses Turnier unbedingt gewinnen zu wollen.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 23.06., 14:38 Uhr
Reifeprüfung bestanden - Deutschland auf Halbfinalkurs
Am Donnerstagabend war die Partie gegen Chile ein erster richtiger Härtetest beim Confed Cup in Russland für die Elf von Joachim Löw. Mit dem Remis gegen die Südamerikaner konnte der Bundestrainer zufrieden sein - und der Weg zum Halbfinale ist nicht mehr weit. Mit vier Punkten auf dem Konto reicht der DFB-Elf im letzten Spiel gegen Kamerun ein Unentschieden, um die Gruppenphase zu überstehen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

25 Leserkommentare

dettikonfetti
Beitrag melden
23.06.2017 | 23:03

Ohne Stürmer

Ich verstehe auch nicht,warum Yogi in der zweiten Halbzeit weder Wagner noch Werner gebracht hat-in [...]
olliundseinkahn
Beitrag melden
23.06.2017 | 15:16

Steigerung-ja

Auf jeden Fall eine Steigerung zum ersten Spiel. Gegen die Chilenen hat sich die Mannschaft reifer gezeigt. [...]
Fohlentommi
Beitrag melden
23.06.2017 | 14:39

Herr Stindl ist bisher eindeutig DIE positive Erscheinung bei diesem Turnier. Herzlichen Glückwusch [...]
UWL
Beitrag melden
23.06.2017 | 12:33

gonozal....

stabil? Ich habe keine Stabile Abwehr gesehen. Nur weil die Chilenen zum Schluss keine Kraft mehr hatten [...]
Gonozal
Beitrag melden
23.06.2017 | 11:19

@deingewissen

Dann sollte der DFB wegen der vielen Schwalben auch eine Kooperation mit dem 'Deutschen Bund für Vogelschutz' [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

weitere Infos zu Pizzi

Vorname:Juan Antonio
Nachname:Pizzi
Nation: Spanien

weitere Infos zu Stindl

Vorname:Lars
Nachname:Stindl
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:26.08.1988

weitere Infos zu Can

Vorname:Emre
Nachname:Can
Nation: Deutschland
Verein:FC Liverpool
Geboren am:12.01.1994

weitere Infos zu Mustafi

Vorname:Shkodran
Nachname:Mustafi
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:17.04.1992

weitere Infos zu Draxler

Vorname:Julian
Nachname:Draxler
Nation: Deutschland
Verein:Paris St. Germain
Geboren am:20.09.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine