Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
holland_dozier_holland
Beitrag melden
30.03.17, 09:34

@retiled

Die Sache ist die: Du hättest ihn nach 2012 ausgewechselt, richtig? Weil dich seine Art nervt. Und weil er deiner Meinung nach sehr viele grobe Fehler macht. Ich frage dich: Warum hat er in der Mannschaft immer Autorität gehabt, wenn er doch so viele offensichtliche Fehler gemacht hat?

Menschenführung: Du sagst es ja selber. Das ist über 6 Wochen absolut kein Selbstläufer. Daran sind schon viele gescheitert.

Wäre er wirklich 2012 gegangen - es ist schon äußerst fraglich, dass die WM 2014 dann so verlaufen wäre. Nein, Deutschland hatte nicht den mit Abstand besten Kader. Das ist eine Legende. Frankreich und Argentinien waren absolut auf Augenhöhe, sehr viele andere wären in direkten Duellen auch auf Augenhöhe gewesen (Kroatien, Kolumbien, Chile, Uruguay, Italien, selbst Spanien). Ghana, USA und Algerien waren nebenbei auch stark, es war nicht einfach nur die Schwäche Deutschlands. Diese Teams wurden von keiner großen Mannschaft in den letzten Jahren einfach weggehauen.

Dass Lahm und Schweinsteiger ganz sicher ein gewichtiges Wort hatten ist wohl normal. Woher aber weisst du alles so sehr genau? Kann es sein, dass es sich um Vermutungen handelt?

Es ist im Übrigen auch immer leicht, Fehler hervorzuheben. Positives wird dabei gerne vergessen. Wie sehr wurde Löw etwa 2010 kritisiert für das Festhalten an Klose und Podolski. Wäre es nach den Fans gegangen, hätte ganz sicher Kießling auf dem Platz gestanden. Welcher in seiner gesamten Karriere leider in großen internationalen Spielen nichts gerissen hat (mal seine CL- und EL-Bilanz angucken). Das Gleiche passiert aber immer wieder. Auch zur EM 2016 Schürrle mitzunehmen - was für ein Unding. Dass Schürrle in der Nationalmannschaft eine großartige Bilanz hat wurde schnell vergessen. Club und Nationalelf sind eben nicht dasselbe.

Auch korrekt: Löws Bilanz ist klasse. Wie von wooohooo schon erwähnt. Die ersten 45 Min im EM-Halbfinale 2016 sah Frankreich keinen Stich, hat alle Balle direkt wieder verloren. Dann Handspiel, Elfer. Danach Frankeich mit Selbstvertrauen und auf Konter. Rest ist bekannt.

Nochmal zu Fehlern: Zählt dazu auch die Taktik im Viertelfinale gegen Italien? Würde ich gerne mal hören. Mastermind Mehmet Scholl war ja der Meinung, dass Italien wie Nordirland und die Slowakei zu bespielen wäre. Mit Ballbesitz und Offensivschwung. Wie Spanien gegen Italien eine Runde zuvor. Dass Italien nicht damit umgehen kann, wenn man sie mit ihren eigenen Waffen bekämpft (wie im Freundschaftsspiel einige Monate zuvor erprobt) war Scholl komplett entgangen und er redete sich in Rage. Ich kann ihn spätestens seitdem nicht mehr ernst nehmen. Italien überrennst du nicht. Löws Taktik war aufgegangen, Italien erstmals im Turnier besiegt, auch zu Recht. Kaum etwas zugelassen, vorne ein paar Chancen mehr gehabt. Abgezockter Auftritt. Eben wie sonst Italien. Bei den Elfern Glück - klar.

Zusammenfassend: Der dringende Grund für einen Wechsel erschließt sich mir nicht.
wooohooo
Beitrag melden
28.03.17, 00:09

@retiled

2008: Vize-Europameister
2010: WM-Dritter
2012: EM-Halbfinale
2014: WELTMEISTER
2016: EM-Halbfinale

.
.
.

Wie oft haben Sie dabei in großen Turnieren ein Halbfinale erreicht? Löw jedes mal... und das sogar trotz Özil! ;)

Einfach nur lächerlich... das komplette Ausland beneidet uns um das Team inkl. Führung und hier wird alles schlecht geredet!

P.S. Bei der letzten EM war Deutschland so ziemlich das stärkste Team und sie sind ausgeschieden, aufgrund individueller Fehler von zwei Spielern, welche bei Heynckes zu den Leistungsträgern zählten (Boateng gegen Italien! Bis zum Elfer eine extrem souveräne Vorstellung dank einer grandiosen Aufstellung... durch den Elfer wurde Hummels in der unnötig viel zu hektischen gewordenen Schlussphase verwarnt. Und Schweinsteigers Superman Einlage im Halbfinale...).
retiled
Beitrag melden
27.03.17, 14:49

kann's mir nicht verkneifen

mich zu ihm zu äußern!
hab' mich schon zu oft über ihn und seine ganze art geärgert!

eins muss ich ihm zugestehen. von menschenführung hat er echt kompetenz!

es fährt jeder gerne hin. da herrscht anscheindend ein super klima. er ist ein klasse
moderator und ausgleicher! er vermittelt mit seiner belegschaft ein familiäres gefühl.
das darf man nicht unterschlagen. in psychologischer hinsicht bei einem turnier über
6 wochen inkl. vorbereitung vielleicht mit der wichtigste faktor.

ansonsten wird er persönlich, meiner ansicht nach, in fachlicher hinsicht komplett überschätzt.
seine anfängerfehler in manchen spielen, was taktik, auswechslungen und dirkekter zugriff
auf spielgeschehen angeht, kannst du dir als arrivierter noch nicht mal in bei den mittleren amateurklassen erlauben, sonst ist auf dauer deine reputation weg.

ansonsten geht er mir auch mit seinem ganzen habitus und gehabe mächtig auf den geist.
ähnlich damals kohl!
die übersättigung ist einfach da und schreit förmlich nach einem neuen mann, nach einem neuen anfang.
wer sagt, dass es schlechter wird? nach der wm 18 muss er weg. andere wie schweini oder poldi haben es doch auch eingesehen, dass der weg irgendwann zu ende ist.
hat er weniger intelligenz als diese?
er spürt doch den gegenwind schon seit jahren. warum sein festkleben?
meint er, er wäre der einzige und es bräuchte ihn. falsch gedacht.
seine entourage bekniet ihn zu bleiben, damit sie weiterhin ihre füsse unter den tisch des
dfb stecken und um das dolce vita weiterhin geniessen zu können.
unser herr bierhoff wäre doch schon lange gegangen worden, wäre er nicht am rockzipfel des herrn löw gehangen.

die n11 braucht neue anstösse! ein neues kleid. das ist alles schon so abgelutscht.
desinteresse kommt auf.
herr bierhoff hat das gleich mal gerochen, aber nicht kapiert, dass es wahrscheinlich auch
mit seiner person und seiner zitronenauspressmaschinerie zusammenhängt.

der wm titel ist nicht auf seinem mist allein gewachsen.
da war ein herr heynckes, ungern genannt ein herr pepsi, sowie vor allem die herren lahm
und schweini beteiligt, die dem herrn bt mit besonders wertvollen tipps für taktik usw. zur seite standen.
wenn man sieht, wer schürrle für den verletzten kramer im wm endspiel tatsächlich einwechselte, als löw am spielfeldrand mal wieder kollabierte, der weiß was ich meine.

meine vision ist, dass löw eine erleuchtung bekommt, er sollte vielleicht mal nach indien fahren und endlich aufhört meine fussballkreise zu stören.

rangnick oder kloppo, zwei wirkliche fachleute müssen ran.

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schürrle

Vorname:André
Nachname:Schürrle
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:06.11.1990

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun